Versionshinweise für Workfront for Experience Manager enhanced connector

Letzte Aktualisierung: 2024-02-07

Im folgenden Abschnitt finden Sie allgemeine Versionshinweise zu Workfront for Experience Manager enhanced connector

Veröffentlichungsdatum

Das Veröffentlichungsdatum für die neueste Version 1.9.17 von Workfront for Experience Manager enhanced connector ist der Donnerstag, 7. Februar 2024.

Die Highlights der Version

Die neueste Version von Workfront for Experience Manager enhanced connector enthält die folgenden Verbesserungen und Fehlerbehebungen:

  • Aktivieren Sie die Umschalter-Funktion, damit AEM Cloud-Kunden einen Connector konfigurieren und einrichten können.

  • Schließen der resourceResolver , ohne die zugrunde liegende Sitzung explizit zu schließen, führen in AEM Instanzen zu Sitzungslecks. Es ist wichtig, die Sitzung explizit zu schließen, da das automatische Schließen des Ressourcen-Resolvers die Sitzung nicht implizit schließt.

HINWEIS

AEM 6.4 hat das Ende des erweiterten Supports erreicht. Siehe unsere technischen Unterstützungszeiträume. Die unterstützten Versionen finden Sie hier.

WICHTIG

Adobe empfiehlt, Aktualisierung auf die neueste Version 1.9.17 des Workfront for Experience Manager enhanced connector.

Bekannte Probleme

  • Beim Konfigurieren von projektverknüpften Ordnern mit AEM 6.4 speichert Experience Manager die Werte für die Felder Unterordner und Verknüpften Ordner in Projekten mit Portfolio erstellen nicht. Der Wert für das Feld Unterordner wird auf undefiniert und der Wert für das Feld Verknüpften Ordner in Projekten mit Portfolio erstellen wird nach dem Speichern der Konfiguration automatisch auf Standardportfolio aktualisiert.

  • Wenn Sie das klassische Workfront-Erlebnis verwenden, können Sie mit der Option Senden an in der Dropdown-Liste Mehr nicht das Ziel in Experience Manager auswählen. Die Option Senden an funktioniert korrekt über die Dropdown-Liste Dokumentenaktionen. Die Option Senden an funktioniert korrekt für die Dropdown-Liste Mehr und die Dropdown-Liste Dokumentenaktionen, die in dem neuen Workfront-Erlebnis verfügbar sind.

Frühere Versionen

Version Januar 2024

  • Die Workfront-Konfiguration in CRX DE speichert derzeit nicht die project ID, wodurch beim Anwenden mit Schreibschutz-Berechtigung Fehler verursacht werden. Erfahren Sie mehr über das Konfigurieren von Berechtigungen.

  • Keine öffentliche Dokumentation zum Hinzufügen einer benutzerdefinierten Eigenschaft zur vordefinierten Indexdefinition. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Hinzufügen von benutzerdefinierten Eigenschaften.

  • Das Löschen von Verbindungskonfigurationen auf dem erweiterten Connector wirkt sich erheblich auf Ereignisabonnements und andere gespeicherte Konfigurationen aus, weil sie dadurch auf eine alte URL verweisen.

  • Beim Installieren des Add-on-Pakets für Formulare wird die Funktion Router umschalten nicht installiert, was zum Scheitern der WFEC AMS environment Toggle-Funktion führt.

  • Die Aktivierung von Ereignisabonnements bei der EWC-Einrichtung führt zu wiederholten API-Aufruffehlern mit HTTP 400-Fehler bei der Ersteinrichtung des verbesserten Connectors für Workfront.

  • Beim Löschen von Kommentaren zu verknüpften Ordner-Assets in Workfront kann der verknüpfte Ordnerpfad auf AEM nicht gefunden werden.

  • Die unzureichende Unterstützung für große Datei-Assets in AEM führt zu einem 4-Byte-Größen-Problem.

  • Keine Anfragezeitverarbeitung für kritische Abläufe in verknüpften Ordnern, Dokument- und Notizenaktualisierungen.

