Benutzeroberfläche

HINWEIS

Um Journey Orchestration optimal nutzen zu können, empfehlen wir die Verwendung von Chrome als Internetbrowser. Die Benutzeroberfläche wird in der im IMS definierten Sprache angezeigt. Wenn Ihre IMS-Sprache von Journey Orchestration nicht unterstützt wird, wird die Benutzeroberfläche in Englisch angezeigt.

Die vorliegende Dokumentation wird entsprechend den Produktänderungen regelmäßig aktualisiert. Manche Screenshots können jedoch geringfügig von der Benutzeroberfläche des Produkts abweichen.

Zugreifen auf Journey Orchestration

Um die Benutzeroberfläche von Journey Orchestration aufzurufen, klicken Sie oben rechts auf das Symbol App Selector. Klicken Sie dann auf Journey Orchestration.

Alternativ können Sie auf Journey Orchestration über die Experience Cloud-Startseite im Bereich Schnellzugriff zugreifen.

Kennenlernen der Benutzeroberfläche

Die Menüs am oberen Seitenrand bieten Zugriff auf die verschiedenen Funktionen von Journey Orchestration: Startseite (die Journeys), Datenquellen, Ereignisse, Aktionen.

Klicken Sie auf das -Symbol oben rechts im Bildschirm, um die Kontexthilfe anzuzeigen. Sie ist jetzt in allen Listenbildschirmen (Journeys, Ereignisse, Aktionen und Datenquellen) von Journey Orchestration verfügbar. Auf diese Weise können Sie eine kurze Beschreibung der aktuellen Funktion anzeigen und auf zugehörige Artikel und Videos zugreifen.

Suchen und Filtern

In den Listen Startseite, Datenquellen, Ereignisse und Aktionen können Sie über eine Suchleiste nach einem Element suchen.

Sie können auf die Filter zugreifen, indem Sie auf das Filtersymbol links oben in der Liste klicken. Mit dem Filtermenü können Sie die angezeigten Elemente anhand unterschiedlicher Kriterien filtern. Sie können festlegen, dass nur die Elemente eines bestimmten Typs oder Status, die von Ihnen erstellten Elemente oder die in den letzten 30 Tagen geänderten Elemente angezeigt werden sollen.

Verwenden Sie in den Listen Datenquellen, Ereignisse und Aktionen die Erstellungsfilter, um nach dem Erstellungsdatum und Anwender zu filtern. Sie können beispielsweise festlegen, dass nur die Ereignisse angezeigt werden sollen, die Sie in den letzten 30 Tagen erstellt haben.

In der Journey-Liste (unter Startseite) können Sie die angezeigten Journeys zusätzlich zu den Erstellungsfiltern auch nach Status, Typ und Version filtern (Status- und Versionsfilter). Der Typ kann Unitäres Ereignis oder Segmentqualifikation sein. Sie können auch festlegen, dass nur die Journeys angezeigt werden, die ein bestimmtes Ereignis, eine bestimmte Feldergruppe oder eine bestimmte Aktion verwenden (Aktivitätsfilter und Datenfilter). Mit den Veröffentlichungsfiltern können Sie ein Veröffentlichungsdatum oder einen bestimmten Benutzer auswählen. Sie können beispielsweise entscheiden, dass nur die aktuellen Versionen von Live-Journeys, die am Vortag veröffentlicht wurden, angezeigt werden sollen. Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite.

HINWEIS

Beachten Sie, dass angezeigte Spalten mithilfe der Konfigurationsschaltfläche oben rechts in den Listen personalisiert werden können. Die Personalisierung wird für jeden Benutzer individuell gespeichert.

Mit den Spalten Letzte Aktualisierung und Letzte Aktualisierung von können Sie anzeigen, wann und durch wen Ihre Journeys zuletzt aktualisiert wurden.

In den Konfigurationsbereichen für Ereignis, Datenquelle und Aktion zeigt das Feld Verwendet in die Zahl der Journeys an, die dieses bestimmte Ereignis, diese Feldergruppe oder diese Aktion verwenden. Sie können auf die Schaltfläche Customer Journeys anzeigen klicken, um die Liste der entsprechenden Journeys zu öffnen.

In den verschiedenen Listen können Sie grundlegende Aktionen für einzelne Elemente durchführen. Sie können Elemente beispielsweise duplizieren oder löschen.

