Variable „products“

Die Variable „products“ kann nicht mithilfe von Verarbeitungsregeln festgelegt werden. Im Mobile SDK müssen Sie eine spezielle Syntax im Kontextdatenparameter verwenden, um die Variable „products“ beim Server-Aufruf festzulegen.

Um die Variable products festzulegen, setzen Sie einen Kontextdatenschlüssel auf "&&products" und legen Sie mithilfe der für die Variable products definierten Syntax den Wert fest:

cdata.put("&&products", "Category;Product;Quantity;Price[,Category;Product;Quantity;Price]");

Beispiel:

//create a context data dictionary 
HashMap cdata = new HashMap<String, Object>(); 
 
// add products, a purchase id, a purchase context data key, and any other data you want to collect. 
// Note the special syntax for products 
cdata.put("&&products", ";Running Shoes;1;69.95,;Running Socks;10;29.99"); 
cdata.put("myapp.purchase", "1"); 
cdata.put("myapp.purchaseid", "1234567890"); 
 
// send the tracking call - use either a trackAction or TrackState call. 
// trackAction example: 
Analytics.trackAction("purchase", cdata); 
// trackState example: 
Analytics.trackState("Order Confirmation", cdata);

Die Variable products wird in der Bildanfrage festgelegt und die anderen Variablen werden als Kontextdaten festgelegt. Sämtliche Kontextdatenvariablen müssen mithilfe von Verarbeitungsregeln zugeordnet werden:

Sie müssen die Variable products nicht mithilfe von Verarbeitungsregeln zuordnen, da diese Variable direkt in der Bildanfrage vom SDK festgelegt wird.

Auf dieser Seite

Adobe Maker Awards Banner

Time to shine!

Apply now for the 2021 Adobe Experience Maker Awards.

Apply now
Adobe Maker Awards Banner

Time to shine!

Apply now for the 2021 Adobe Experience Maker Awards.

Apply now