Version November 2023

  • Beim Anzeigen der Liste der AEM-Ordner dauert das Laden des Dialogfelds mehr als eine Minute.
  • Autorisierte Workfront-Benutzende erhalten durchweg Fehlerprotokolle zu Authentifizierungsfehlern.

Version Oktober 2023

  • Wenn Ereignisabonnements unter „Erweiterte Einstellungen“ deaktiviert sind, können Sie weiterhin die folgenden Optionen auswählen: Dokumentaktualisierungsereignisse zur Aktualisierung von AEM-Asset-Metadaten abonnieren, Alle Projekt-Assets nach Abschluss des Projekts in Brand Portal veröffentlichen, Kommentarsynchronisierung aktivieren.

  • Einige der in Experience Manager gespeicherten Assets werden bei der Vorschau in Workfront nicht ordnungsgemäß dargestellt.

  • Bei der Neukonfiguration der Experience Manager-Verbindung mit Workfront werden Abonnements für Ereignisse wie die Aktualisierung von Kommentaren, das Löschen und das Aktualisieren von Dokumenten nicht erfolgreich erstellt.

  • Wesentliche API-Leistungsverbesserungen für die Erstellung verknüpfter Ordner, Aktualisierung, Aktivierung verknüpfter Ordner, Aktivierung und Deaktivierung der Kommentarsynchronisierung, erweiterte Speicherung der Einstellungen im Connector.

Version September 2023

  • Der erweiterte Connector für Experience Manager ruft alle Ereignisabonnements von Workfront ab, während ein Ereignisabonnement für ein Projekt gelöscht wird, was sich auf die Leistung der Anwendung auswirkt.

  • Wenn ein Asset von Workfront an Experience Manager gesendet wird, wird der MIME-Typ des Assets in Experience Manager nicht auf das Attribut dc:format gesetzt.

  • Workfront-Projekt-IDs, die auf dem erweiterten Connector für Experience Manager gespeichert werden, umfassen Duplikate.

Version August 2023

  • Verknüpfte Ordner können in Experience Manager nicht erstellt werden, da dem verknüpften Ordner kein Benutzerkonto zugeordnet ist.

  • Wettlaufsituationen bei Metadaten-Aktualisierungen für ein Asset in Experience Manager.

Version Juni 2023

  • Wenn Sie erweiterte Netzwerke konfiguriert haben, treten beim Senden von Inhalten von Adobe Workfront an AEM as a Cloud Service Probleme auf.

Version Mai 2023

  • Workfront gibt eine 409-HTTP-Antwort für doppelte Ereignis-Abonnements zurück, die auf einem REST-Aufruf von Experience Manager an Workfront basiert. Dies führt zu einer Null Pointer-Ausnahme.

Version April 2023

Workfront for Experience Manager enhanced connector Version 1.9.9, veröffentlicht am 10. April 2023, enthält folgende Aktualisierungen:

  • Experience Manager zeigt eine DateTimeParseException-Ausnahme an, wenn es während der Erstellung eines verknüpften Ordners das Datum der letzten Änderung von Workfront erhält.

  • Probleme beim Erstellen mehrerer verknüpfter Projektordner innerhalb einer kurzen Dauer.

  • Es ist nicht möglich, eine Schwellenwertbegrenzung für die Anzahl neuer Ordner zu konfigurieren, die mit Projekten verknüpft sind.

Version März 2023

Workfront for Experience Manager enhanced connector Version 1.9.8, veröffentlicht am 03. März 2023, enthält folgende Aktualisierungen:

  • Leistungsverbesserungen in Experience Manager beim Erstellen von projektbezogenen Ordnern in Workfront.

  • Das Löschen von Kommentaren in Workfront wird jetzt in Experience Manager angezeigt.

  • Die Möglichkeit zur Verwaltung der Blockierung von Neukundinnen oder Neukunden auf Experience Manager as a Cloud Service durch Konfiguration des Connectors.

Version Januar 2023

Workfront for Experience Manager enhanced connector Version 1.9.7, veröffentlicht am 02. Februar 2023, enthält folgende Aktualisierungen:

  • Der Metadaten-Editor listet die benutzerdefinierten Workfront-Formulareigenschaften nach der Installation der Version 1.9.6 nicht auf.

