Erste Schritte

Bei Journey Orchestration gibt es zwei Arten von Benutzern, die jeweils eigene Aufgaben erledigen: den technischen Anwender und den Business-Anwender. Der Benutzerzugriff wird mithilfe von Produktprofilen und Berechtigungen verwaltet. Informationen zum Konfigurieren des Benutzerzugriffs finden Sie auf dieser Seite.

Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Schritte zum Konfigurieren und Verwenden von Journey Orchestration:

  1. Ereignis konfigurieren

    Sie müssen die erwarteten Informationen sowie deren Verarbeitungsmethode definieren. Die Konfiguration ist obligatorisch. Dieser Schritt wird von einem technischen Anwender ausgeführt.

    Weitere Informationen hierzu finden Sie auf dieser Seite.

  2. Konfigurieren der Datenquelle

    Sie müssen eine Verbindung zu einem System definieren, um zusätzliche Informationen abrufen zu können, die bei Ihren Journeys verwendet werden (z. B. in Ihren Bedingungen). Außerdem wird zur Bereitstellungszeit eine integrierte Adobe Experience Platform-Datenquelle konfiguriert. Dieser Schritt ist nicht erforderlich, wenn Sie ausschließlich Daten aus den Ereignissen Ihrer Journey nutzen. Dieser Schritt wird von einem technischen Anwender ausgeführt.

    Weitere Informationen hierzu finden Sie auf dieser Seite.

  3. Konfigurieren einer Aktion

    Wenn Sie zum Versand Ihrer Nachrichten ein Drittanbietersystem verwenden möchten, müssen Sie dessen Verbindung zu Journey Orchestration konfigurieren. Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite.

    Wenn Sie Adobe Campaign Standard zum Senden von Nachrichten verwenden möchten, müssen Sie die integrierte Aktion konfigurieren. Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite.

    Diese Schritte werden von einem technischen Anwender ausgeführt.

  4. Gestalten Ihrer Journey

    Kombinieren Sie die verschiedenen Ereignis-, Orchestrierungs- und Aktionsaktivitäten, um Ihre mehrstufigen kanalübergreifenden Szenarien zu erstellen. Dieser Schritt wird von einem Business-Anwender ausgeführt.

    Weitere Informationen hierzu finden Sie auf dieser Seite.

  5. Testen und Veröffentlichen der Journey

    Sie müssen die Journey validieren und aktivieren. Dieser Schritt wird von einem Business-Anwender ausgeführt.

    Weitere Informationen dazu finden Sie auf den Seiten Testen der Journey und Veröffentlichen der Journey.

  6. Überwachen Ihrer Journey

    Verwenden Sie die dedizierten Reporting-Tools, um zu messen, ob Ihre Journey effektiv ist. Dieser Schritt wird von einem Business-Anwender ausgeführt.

    Weitere Informationen hierzu finden Sie auf dieser Seite.

Auf dieser Seite