Adobe-Datenschutzerweiterung

Die Adobe-Datenschutzerweiterung bietet Funktionen zum Erfassen und Entfernen von Benutzer-IDs, die Endbenutzern von Adobe-Lösungen zugewiesen wurden.

Konfigurieren von Lösungen während der Installation

Wenn Sie die Adobe-Datenschutzerweiterung aus dem Erweiterungskatalog installieren, werden Sie dazu aufgefordert, die Lösungen auszuwählen, die Sie aktualisieren möchten. Derzeit können Sie die folgenden Lösungen aktualisieren:

  • Analytics (AA)

  • Audience Manager (AAM)

  • Target

  • Besucherdienst

  • AdCloud

  • Wählen Sie mindestens eine Lösung und klicken Sie dann auf „Aktualisieren“.

  • Wenn Sie Ihre Lösungen ausgewählt und konfiguriert haben, klicken Sie auf „Speichern“. Die Adobe-Datenschutzerweiterung wird der Liste Ihrer installierten Erweiterungen hinzugefügt.

    Die Optionen für die einzelnen Lösungen werden im Folgenden beschrieben.

Analytics

Standardmäßig müssen Sie Ihre Report Suite angeben, indem Sie eine Zeichenfolge eingeben oder ein Datenelement auswählen.

Klicken Sie zum Konfigurieren weiterer Elemente auf Choose an Item, wählen Sie das zu konfigurierende Element aus, klicken Sie dann auf Add und geben Sie den geforderten Parameter oder ein Datenelement ein.

Audience Manager

Klicken Sie auf Choose an Item, wählen Sie das zu konfigurierende Element aus, klicken Sie dann auf Add und geben Sie den geforderten Parameter oder ein Datenelement ein. Derzeit können Sie nur aamUUIDCookieName konfigurieren.

Target

Geben Sie den Target-Clientcode ein.

Besucherdienst

Geben Sie Ihre IMS-Organisations-ID ein.

AdCloud

Es gibt keine spezifischen Parameter für die AdCloud-Konfiguration.

Konfigurieren der Adobe-Datenschutzerweiterung

Nach dem Installieren der Erweiterung können Sie sie deaktivieren oder löschen. Klicken Sie in der Adobe-Datenschutzkarte in Ihren installierten Erweiterungen auf Configure und wählen Sie Disable oder Uninstall.

Aktionen

Die folgenden Aktionen sind verfügbar, wenn Sie eine Regel mit der Adobe-Datenschutzerweiterung konfigurieren.

Identitäten abrufen

Wenn das Ereignis und die Bedingungen erfüllt sind, rufen Sie zu dem Besucher gespeicherte Identitätsinformationen ab.

Geben Sie den Namen der JavaScript-Funktion ein, an die Sie die Daten übergeben möchten. Diese Funktion oder Methode verarbeitet die abgerufenen Identitäten. Sie haben die Wahl, ob Sie sie speichern, anzeigen oder an die Adobe DSGVO-API senden möchten.

Identitäten entfernen

Wenn das Ereignis und die Bedingungen erfüllt sind, entfernen Sie zu dem Besucher gespeicherte Identitätsinformationen.

Geben Sie den Namen der JavaScript-Funktion ein, an die Sie die Daten übergeben möchten. Diese Funktion oder Methode verarbeitet die abgerufenen Identitäten. Sie haben die Wahl, ob Sie sie speichern, anzeigen oder an die Adobe DSGVO-API senden möchten.

Identitäten abrufen, dann entfernen

Wenn das Ereignis und die Bedingungen erfüllt sind, rufen Sie zu dem Besucher gespeicherte Identitätsinformationen ab und entfernen Sie sie dann.

Tutorial: Konfigurieren der Datenschutzerweiterung

Das folgende Beispiel zeigt, wie ein Datenelement eingerichtet und mit der Datenschutzerweiterung verwendet wird.

  1. Erstellen Sie ein Datenelement namens privacyFunc.

    window.privacyFunc = function(a,b){
        console.log(a,b);
    }
    return window.privacyFunc
    
  2. Erstellen Sie eine Regel, die beim Laden der Bibliothek (Seitenanfang) mit einer Aktion aus der Adobe-Datenschutzerweiterung ausgeführt werden soll. Wählen Sie privacyFunc als Datenelement aus.

    • Erweiterung: Adobe-Datenschutz
    • Aktionstyp: Identitäten abrufen
      Dieser Aktionstyp zeigt Identitäten an, die erstellt, entfernt oder nicht entfernt wurden.
    • Name: Abrufen von Identitäten
  3. Aktualisieren Sie Ihre Entwicklungsbibliothek und veröffentlichen und testen Sie sie.

Auf dieser Seite