  • Die Dev-Konsole zeigt die Fehlermeldung /content/dam/jcr:content/metadata/wfProjectURL not found an, nachdem der erweiterte Workfront-Connector installiert und die Assets-Startseite geöffnet wurde.

Version Dezember 2022

Workfront for Experience Manager enhanced connector Version 1.9.6, veröffentlicht am 9. Dezember, enthält folgende Aktualisierungen:

Verbesserung

  • Der erweiterte Workfront-Connector unterstützt jetzt die Volltextsuche nach Assets und Ordnern.

Fehlerbehebungen

  • Die Metadaten der Dokumentversion werden nicht ordnungsgemäß zwischen Workfront und Experience Manager synchronisiert.
  • Probleme beim Erstellen eines Ordners, der mit Experience Manager in Workfront verknüpft ist, wenn der Ordner ein Schema verwendet, für das in der globalen Konfiguration eine Definition fehlt.
  • Das Formular des Metadatenschema-Editors reagiert nicht mehr beim Klicken auf ein Feld, wenn die Ladezeit länger als erwartet ist. Es wurde eine spezifische OSGi-Konfiguration für benutzerdefinierte Formulare hinzugefügt, um das Problem zu beheben. Die Namen der benutzerdefinierten Formulare, die Sie dem Metadatenschema-Editor hinzufügen, sind in den Protokollen verfügbar.

Version vom November 2022

Workfront for Experience Manager enhanced connector Version 1.9.5, veröffentlicht am 11. November, enthält folgende Aktualisierungen:

  • Wenn Sie in Workfront nur einen Wert für ein Feld mit mehreren Werten definieren, wird der Feldwert nicht richtig Experience Manager zugeordnet.

  • Experience Manager zeigt beim Zugriff auf die Asset-Ordner im Bildschirm Verknüpfen externer Dateien und Ordner aufgrund ungültiger Berechtigungen für /content/dam/collections die Meldung SERVER_ERROR an.

  • Durch Aktivieren der Option Veröffentlichen von Assets in Brand Portal auf der Seite mit der erweiterten Connector-Konfiguration von Workfront wird ein falsches Ereignis erstellt. Das Ereignis wird selbst nach dem Deaktivieren der Option nicht gelöscht.

    Gehen Sie folgendermaßen vor, um das Problem zu lösen:

    1. Aktualisieren Sie auf Version 1.9.5 des erweiterten Connectors.

    2. Deaktivieren Sie die Option Veröffentlichen von Assets in Brand Portal in den erweiterten Einstellungen.

    3. Aktivieren Sie die Option Assets in Brand Portal veröffentlichen.

    4. Löschen Sie die falschen Ereignisabonnements.

      1. Ausführen von GET-Aufrufen an /attask/eventsubscription/api/v1/subscriptions?page=<page-number>

        Führen Sie für jede Seitenzahl einen API-Aufruf aus.

      2. Suchen Sie nach dem folgenden Text, um Ereignisabonnements zu finden, die der folgenden URL entsprechen und keine objId aufweisen:

             "objId": "",
            "url": "<your-aem-domain>/bin/workfront-tools/events/linkedfolderprojectupdate<your-aem-domain>/
        

        Stellen Sie sicher, dass der Inhalt zwischen "objId": "", und "url" der JSON-Antwort entspricht. Die empfohlene Methode dazu besteht darin, dies aus jedem Ereignisabonnement zu kopieren, das über eine objId verfügt, und dann die Nummer zu löschen.

      3. Notieren Sie die Ereignisabonnement-ID.

      4. Löschen Sie das falsche Ereignisabonnement. Führen Sie einen Delete-API-Aufruf für <your-aem-domain>/attask/eventsubscription/api/v1/subscriptions/<event-subscription-ID-from-previous-step> durch.

        200 als Antwort-Code gibt das erfolgreiche Löschen falscher Ereignisabonnements an.

    HINWEIS

    Wenn Sie die falschen Ereignisabonnements bereits gelöscht haben, bevor Sie die in diesem Verfahren genannten Schritte ausführen, können Sie den letzten Schritt dieses Verfahrens überspringen.

