audienceManagerServer und audienceManagerServerSecure

Mit diesen Konfigurationen ändern Sie den Standard-Domänennamen, der bei Aufrufen an den Experience Cloud Identity Service verwendet wird, in den Namen Ihrer eigenen untergeordneten Domain.

Syntax:

  • audienceManagerServer: " *Name Ihrer untergeordneten Domain*.demdex.net"
  • audienceManagerServerSecure: " *Name Ihrer untergeordneten Domain*.demdex.net"

Zielsetzung

Normalerweise führt der Experience Cloud ID-Dienst Aufrufe an Adobe unter Verwendung von dpm.demdex.net durch. In bestimmten Fällen möchten Sie nicht, dass dieses Ziel aufgerufen wird, weil es zu allgemein oder zu sehr nach einem Drittanbieter aussieht. Damit der Aufruf des ID-Diensts mehr wie ein Erstanbieter-Aufruf aussieht, können Sie mit den folgenden Konfigurationen den Namen Ihrer untergeordneten Audience Manager-Domain demdex.net hinzuzufügen (siehe unten). Weitere Informationen zum dpm.demdex.net-Aufruf finden Sie unter Aufrufe an die Domain „demdex.net“.

Anforderungen

Für diese Konfigurationen müssen Sie Folgendes verwenden:

  • Den Namen der untergeordneten Audience Manager-Domain für den Datensatz Ihres Unternehmens. Überprüfen Sie den Namen oder fragen Sie Ihren Berater danach.
  • Den untergeordneten Domänenname, der Ihrer Organisations-ID zugewiesen ist.
  • Beide Konfigurationsparameter mit demselben Subdomänennamen.

Codebeispiel

In diesem Beispiel nehmen wir an, dass ein Unternehmen für Unterhaltungsmedien rechtliche Bedenken bei Aufrufen an dpm.demdex.net hat. In Audience Manager lautet der untergeordnete Domänenname des Unternehmens „Music1“. Das folgende Codebeispiel zeigt, wie der Datenaufruf des ID-Diensts mit diesem kundenspezifischen untergeordneten Domänennamen versehen wird.

//Instantiate Visitor
var visitor = Visitor.getInstance("Insert Experience Cloud Organization ID here",{
     ...
     //Configure ID service call
     audienceManagerServer: "Music1.demdex.net",
     audienceManagerServerSecure: "Music1.demdex.net"
     }
);

Auf dieser Seite