Stapelverarbeitung von Treffern

Die Stapelverarbeitung von Treffern ermöglicht es Anwendungen, die gesendeten Treffer so lange zu speichern, bis die Anzahl der Treffer in der Warteschlange das konfigurierte Limit überschritten hat.

WICHTIG

Zur Verwendung der Stapelverarbeitung von Treffern müssen Sie die Offline-Verfolgung aktivieren und SDK-Version 4.1 oder höher verwenden

Um die Stapelverarbeitung von Treffern zu aktivieren, aktualisieren Sie die Datei ADBMobileConfig.json und geben Sie einen Wert für batchLimit an:

"analytics": {
    "batchLimit": 5,
    ...
}

Wenn der Wert auf eine Zahl größer 0 festgelegt ist, versetzt das SDK die Anzahl der Treffer in die Warteschlange, die dem Wert batchLimit entspricht. Nachdem dieser Schwellenwert erreicht wurde, werden alle Treffer in der Warteschlange gesendet.

Die folgenden Methoden werden bei der Stapelverarbeitung von Treffern verwendet:

  • Analytics.getQueueSize gibt einen long-Wert mit der Anzahl von Treffern zurück, die sich derzeit in der Warteschlange der Stapelverarbeitung befinden.

  • Analytics.sendQueuedHits erzwingt in der Bibliothek das Senden aller Treffer aus der Warteschlange – unabhängig von der Anzahl der Treffer.

  • Analytics.clearQueue löscht alle Treffer aus der Warteschlange, ohne sie zu senden.

Auf dieser Seite