sdidParamExpiry

Diese Konfiguration ermöglicht es Ihnen, das standardmäßige Supplemental Data ID (SDID)-Ablaufintervall zu ändern, wenn Sie die ID mit der Hilfsfunktion „appendSupplementalDataIDTo “ an eine andere Seite übergeben. Standardmäßig hat der ID-Dienst-Code auf der empfangenden Seite 30 Sekunden, um die SDID von der URL abzurufen, die von der verweisenden Seite gesendet wird. Wenn der ID-Dienst-Code auf der empfangenden Seite die SDID nicht in weniger als 30 Sekunden abrufen kann, wird eine neue SDID angefordert. Diese Funktion ist vor allem für A4T-Kunden gedacht, die die SDID von einer Seite zur nächsten weiterleiten müssen und Kontrolle über dieses Zeitüberschreitungsintervall haben möchten.

SDID-Timeout überschreiben

Wenn Sie die SDID-Standardzeitüberschreitung ändern müssen, fügen Sie sdidParamExpiry der Visitor.getInstance Funktion mit der folgenden Syntax hinzu:

Syntax: sdidParamExpiry: *Zeit in Sekunden*

Codebeispiel

Bei der Konfiguration könnte Ihr ID-Dienst-Code diesem Beispiel ähnlich aussehen. In diesem Beispiel wird die SDID-Zeitüberschreitung auf 15 Sekunden eingestellt. Diese Konfiguration funktioniert mit der Hilfsmethode appendSupplementalDataIDTo.

var visitor = Visitor.getInstance ("Insert Experience Cloud organization ID here",{ 
   ... 
   //Change the default SDID timeout to 15 seconds 
   sdidParamExpiry: 15 
}); 
 
//Call helper method to append SDID to the Page B URL from Page A 
var pageB = "www.domain.com/pageB"; 
var pageBWithSdid = visitor.appendSupplementalDataIDTo(pageB, "67987653465787219"); 

Auf dieser Seite