Konfigurieren von E-Mail-Einstellungen

Definieren Sie die E-Mail-Einstellungen im entsprechenden Abschnitt zur Konfiguration der Kanaloberfläche (d. h. Nachrichtenvoreinstellung). In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie eine Oberfläche erstellen.

E-Mail-Typ

Wählen Sie im Abschnitt E-MAIL-TYP die Art der Nachricht, die mit der Oberfläche gesendet werden soll: Marketing oder Transaktion.

  • Wählen Sie Marketing für Werbe-E-Mails. Diese Nachrichten erfordern das Einverständnis des Benutzenden.

  • Wählen Sie Transaktion für nicht-kommerzielle E-Mails, wie z. B. Bestellbestätigungen, Benachrichtigungen beim Zurücksetzen des Kennworts oder Versandinformationen.

VORSICHT

Transaktions-E-Mails können auch an Profile gesendet werden, die sich von Marketing-Nachrichten abgemeldet haben. Diese Nachrichten können nur in bestimmten Kontexten gesendet werden.

Wenn Sie eine Nachricht erstellen, müssen Sie eine gültige Kanaloberfläche auswählen, die der für Ihre E-Mail ausgewählten Kategorie entspricht.

Subdomain- und IP-Pools

Im Abschnitt Subdomain- und IP-Pools müssen Sie folgendermaßen vorgehen:

  1. Wählen Sie die Subdomain aus, die zum Senden der E-Mails verwendet werden soll. Weitere Informationen

  2. Wählen Sie den IP-Pool aus, der mit der Oberfläche verknüpft werden soll. Weitere Informationen

Sie können nicht mit der Erstellung der Oberfläche fortfahren, während sich der ausgewählte IP-Pool in Bearbeitung befindet (Status Verarbeitung läuft) und noch nie mit der ausgewählten Subdomain verknüpft wurde. In diesem Fall wird weiterhin die älteste Version der IP-Pool-/Subdomain-Zuordnung verwendet. Um dies zu vermeiden, speichern Sie die Oberfläche als Entwurf und versuchen Sie es erneut, sobald der IP-Pool den Status Erfolgreich abgeschlossen erreicht hat.

HINWEIS

Für Nicht-Produktionsumgebungen erstellt Adobe keine nativen Test-Subdomains und gewährt auch keinen Zugriff auf einen freigegebenen Versand-IP-Pool. Sie müssen Ihre eigenen Subdomains zuweisen und die IPs des Ihrem Unternehmen zugewiesenen Pools verwenden.

List-Unsubscribe

Bei der Auswahl einer Subdomain aus der Liste wird die Option zur Aktivierung der Abmeldung von der Liste angezeigt.

Standardmäßig ist diese Option aktiviert.

Wenn Sie diese Option aktiviert lassen, wird automatisch ein Abmelde-Link in die E-Mail-Kopfzeile eingefügt, z. B.:

Wenn Sie diese Option deaktivieren, wird in der E-Mail-Kopfzeile kein Abmelde-Link angezeigt.

Der Abmelde-Link besteht aus zwei Elementen:

  • Einer Abmelde-E-Mail-Adresse, an die alle Abmeldeanfragen gesendet werden.

    Bei Journey Optimizer ist die Abmelde-E-Mail-Adresse die standardmäßig in der Kanaloberfläche angezeigte Adresse Mailto (unsubscribe) und basiert auf der ausgewählten Subdomain.

  • Die Abmelde-URL ist die URL der Landingpage, auf die der Benutzer gelangt, wenn er sich abgemeldet hat.

    Wenn Sie einen Ein-Klick-Opt-out-Link zu einer Nachricht hinzufügen, die mit dieser Oberfläche erstellt wurde, ist die Abmelde-URL die für den Ein-Klick-Opt-out-Link definierte URL.

    HINWEIS

    Wenn Sie in Ihrem Nachrichteninhalt keinen Ein-Klick-Opt-out-Link hinzufügen, wird dem Benutzer keine Landingpage angezeigt.

Weitere Informationen zum Hinzufügen eines Kopfzeilen-Abmelde-Links zu Ihren Nachrichten finden Sie in diesem Abschnitt.

Kopfzeilenparameter

Geben Sie im Abschnitt Kopfzeilenparameter die Absendernamen und E-Mail-Adressen ein, die mit dem Typ der mit dieser Oberfläche gesendeten E-Mails verknüpft sind.

VORSICHT

Die E-Mail-Adressen müssen die aktuell ausgewählte delegierte Subdomain verwenden.

  • Absendername: Der Name des Absenders, wie z. B. der Name Ihrer Marke.

  • Absender-E-Mail: Die E-Mail-Adresse, die Sie für Ihre Kommunikation verwenden möchten. Wenn die zugewiesene Subdomain beispielsweise marketing.luma.com lautet, können Sie contact@marketing.luma.com verwenden.

  • Antwort an (Name): Der Name, der verwendet wird, wenn der Empfänger in seiner E-Mail-Client-Software auf den Button Antworten klickt.

  • Antwort an (E-Mail): Die E-Mail-Adresse, die verwendet wird, wenn der Empfänger in seiner E-Mail-Client-Software auf den Button Antworten klickt. Sie müssen eine Adresse verwenden, die in der zugewiesenen Subdomain definiert ist (z. B. reply@marketing.luma.com), da ansonsten die E-Mails gelöscht werden.