Version Oktober 2022

Workfront for Experience Manager enhanced connector Version 1.9.4 vom 7. Oktober enthält folgende Aktualisierungen:

  • Aufgrund einer großen Anzahl von Ereignissen kann die Registerkarte „Ereignisabonnements“ auf der Seite mit der erweiterten Connector-Konfiguration nicht angezeigt werden.

  • Workfront kann die Liste der in einem Projekt vorhandenen Ordner nicht abrufen, was zur Erstellung doppelter Ordner führt.

Version September 2022

Workfront for Experience Manager enhanced connector Version 1.9.3 vom 16. September enthält folgende Aktualisierungen:

  • Dateien mit einer Größe von mehr als 8 GB können nicht hochgeladen werden.
  • Probleme beim automatischen Veröffentlichen von Assets, die von Workfront an AEM gesendet werden.
  • Das Feld „Stammpfad“ ist beim Bearbeiten eines standardmäßigen Metadatenschema-Formulars nicht für das Feld „Tags“ verfügbar.
  • Probleme beim Hinzufügen neuer Versionen in Workfront mithilfe von AEM Workflows.
  • Wenn Sie eine AEM Suche nach in Workfront verfügbaren Assets durchführen, zeigt AEM eine Fehlermeldung an.
  • Wenn Sie einen AEM-Workflow für die Aufgabenerstellung aus einem Asset erstellen und keinen Namen einer übergeordneten Aufgabe definieren, wird die Aufgabe in Workfront nicht erstellt.

Version August 2022

Workfront for Experience Manager enhanced connector Version 1.9.2 vom 3. August enthält folgende Aktualisierungen:

  • Mit dem Workflow-Schritt Dokument hochladen kann kein Dokument an Workfront angehängt werden.

  • Mit dem Workflow-Schritt Dokument hochladen kann kein Dokument an Aufgaben und Probleme in Workfront angehängt werden. Mit dem Workflow-Schritt kann ein Dokument erfolgreich an Projekte angehängt werden.

Version vom Juli 2022

Workfront for Experience Manager enhanced connector Version 1.9.1 enthält die folgenden Aktualisierungen:

  • Die Authentifizierung zwischen Experience Manager und Workfront-Anwendungen mithilfe des Workfront-API-Schlüssels für Instanzen, die zu Adobe IMS migriert wurden, wird nun unterstützt.

  • Wenn Sie externe Dateien oder Ordner verknüpfen, zeigt die Workfront-Anwendung die Fehlermeldung SERVER_ERROR an. Die Fehlermeldung bezieht sich auf die Ausnahme „Nicht autorisiert“ aufgrund von nicht übereinstimmenden API-Schlüsseln.

  • Wenn Sie den Workflow „Aufgabe erstellen“ für ein Asset ausführen, wird die Ausnahme „Null Pointer“ in den Protokollmeldungen angezeigt.

  • Wenn Sie die Replace Spaces with DASH-Konfigurationsoption unter „Erweiterte Einstellungen“ in Experience Manager aktivieren, führt dies zu einer doppelten Ordnererstellung in Workfront.

Version vom Juni 2022

Workfront for Experience Manager enhanced connector umfasst jetzt die folgenden Updates:

  • Wenn Sie einen Upload über einen verknüpften Ordner durchführen oder die in Workfront verfügbare Aktion Send To verwenden, um Assets in Experience Manager as a Cloud Service hochzuladen, werden die Assets beschädigt und können nicht in Adobe Photoshop geöffnet werden.

Version vom März 2022

Workfront for Experience Manager enhanced connector umfasst jetzt die folgenden Updates:

  • Sie können jetzt zwischen Adobe Workfront und AEM Assets as a Cloud Service verknüpfte Ordner erstellen, auch wenn es mehrere Konfigurationen für verknüpfte Projektordner gibt.

  • Es wurde Unterstützung für die Paginierung von Ereignisabonnements hinzugefügt.

  • Es wurde Unterstützung für AEM 6.4.x hinzugefügt.

  • Es wurde Unterstützung für Proxy-Umgebungen hinzugefügt.

  • Verschiedene Fehlerkorrekturen auf der Grundlage von Partner- und Kunden-Feedback.

Auf dieser Seite