Erstellen von Simulationen

Über die Simulation

Zur Validierung Ihrer Entscheidungslogik können Sie simulieren, welche Angebote für eine bestimmte Platzierung an ein Testprofil gesendet werden.

Dadurch können Sie verschiedene Versionen Ihrer Angebote testen und anpassen, ohne dass dies Auswirkungen auf die ausgewählten Empfänger hat.

HINWEIS

Diese Funktion simuliert eine einzelne Anfrage an die Decisioning-API. Weitere Informationen finden Sie unter Angebote mithilfe der Decisioning API bereitstellen.

Um auf diese Funktion zuzugreifen, wählen Sie die Registerkarte Simulation aus dem Menü Entscheidungs-Management > Angebote.

HINWEIS

Da die Simulation kein Entscheidungsereignis generiert, ist der Begrenzungswert nicht betroffen.

Auswählen der Testprofile

Zunächst müssen Sie die Testprofile auswählen, die Sie für die Simulation verwenden möchten.

VORSICHT

Um Ihre Nachrichten in der Vorschau darzustellen und einen Testversand durchzuführen, benötigen Sie verfügbare Testprofile. Hier erfahren Sie, wie Sie ein Testprofil erstellen.

  1. Klicken Sie auf Profil verwalten.

  2. Wählen Sie den Identity-Namespace aus, den Sie zur Identifizierung von Testprofilen verwenden möchten. In diesem Beispiel verwenden wir den Namespace E-Mail.

    HINWEIS

    Ein Identity-Namespace definiert den Kontext einer Kennung wie eine E-Mail-Adresse oder eine CRM-ID. Weitere Informationen zu Identity-Namespaces von Adobe Experience Platform finden Sie in diesem Abschnitt.

  3. Geben Sie den Identitätswert ein und klicken Sie auf Ansicht, um die verfügbaren Profile aufzulisten.

  4. Fügen Sie weitere Profile hinzu, wenn Sie verschiedene Profildaten testen möchten, und speichern Sie Ihre Auswahl.

  5. Nach dem Hinzufügen werden alle Profile in der Dropdown-Liste unter Testprofil aufgelistet. Sie können zwischen den gespeicherten Testprofilen wechseln, um die Ergebnisse für jedes ausgewählte Profil anzuzeigen.

    HINWEIS

    Die ausgewählten Profile verbleiben von Sitzung zu Sitzung als Testprofile in der Registerkarte Simulation, bis sie mithilfe von Profil verwalten entfernt werden.

  6. Sie können auf den Link Profildetails klicken, um die ausgewählten Profildaten anzuzeigen.

Hinzufügen von Entscheidungsumfängen

Wählen Sie nun die Angebotsentscheidungen aus, die Sie für Ihre Testprofile simulieren möchten.

  1. Wählen Sie Entscheidungsumfang hinzufügen aus.

  2. Wählen Sie eine Platzierung aus der Liste aus.

  3. Die verfügbaren Entscheidungen werden angezeigt.

    • Sie können das Suchfeld verwenden, um die Auswahl zu verfeinern.
    • Sie können auf den Link Angebotsentscheidungen öffnen klicken, um die von Ihnen erstellte Liste aller Entscheidungen zu öffnen. Weitere Informationen finden Sie unter Entscheidungen.

    Wählen Sie die gewünschte Entscheidung aus und klicken Sie auf Hinzufügen.

  4. Der soeben definierte Entscheidungsumfang wird im Hauptarbeitsbereich angezeigt.

    Sie können einstellen, wie viele Angebote angefordert werden sollen. Wenn Sie beispielsweise „2“ auswählen, werden für diesen Entscheidungsumfang die besten zwei Angebote angezeigt.

    HINWEIS

    Sie können bis zu 30 Angebote anfordern.

  5. Wiederholen Sie die obigen Schritte, um so viele Entscheidungen wie nötig hinzuzufügen.

    HINWEIS

    Selbst wenn Sie mehrere Entscheidungsumfänge definieren, wird nur eine API-Anfrage simuliert.