  • E-Mail-Fehler: An dieser Adresse werden alle Fehlermeldungen empfangen, die von ISPs nach mehreren Tagen der E-Mail-Zustellung erzeugt wurden (asynchrone Bounces).

HINWEIS

Adressen müssen mit einem Buchstaben (A-Z) beginnen und dürfen nur alphanumerische Zeichen enthalten. Sie können auch die Zeichen Unterstrich _, Punkt . und Bindestrich - verwenden.

Weiterleiten von E-Mails

Wenn Sie alle von Journey Optimizer für die delegierte Subdomain empfangenen E-Mails an eine bestimmte E-Mail-Adresse weiterleiten möchten, wenden Sie sich an die Kundenunterstützung von Adobe. Sie müssen Folgendes angeben:

  • Die E-Mail-Weiterleitungsadresse Ihrer Wahl. Beachten Sie, dass die E-Mail-Adress-Domain für Weiterleitungen nicht mit einer an Adobe delegierten Subdomain übereinstimmen darf.
  • Ihren Sandbox-Namen.
  • Der Name der Oberfläche, für die die Weiterleitungs-E-Mail-Adresse verwendet wird.
  • Die aktuelle Antwort an (E-Mail)-Adresse, die auf der Ebene der Kanaloberfläche definiert ist.
HINWEIS

Pro Subdomain kann nur eine Weiterleitungs-E-Mail-Adresse verwendet werden. Wenn mehrere Oberflächen dieselbe Subdomain verwenden, muss daher für alle dieselbe Weiterleitungs-E-Mail-Adresse verwendet werden.

Die Weiterleitungs-E-Mail-Adresse wird von Adobe eingerichtet. Dies kann 3 bis 4 Tage dauern.

BCC-E-Mail-Adresse

Sie können eine identische Kopie (oder Blindkopie) von E-Mails senden, die von Journey Optimizer an einen BCC-Posteingang gesendet wurden, in dem sie für Compliance- oder Archivierungszwecke gespeichert werden.

Aktivieren Sie dazu auf der Ebene der Kanaloberfläche die optionale Funktion BCC-E-Mail. Weitere Informationen

E-Mail-Wiederholungsparameter

Sie können die E-Mail-Wiederholungsparameter konfigurieren.

Standardmäßig ist der Zeitraum für weitere Zustellversuche auf 84 Stunden festgelegt. Sie können diese Einstellung jedoch an Ihre Anforderungen anpassen.

Sie müssen einen ganzzahligen Wert (in Stunden oder Minuten) innerhalb des folgenden Bereichs eingeben:

  • Für E-Mails vom Typ Marketing beträgt der Mindestzeitraum für weitere Zustellversuche 6 Stunden.
  • Für E-Mails vom Typ Transaktion beträgt der Mindestzeitraum für weitere Zustellversuche 10 Minuten.
  • Für beide E-Mail-Typen beträgt der maximale Zeitraum für weitere Zustellversuche 84 Stunden (d. h. 5.040 Minuten).

Weitere Informationen zu weiteren Zustellversuchen finden Sie in diesem Abschnitt.

URL-Tracking

Sie können URL-Tracking-Parameter verwenden, um die Effektivität Ihrer Marketing-Maßnahmen kanalübergreifend zu messen. Diese Funktion ist optional.

Die in diesem Abschnitt definierten Parameter werden an das Ende der URLs angehängt, die im Inhalt Ihrer E-Mail-Nachricht enthalten sind. Anschließend können Sie diese Parameter in Web-Analyse-Tools wie Adobe Analytics oder Google Analytics erfassen und verschiedene Leistungsberichte erstellen.

Sie können mithilfe der Schaltfläche Neuen Parameter hinzufügen bis zu 10 Tracking-Parameter hinzufügen.

Um einen URL-Tracking-Parameter zu konfigurieren, können Sie die gewünschten Werte direkt in die Felder Name und Wert eingeben.

Mithilfe des Ausdruckseditors können Sie auch jedes Werte-Feld bearbeiten. Klicken Sie auf das Bearbeitungssymbol, um den Editor zu öffnen. Dort können Sie die gewünschten kontextbezogenen Attribute und/oder den Text direkt bearbeiten.

HINWEIS

Sie können die Eingabe von Textwerten und die Verwendung von kontextbezogenen Attributen im Ausdruckseditor kombinieren. Jedes Werte-Feld kann bis zu 255 Zeichen lang sein.

Im Folgenden finden Sie Beispiele für URLs, die mit Adobe Analytics und Google Analytics kompatibel sind.

  • Mit Adobe Analytics kompatible URL: www.YourLandingURL.com?cid=email_AJO_{{context.system.source.id}}_image_{{context.system.source.name}}

  • Mit Google Analytics kompatible URL: www.YourLandingURL.com?utm_medium=email&utm_source=AJO&utm_campaign={{context.system.source.id}}&utm_content=image

Sie können die resultierende Tracking-URL dynamisch in der Vorschau anzeigen. Jedes Mal, wenn Sie einen Parameter hinzufügen, bearbeiten oder entfernen, wird die Vorschau automatisch aktualisiert.

Auf dieser Seite