Versionshinweise für 2018

Veröffentlichungen von Funktionen sowie Aktualisierungen oder Änderungen des Experience Cloud Identity-Diensts im Jahr 2018.

Version 3.3

Elementbeschreibung

Erhöhte Sicherheit für AMCV-Cookies

Bei einer internen Sicherheitsprüfung wurde festgestellt, dass bei der Verwendung der DTM-Bibliothek die für die Sitzungsverwaltung verwendeten Cookies keine ordnungsgemäßen Attribute angeben. Dies könnte dazu führen, dass Cookie-Informationen versehentlich freigegeben werden. Als Lösung hierfür haben wir eine Konfiguration eingeführt, die es dem Kunden ermöglicht, das AMCV-Cookie als sicher festzulegen. Siehe secureCookie.

Version 3.2

Elementbeschreibung

Erhöhte Sicherheit für AMCV-Cookies

Bei einer internen Sicherheitsprüfung wurde festgestellt, dass bei der Verwendung der DTM-Bibliothek die für die Sitzungsverwaltung verwendeten Cookies keine ordnungsgemäßen Attribute angeben. Dies könnte dazu führen, dass Cookie-Informationen versehentlich freigegeben werden. Als Lösung hierfür haben wir eine Konfiguration eingeführt, die es dem Kunden ermöglicht, das AMCV-Cookie als sicher festzulegen. Siehe secureCookie.

Integrationscode und ID müssen aus Zahlen oder nicht-leeren Zeichenfolgen bestehen.

Es wurde ein Fehler behoben, der bei der Validierung von „setCustomerIDs“ auftrat, wenn Daten Integrations-Code oder -IDs enthalten, bei denen es sich weder um eine Zahl noch um eine nicht-leere Zeichenfolge handelt.

ECID JS ist im Public Git-Repository verfügbar ECID JS ist jetzt im Public Git-Repository für alle Experience Cloud-Kunden unter https://github.com/Adobe-Marketing-Cloud/id-service/releases verfügbar.

Version 3.1.2

Elementbeschreibung

Unrealistischer Anstieg der Unique-Visitor-Anzahl

Bei Version 3.1.0 des Experience Cloud Identity-Diensts haben wir ein Problem erkannt, das bei Implementierung der Version zu einem unrealistischen Anstieg der Unique-Visitor-Anzahl führte. Dieses Verhalten tritt nur bei aktuellen Version von ECID, Version 3.1.0, auf, und wenn Benutzer in den Datenschutzeinstellungen des Safari-Browsers die Option „Nur von der aktuellen Website zulassen“ ausgewählt haben. In Version 3.1.2 ist dieses Problem behoben.

Version 3.1.0

HINWEIS

Es wird empfohlen, von Version 3.1.0 umgehend auf die neueste Version zu aktualisieren. Siehe Beschreibung für Version 3.1.2. Das neueste Bundle ist über Adobe Experience Platform Launch, DTM und AppMeasurement verfügbar.

Elementbeschreibung

Cookie auf inkorrekte Domain eingestellt

Es wurde ein Fehler behoben, durch den das temporäre Visitor-Cookie ein Cookie in der standardmäßigen Cookie-Domain setzte, anstatt es in der in der Konfiguration angegebenen Domain („initConfig“) zu setzen.

Version 3.0

Elementbeschreibung

Thread-Yielding für mehrere ID-Synchronisierungsanfragen

Iframe

Bei Kunden, die mehrere ID-Synchronisierungen durchführen, wird die Benutzeroberfläche in einigen Fällen blockiert, da fortlaufende CPU-Berechnungen stattfinden. Wir führen eine Thread-Unterbrechung ein, um einen Abstand zwischen ID-Synchronisierungsanforderungen von jeweils 100 ms zu ermöglichen.

Diese Änderung verbessert die Leistung für Kunden, die Visitor 2.3.0+ und DIL 6.10+ verwenden.

Neue Möglichkeit zur Aktivierung von Drittanbieteraufrufen

JavaScript – 3.0.0

Adobe hat folgende Konfigurationen umbenannt, um das Deaktivieren von Synchronisierungsaufrufen von Drittanbietern zu ermöglichen.

idSyncDisableSyncs zu disableIdSyncs

idSyncDisable3rdPartySyncing zu disableThirdPartyCookies

Unterstützung für Internet Explorer

Der ID-Dienst unterstützt Internet Explorer 6, 7, 8 und 9 nicht mehr.

Aktualisierung der getInstance-Dokumentation

Der Funktion Visitor wurde eine neue Funktion zur Nicht-Instanziierung dieser Funktion mit var visitor = new Visitor hinzugefügt.

Auf dieser Seite