Versionshinweise für Adobe Experience Manager as a Cloud Service 2022.5.0

Im folgenden Abschnitt werden die Versionshinweise für Funktionen der Version 2022.5.0 von Experience Manager as a Cloud Service.

HINWEIS

Von hier aus können Sie zu Versionshinweisen früherer Versionen navigieren. z. B. für die Jahre 2020, 2021 usw.

HINWEIS

Weitere Informationen zu Aktualisierungen der Dokumentation, die nicht direkt mit einer Version zusammenhängen, finden Sie unter Aktuelle Aktualisierungen der Dokumentation.

Veröffentlichungsdatum

Das Veröffentlichungsdatum der aktuellen Version (2022.5.0) von Adobe Experience Manager as a Cloud Service war der 9. Juni 2022.
Die Veröffentlichung der nächsten Version (2022.6.0) ist für den 30. Juni 2022 geplant.

Video zur Version

Eine Zusammenfassung der in der Version 2022.5.0 hinzugefügten Funktionen finden Sie im Übersichtsvideo zur Version vom Mai 2022:

Experience Manager Sites as a Cloud Service

Neue Funktionen im Kanal für die Vorabversion von Sites verfügbar

  • Verschiedene GraphQL-Funktionen
  • Eine neue Konsole, die für die Headless-Nutzung von Inhaltsfragmenten optimiert wurde

Experience Manager Assets as a Cloud Service

Neue Funktionen in Assets

  • Dynamic Media Smart Imaging unterstützt jetzt das AVIF-Dateiformat und bietet eine weitere Verbesserung von Google Core Web Vital (Largest Contentful Paint), wobei AVIF gegenüber WebP eine zusätzliche Größenreduktion um 20 % ermöglicht. Insgesamt ermöglicht AVIF eine durchschnittliche Größenreduktion um bis zu 41 % im Vergleich zu JPEG (bei einigen Bildern sogar bis zu 76 %).

  • Experience Manager Assets Brand Portal führt nun alle 12 Stunden automatische Aufträge aus, um alle in AEM veröffentlichten Brand Portal-Assets zu löschen. Daher müssen Sie die Assets im Beitragsordner nicht manuell löschen, um die Ordnergröße unter dem Schwellenwert zu halten. Siehe Neue Funktionen in Experience Manager Assets Brand Portal.

Neue Funktionen im Kanal für die Vorabversion von Assets verfügbar

Experience Manager Assets verwendet jetzt die KI-Funktionen von Adobe Sensei, um zwischen Farben in einem Bild zu unterscheiden und diese bei der Aufnahme automatisch als Tags anzuwenden. Diese Tags ermöglichen eine einfachere Suche, die auf der Farbkomposition des Bildes basiert. Sie können festlegen, wie viele Farben innerhalb eines Bereichs von 1 bis 40 mit einem Bild versehen werden, damit Sie später anhand dieser Farben nach Bildern suchen können.

Experience Manager Forms as a Cloud Service

Neue Funktionen im Kanal für die Vorabversion von Forms verfügbar

  • Integrieren von adaptiven Formularen mit Microsoft® Power Automate: Sie können jetzt ein adaptives Formular konfigurieren, um bei der Übermittlung einen Microsoft® Power Automate Cloud-Fluss auszuführen. Das konfigurierte adaptive Formular sendet erfasste Daten, Anhänge und das Datensatzdokument zur Verarbeitung an den Cloud-Fluss von Power Automate. Dies hilft Ihnen beim Erstellen benutzerdefinierter Datenerfassungserlebnisse und nutzt gleichzeitig die Leistungsfähigkeit von Microsoft® Power Automate, um Geschäftslogiken zu erfassten Daten zu erstellen und Kunden-Workflows zu automatisieren.

  • Assistent zum Erstellen eines adaptiven Formulars: Sie können einen benutzerfreundlichen Assistenten für Unternehmen verwenden, um schnell Adaptive Forms zu erstellen. Der Assistent bietet eine schnelle Registerkartennavigation, mit der Sie einfach vorkonfigurierte Vorlagen, Stile, Felder und Übermittlungsoptionen auswählen können, um ein adaptives Formular zu erstellen.

    Assistent zum Erstellen eines adaptiven Formulars

CIF-Add-on

Neue Funktionen

  • Schnellzugriff auf das Produkt-Cockpit: Einfacher Zugriff auf detaillierte Produktinformationen mit einem Klick im Sites-Editor

    Wunschliste aktivieren

  • Unterstützung für zusätzliche Marketing-Commerce-Komponenten: Komponenten können so konfiguriert werden, dass sie einen Aufruf zum Hinzufügen zum Warenkorb und zum Hinzufügen zur Wunschliste anzeigen

    Verknüpfung mit dem Produkt-Cockpit im Sites-Editor

Experience Manager as a Cloud Service Foundation

Neue Funktionen

  • Die Option "Struktur hinzufügen"im Admin-Bildschirm des Replikationsagenten Registerkarte "Verteilen", die zuvor als veraltet angekündigt wurde, wurde am 20. Juni 2022 oder bald danach entfernt. Pakete mit einer Baumstruktur mit Inhalten sollten stattdessen mithilfe von Veröffentlichung verwalten oder mit dem Workflow Inhaltsstruktur veröffentlichen repliziert werden.

  • Die Verwendung des Administrationsbildschirms des Replikationsagenten oder der Replikations-API für die Verteilung von Inhaltspaketen mit mehr als 10 MB (Knoten mit Eigenschaften, einschließlich Binärdateien) wird ab dem 12. September 2022 oder bald danach eingestellt und durchgesetzt. Stattdessen muss Veröffentlichung verwalten oder der Workflow Inhaltsstruktur veröffentlichen verwendet werden, um derart große Inhaltspakete zu replizieren. Wenn versucht wird, derart große Inhaltspakete zu replizieren, wird ab Juli auf der Registerkarte Verteilen des Replikationsagenten eine Warnmeldung angezeigt. Ebenso erscheint eine Warnmeldung im AEM-Fehlerprotokoll, wenn die Replikations-API verwendet wird, um solche großen Inhaltspakete zu replizieren. Im September wurden die Warnungen durch Fehler ersetzt. Passen Sie Ihre Prozesse entsprechend an.

Neue Funktionen im Kanal für die Vorabversion von Experience Manager verfügbar

  • AEM as a Cloud Service ist jetzt in Unified Shell integriert, um das Benutzererlebnis zu verbessern und es mit allen anderen Experience Cloud-Programmen zu vereinheitlichen. Siehe Auf Unified Shell as a Cloud Service AEM für weitere Details.

Experience Manager as a Cloud Service Foundation – Sicherheit

TLS 1.0, 1.1 veraltet

Ab dem 30. Juni 2022 erfordert Experience Manager as a Cloud Service eine sicherere Netzwerkkommunikation und einen sichereren Datenaustausch mit den Benutzersystemen. AEM verwendet ausschließlich das TLS 1.2-Protokoll (Transport Layer Security). Ältere TLS-Versionen 1.0 und 1.1 werden jetzt nicht mehr unterstützt.

Wenn Sie weiterhin ältere Versionen von TLS als 1.0 und 1.1 verwenden, können Sie möglicherweise nicht mehr auf Experience Manager as a Cloud Service zugreifen.

Cloud Manager

Eine vollständige Liste der Cloud Manager-Veröffentlichungen nach Monaten finden Sie hier.

Migrations-Tools

Eine vollständige Liste der Versionen von Migrations-Tools finden Sie hier.

Auf dieser Seite