Definieren von Simulationseinstellungen

Gehen Sie wie folgt vor, um die Standardeinstellungen für Ihre Simulationen zu bearbeiten.

  1. Klicken Sie auf Einstellungen.

  2. Im Bereich Deduplizierung können Sie festlegen, dass Angebote für alle Entscheidungen und/oder Platzierungen dupliziert werden können. Dies bedeutet, dass mehreren Entscheidungen/Platzierungen möglicherweise dasselbe Angebot zugewiesen wird.

    HINWEIS

    Alle Deduplizierungs-Flags sind standardmäßig für die Simulation aktiviert, was bedeutet, dass das Entscheidungsmodul Duplikate zulässt und somit denselben Vorschlag für mehrere Entscheidungen/Platzierungen machen kann. Weitere Informationen zu den Eigenschaften von Decisioning API-Anfragen finden Sie in diesem Abschnitt.

  3. Im Bereich Antwortformat können Sie wählen, ob Metadaten in die Code-Ansicht aufgenommen werden sollen. Aktivieren Sie die entsprechende Option und wählen Sie die gewünschten Metadaten aus. Sie werden in den Anfrage- und Antwort-Payloads angezeigt, wenn Sie Code anzeigen auswählen. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Anzeigen von Simulationsergebnissen.

    HINWEIS

    Beim Aktivieren der Option werden standardmäßig alle Elemente ausgewählt.

  4. Klicken Sie auf Speichern.

HINWEIS

Für Simulationsdaten können Sie derzeit nur die Hub-API verwenden.

Anzeigen von Simulationsergebnissen

Nachdem Sie einen Entscheidungsumfang hinzugefügt und ein Testprofil ausgewählt haben, können Sie die Ergebnisse anzeigen.

  1. Klicken Sie auf Ergebnisse anzeigen.

  2. Die besten verfügbaren Angebote werden entsprechend dem ausgewählten Profil für jede Entscheidung angezeigt.

    Wählen Sie ein Angebot aus, um dessen Details anzuzeigen.

  3. Klicken Sie auf Code anzeigen, um die Anfrage- und Antwort-Payloads anzuzeigen. Weitere Informationen

  4. Wählen Sie ein anderes Profil aus der Liste aus, um die Ergebnisse der Angebotsentscheidungen für ein anderes Testprofil anzuzeigen.

  5. Sie können die Entscheidungsumfänge beliebig oft hinzufügen, entfernen oder aktualisieren.

HINWEIS

Jedes Mal, wenn Sie Profile ändern oder Entscheidungsumfänge aktualisieren, müssen Sie die Ergebnisse mit der Schaltfläche Ergebnisse anzeigen aktualisieren.

Code anzeigen

  1. Verwenden Sie die Schaltfläche Code anzeigen, um die Anfrage- und Antwort-Payloads anzuzeigen.

    Die Code-Ansicht zeigt die Entwicklerinformationen für den aktuellen Benutzer an. Standardmäßig wird die Antwort-Payload angezeigt.

  2. Klicken Sie auf Antwort-Payload oder Anfrage-Payload, um zwischen den beiden Registerkarten zu wechseln.

  3. So verwenden Sie die Anfrage-Payload außerhalb von Journey Optimizer - Zur Fehlerbehebung kopieren Sie diese beispielsweise unter Verwendung des Buttons In die Zwischenablage kopieren, der sich oberhalb der Code-Ansicht befindet.

    HINWEIS

    Wenn Sie die Anfrage- oder Antwort-Payload in Ihren eigenen Code kopieren, ersetzen Sie {USER_TOKEN} und {API_KEY} durch gültige Werte. In der {target="_blank"} Dokumentation zu Adobe Experience Platform-APIs erfahren Sie, wie Sie diese Werte abrufen können.

Auf dieser Seite