Fehlerbehebung von In-App-Nachrichten

Diese Informationen helfen Ihnen bei der Fehlerbehebung von In-App-Nachrichten.

Wenn Sie alle Anforderungen für In-App-Nachrichten erfüllt haben, aber keine Nachrichten angezeigt werden, überprüfen Sie die folgenden Punkte:

Enthält die Anwendung die neue Konfiguration und das neue SDK?

Stellen Sie sicher, dass Sie die SDK-Version 4.2 (oder höher) verwenden und dass sie ordnungsgemäß konfiguriert ist. Stellen Sie sicher, dass Ihre Konfiguration (heruntergeladene JSON-Datei) einen Abschnitt Messages oder einen Remote-Endpunkt „Nachrichten“ enthält, der vom dynamischen Tag-Management abgerufen werden kann.

Meine Vollbildnachricht in Android wird nicht angezeigt. Ich verwende das richtige SDK, die richtige Konfiguration und meine Auslöser werden erfüllt.

Haben Sie Ihre Manifestdatei aktualisiert, um die Aktivität im Vollbildmodus zu definieren?

Meine lokale Benachrichtigung in Android funktioniert nicht.

Stellen Sie sicher, dass der Broadcast-Empfänger für lokale Benachrichtigungen in Ihrer Manifestdatei deklariert ist. Weitere Informationen finden Sie in Schritt 2 des Abschnitts In-App-Nachrichten aktivieren.

Ist die Nachricht „live“?

Überprüfen Sie in der Statusspalte auf der Seite „In-App-Nachricht verwalten“ die Listenansicht und überprüfen Sie, ob sie live ist.

Sehen Sie sich die Einstellungen einmal anzeigen, immer anzeigen, offline anzeigen auf der Registerkarte „Zielgruppe“ an.

Stellen Sie sicher, dass diese Einstellungen wie erforderlich festgelegt sind. Überprüfen Sie auf der Registerkarte Zielgruppe die Auslöser-Optionen, mit deren Hilfe Sie festlegen können, wie oft die Nachricht angezeigt wird.

Bei Verwendung eines Ereignisstarts als Auslöser …

Ereignis wird nur bei einer neuen Sitzung ausgelöst. Weitere Informationen dazu, wann eine Sitzung beginnt, finden Sie in der Spalte lifecycleTimeout in der JSON-Konfigurationsdatei. Weitere Informationen finden Sie unter ADBMobile JSON-Konfiguration.

Ich habe meine Nachricht remote aktualisiert in der Anwendung wird jedoch nach wie vor die alte Nachricht angezeigt.

Führen Sie eine der folgenden Aufgaben aus:

  • Die Aktualisierung des Endpunkts entsprechend Ihrer neuen Definition im dynamischen Tag-Management kann einige Minuten dauern.

    Versuchen Sie es nach einiger Zeit erneut.

  • Die Konfiguration wird nur bei einem Neustart aktualisiert.
    Wenn die Anwendung innerhalb des Sitzungs-Timeouts des Lebenszyklus neu gestartet wurde, wurde die neue Konfiguration möglicherweise nicht heruntergeladen.

    Weitere Informationen finden Sie unter Lebenszyklusmetriken.

Mein Bild passt nicht genau in den von der Vorlage bereitgestellten Raum.

Die Vollbildvorlage „In-App-Nachricht“ unterstützt die Anzeige eines Bildes von einem Remoteserver (Bild-URL) oder vom App-Paket (Paketbild). Das Bild sollte in einem Standard-Bildformat vorliegen, wie z. B. JPG, GIF oder PNG.

Da Gerätebildschirme verschiedenste Abmessungen aufweisen, passt das Bild sehr wahrscheinlich nicht genau in den Platz der Vorlage. Die Vorlage zentriert das Bild, um die Bildmitte anzuzeigen, und schneidet Überschüssiges ab (Hochformat) bzw. lässt die Bildseiten verblassen (Querformat).

Im Folgenden finden Sie die genauen Positionierungs- und Größenregeln für jede Ausrichtung:

  • Hochformat:

    • Eine Höhe von 195 px für Smartphones
    • Eine Höhe von 529 px für Tablets
    • Zentriert, wenn die Bildbreite geringer als die Gerätebreite ist.
    • Zugeschnitten, wenn die Bildbreite größer als die Gerätebreite ist.
  • Querformat:

    • Das Bild wurde auf 100 % der Höhe des Geräts skaliert.
    • Die Breite beträgt 75 % des Geräts, wobei sich eine Ausblendung auf der rechten Seite befindet.

Wenn Sie Probleme mit der Vollbildvorlage haben, können Sie die benutzerdefinierte HTML-Vorlage herunterladen und verwenden. Diese Vorlage bietet mehr Flexibilität für Bilder und ermöglicht die vollständige Steuerung der Vorlage.

In-App-Nachrichten auf einem iPhone X werden nicht im Vollbildmodus angezeigt.

So zeigen Sie In-App-Nachrichten im Vollbildmodus auf einem iPhone X an:

  1. Fügen Sie im Meta-Tag den Eintrag viewport-fit=cover hinzu.

    <meta name="viewport" content="viewport-fit=cover">
    
  2. Richten Sie die entsprechende Füllung im CSS für das oberste UI-Element ein, z. B.:

     topelement {
       padding-top:20px;
       /*Status bar height on iOS 11.0*/
       padding-top:constant(safe-area-inset-top);
       /*Status bar height on iOS 11+ */
       padding-top:env(safe-area-inset-top);
       } 
    

    Diese Einstellungen verhindern, dass die Elemente der Benutzeroberfläche mit der Statusleiste kollidieren.

Auf dieser Seite