Durchsuchen von Adobe Experience Platform-Feldern

Bei der Definition von Ereignis-Payload, Feldgruppen-Payload und der Auswahl von Feldern im Ausdruckseditor wird der Anzeigename zusätzlich zum Feldnamen angezeigt. Diese Informationen werden aus der Schemadefinition im Experience-Datenmodell abgerufen.

Wenn beim Einrichten von Schemata Deskriptoren wie „xdm:alternateDisplayInfo“ angegeben werden, werden die Anzeigenamen durch benutzerfreundliche Namen ersetzt. Dies ist besonders bei der Verwendung von eVars und generischen Feldern nützlich. Deskriptoren für benutzerfreundliche Namen können über einen API-Aufruf konfiguriert werden. Weitere Informationen finden Sie im Entwicklerhandbuch zur Schema Registry.

Wenn ein benutzerfreundlicher Name verfügbar ist, wird das Feld als <friendly-name>(<name>) angezeigt. Ist kein benutzerfreundlicher Name verfügbar, wird der Anzeigename angezeigt, z. B. <display-name>(<name>). Wenn keiner der Namen definiert ist, wird nur der technische Name des Felds <name> angezeigt.

HINWEIS

Benutzerfreundliche Namen werden nicht abgerufen, wenn Sie Felder aus einer Vereinigungsmenge von Schemas auswählen.

Barrierefreiheit

Die Funktionen für Barrierefreiheit in Adobe Journey Optimizer werden von Adobe Experience Platform bereitgestellt:

  • Tastaturzugriff
  • Farbkontrast
  • Validierung von Pflichtfeldern

Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation zu Adobe Experience Platform.

Sie können die folgenden gängigen Tastaturbefehle in Adobe Journey Optimizer verwenden:

Aktion Tastaturbefehl
Wechseln zwischen Elementen, Abschnitten und Menügruppen der Benutzeroberfläche Tabulatortaste
Rückwärts zwischen Elementen, Abschnitten und Menügruppen der Benutzeroberfläche wechseln Umschalttaste + Tabulatortaste
Bewegen innerhalb von Abschnitten zum Setzen des Fokus auf einzelne Elemente Pfeil
Auswählen oder Löschen eines Element, das sich im Fokus befindet Eingabetaste oder Leertaste
Abbrechen einer Auswahl, Reduzieren eines Panels oder Schließen eines Dialogfelds Esc

Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation zu Adobe Experience Platform.

Sie können diese Tastaturbefehle in bestimmten Teilen von Journey Optimizer verwenden:

Element der Benutzeroberfläche Aktion Tastaturbefehl
Liste der Journeys, Aktionen, Datenquellen oder Ereignisse Erstellen einer Journey, Aktion, Datenquelle oder eines Ereignisses C
Journey-Arbeitsfläche im Entwurfsstatus Hinzufügen einer Aktivität aus der linken Palette an der ersten verfügbaren Position von oben nach unten Doppelklick auf die Aktivität
Auswahl aller Aktivitäten Strg + A (Windows)
Befehl + A (Mac)
Löschen von ausgewählten Aktivitäten Löschen oder Rücktaste und anschließend Eingabetaste zur Bestätigung des Löschvorgangs

Konfigurationsbereich dieser Elemente:

  • Aktivität in einer Journey
  • Ereignis
  • Datenquelle
  • Aktion
Wechseln zum nächsten zu konfigurierenden Feld Tabulatortaste
Speichern der Änderungen und Schließen des Konfigurationsbereichs Eingabetaste
Verwerfen von Änderungen und Schließen des Konfigurationsbereichs Esc
Journey im Testmodus Aktivieren oder Deaktivieren des Testmodus T
Auslösen eines Ereignisses in einer ereignisbasierten Journey E

Auslösen eines Ereignisses in einer segmentbasierten Journey, für die die Option Jeweils ein Einzelprofil aktiviert ist

P
Anzeigen der Testprotokolle L
Textfeld Auswahl des gesamten Texts im ausgewählten Feld Strg + A (Windows)
Befehl + A (Mac)
Popup-Fenster Änderungen speichern oder die Aktion bestätigen Eingabetaste
Schließen des Fensters Esc
Einfacher Ausdruckseditor Auswählen und Hinzufügen eines Feldes Doppelklick auf ein Feld
Durchsuchen von XDM-Feldern Auswahl aller Felder eines Knotens Auswahl des übergeordneten Knotens
Payload-Vorschau Auswahl der Payload Strg + A (Windows)
Befehl + A (Mac)

Auf dieser Seite