Komponente „E-Mail-Seite“

Letzte Aktualisierung: 2023-04-26
  • Erstellt für:
  • Developer
    Admin
    User

Die Komponente „E-Mail-Seite“ ist eine erweiterbare Seitenkomponente, die mit dem Vorlageneditor zusammenarbeitet. Sie ermöglicht es, mit dem Vorlageneditor Kopfzeilen-, Fußzeilen- und Strukturkomponenten zusammenzustellen, die zur Inhalterstellung in Adobe Campaign verwendet werden können.

Verwendung

Die Komponente „E-Mail-Seite“ bildet die Grundlage für alle Seiten, die mit den Kernkomponenten für E-Mails entworfen wurden, sowie für bearbeitbare Vorlagen. Mithilfe der Komponente „E-Mail-Seite“ können Kopfzeilen, Fußzeilen und die Struktur der Seite unter Verwendung der anderen E-Mail-Kernkomponenten als Vorlage definiert werden.

  • Im Dialogfeld „Design“ können benutzerdefinierte Client-seitige Bibliotheken für die Seite festgelegt werden.
  • Im Gegensatz zu anderen Komponenten, die das Dialogfeld „Bearbeiten“ aufweisen, auf das direkt über die Komponente zugegriffen werden kann, entspricht dem Dialogfeld „Bearbeiten“ der Komponente „E-Mail-Seite“ das Fenster „Seiteneigenschaften“, weil die Komponente die Seite selbst ist.

Version und Kompatibilität

Die aktuelle Version der Komponente „E-Mail-Seite“ ist v1. Sie wurde mit dem Release X der E-Mail-Kernkomponenten im Oktober 2022 eingeführt und wird in diesem Dokument beschrieben.

Die folgende Tabelle enthält alle unterstützten Versionen der Komponente, die AEM-Versionen, mit denen die Versionen der Komponente kompatibel sind, sowie Links zur Dokumentation für frühere Versionen.

Komponentenversion AEM 6.5 AEM as a Cloud Service
v1 Kompatibel -

Weitere Informationen zu Versionen und Releases der E-Mail-Kernkomponente finden Sie im Dokument Versionen der E-Mail-Kernkomponente.

Technische Details

Die aktuelle technische Dokumentation zur Seitenkomponente finden Sie auf GitHub.

Weitere Informationen zur Entwicklung von Kernkomponenten finden Sie in der Dokumentation zu Kernkomponenten für Entwickler.

Dialogfeld „Bearbeiten“

Da die Komponente die gesamte Seite darstellt, befinden sich Einstellungen, die normalerweise in einem Dialogfeld „Bearbeiten“ enthalten wären, im Fenster Seiteneigenschaften.

Registerkarte „Cloud-Services“

Damit die E-Mail-Kernkomponenten Kampagnenvariablen und -daten abrufen können, muss die Seite mit einer Konfigeration von Adobe Campaign verknüpft sein.

Eigenschaften der E-Mail-Seite

Wählen Sie unter der Überschrift Cloud-Service-Konfiguration in der Dropdown-Liste Konfiguration hinzufügen.

Wählen Sie unter der Überschrift Adobe Campaign die Konfiguration für Ihre Integration mit Adobe Campaign.

Weitere Informationen zum Einrichten der E-Mail-Kernkomponenten finden Sie im Dokument Verwenden der E-Mail-Kernkomponenten.

Registerkarte „E-Mail“

Auf der Registerkarte „E-Mail“ werden die Eigenschaften von E-Mails definiert, die basierend auf dem Inhalt dieser Seite über Adobe Campaign gesendet werden, wie etwa der E-Mail-Betreff und der Inhalt im Plain-Text-Format.

Eigenschaften der E-Mail-Seite

  • Betreff – Betreff der von Adobe Campaign gesendeten E-Mail, basierend auf dieser Seite
    • Klicken Sie auf das Symbol Adobe Campaign-Variable auswählen, um den Dialog Adobe Campaign-Variable auswählen zu öffnen und dynamische Inhalte aus Adobe Campaign einzufügen.
  • Pre-Header
    • Klicken Sie auf das Symbol Adobe Campaign-Variable auswählen, um den Dialog Adobe Campaign-Variable auswählen zu öffnen und dynamische Inhalte aus Adobe Campaign einzufügen.
  • Nur Text – Die Textversion der von Adobe Campaign gesendeten E-Mail
    • Klicken Sie auf das Symbol Adobe Campaign-Variable auswählen, um den Dialog Adobe Campaign-Variable auswählen zu öffnen und dynamische Inhalte aus Adobe Campaign einzufügen.
  • Referenz-URL

Dialogfeld „Design“

Da die Komponente die gesamte Seite darstellt, wird das Dialogfeld „Design“ über Seiteninformationen > Seitenrichtlinien aufgerufen, wenn Sie die Seitenvorlage bearbeiten.

Seitenrichtlinie

Registerkarte „Eigenschaften“

Mithilfe des Fensters „Seitendesign“ können Sie die zu ladenden Client-Bibliotheken sowie die Web-Ressourcenbibliothek für die Seite definieren.

Dialogfeld „Design“ der Komponente „E-Mail-Seite“

  • Client-Bibliotheken - Damit werden Kategorien der Client-Bibliothek definiert, die geladen werden. JavaScript wird am Textende hinzugefügt und das CSS wird dem Seitenkopf hinzugefügt.
  • JavaScript-Seitenkopf der Client-Bibliotheken – Definiert die Kategorien der JavaScript-Client-Bibliothek, die im Seitenkopf geladen werden.
    • Kategorien, die hier definiert werden und auch im Feld Client-Bibliotheken vorhanden sind, haben JavaScript, das anstelle am Textende in der Seitenkopfzeile geladen wird.
    • Es wird keine CSS geladen, es sei denn, die Kategorie ist ebenfalls im Feld Client-Bibliotheken enthalten.
  • JavaScript-Bibliotheken asynchron laden – Wenn diese Option aktiviert ist, werden die benutzerdefinierten JavaScript-Bibliotheken asynchron geladen.
  • Client-Bibliothek der Web-Ressourcen
    Die Kategorie der Client-Bibliothek, die verwendet wird, um Web-Ressourcen wie etwa Favicons zu bedienen.
  • Zur Auswahl des Hauptinhaltselements wechseln - Wird als Barrierefreiheitsfunktion verwendet, um direkt zum Hauptinhalt der Seite zu springen.

Bibliotheken können für die beiden Felder Client-Bibliotheken und JavaScript-Seitenkopf der Client-Bibliotheken wie folgt konfiguriert werden:

  • Um ein neues Feld hinzuzufügen, klicken oder tippen Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen unter den Feldern.
  • Um ein Feld zu entfernen, klicken oder tippen Sie auf das Papierkorbsymbol neben dem entsprechenden Feld.
  • Um die Ladereihenfolge neu anzuordnen, klicken oder tippen Sie auf den Griff neben dem Feld, das verschoben werden soll, und ziehen Sie es.

Weitere Informationen zur Verwendung Client-seitiger Bibliotheken finden Sie unter Verwendung Client-seitiger Bibliotheken.

Registerkarte „Arten“

Die Seitenkomponente unterstützt das AEM-Stilsystem.

Auf dieser Seite