Verwalten von GraphQL-Endpunkten in AEM

Der Endpunkt ist der Pfad, der für den Zugriff auf GraphQL für AEM verwendet wird. Mit diesem Pfad können Sie (oder Ihr Programm):

  • auf das GraphQL-Schema zugreifen,
  • Ihre GraphQL-Abfragen senden,
  • Antworten (auf Ihre GraphQL-Abfragen) empfangen.

Es gibt zwei Arten von Endpunkten in AEMٔ:

  • Global
    • Verfügbar zur Verwendung durch alle Websites.
    • Dieser Endpunkt kann alle Inhaltsfragmentmodelle aus allen Sites-Konfigurationen verwenden (definiert im Konfigurations-Browser).
    • Wenn es Inhaltsfragmentmodelle gibt, die unter Sites-Konfigurationen freigegeben werden sollen, sollten diese unter den globalen Sites-Konfigurationen erstellt werden.
  • Sites-Konfigurationen:
    • Entspricht einer Sites-Konfiguration, wie im Konfigurations-Browser definiert.
    • Spezifisch für eine bestimmte Website / ein bestimmtes Projekt.
    • Ein für die Sites-Konfiguration spezifischer Endpunkt verwendet die Inhaltsfragmentmodelle aus dieser spezifischen Sites-Konfiguration zusammen mit denen aus der globalen Sites-Konfiguration.
VORSICHT

Der Inhaltsfragment-Editor kann zulassen, dass ein Inhaltsfragment einer Sites-Konfiguration (über Richtlinien) auf ein Inhaltsfragment einer anderen Sites-Konfiguration verweist.

In diesem Fall können nicht alle Inhalte mithilfe eines für eine Sites-Konfiguration spezifischen Endpunkts abgerufen werden.

Der Inhaltsautor sollte dieses Szenario steuern. Beispielsweise kann es nützlich sein, freigegebene Inhaltsfragmentmodelle unter die globale Sites-Konfiguration zu stellen.

Der Repository-Pfad des GraphQL für den globalen Endpunkt in AEM lautet:

/content/cq:graphql/global/endpoint

Ihr Programm kann den folgenden Pfad in der Anfrage-URL verwenden:

/content/_cq_graphql/global/endpoint.json

Um den GraphQL-Endpunkt für AEM zu aktivieren, gehen Sie folgendermaßen vor:

Aktivieren des GraphQL-Endpunkts

Um einen GraphQL-Endpunkt zu aktivieren, benötigen Sie zunächst eine entsprechende Konfiguration. Siehe Inhaltsfragmente – Konfigurations-Browser.

VORSICHT

Wenn die Verwendung von Inhaltsfragmentmodellen nicht aktiviert wurde, ist die Option Erstellen nicht verfügbar.

So aktivieren Sie den entsprechenden Endpunkt:

  1. Gehen Sie zu Tools, Allgemein und wählen Sie GraphQL aus.

  2. Wählen Sie Erstellen.

  3. Das Dialogfeld Neuen GraphQL-Endpunkt erstellen wird geöffnet. Hier können Sie Folgendes angeben:

    • Name: Name des Endpunkts; Sie können einen beliebigen Text eingeben.
    • GraphQL-Schema verwenden, das bereitgestellt wurde von: Verwenden Sie das Dropdown-Menü, um die gewünschte Website / das gewünschte Projekt auszuwählen.
    HINWEIS

    Die folgende Warnung wird im Dialogfeld angezeigt:

    • GraphQL-Endpunkte können Datensicherheits- und Leistungsprobleme hervorrufen, wenn sie nicht sorgfältig verwaltet werden. Stellen Sie sicher, dass nach dem Erstellen eines Endpunkts die entsprechenden Berechtigungen festgelegt werden.
  4. Bestätigen Sie mit Erstellen.

  5. Das Dialogfeld Nächste Schritte stellt einen direkten Link zur Sicherheitskonsole bereit, sodass Sie sicherstellen können, dass der neu erstellte Endpunkt über geeignete Berechtigungen verfügt.

    VORSICHT

    Der Endpunkt ist für jeden zugänglich. Dies kann – insbesondere bei Veröffentlichungsinstanzen – Sicherheitsbedenken aufwerfen, da GraphQL-Abfragen eine hohe Server-Belastung verursachen können.

    Sie können am Endpunkt geeignete ACLs für Ihr Programm einrichten.

Veröffentlichen des GraphQL-Endpunkts

Wählen Sie den neuen Endpunkt und Veröffentlichen aus, um ihn in allen Umgebungen vollständig verfügbar zu machen.

VORSICHT

Der Endpunkt ist für jeden zugänglich.

Dies kann – insbesondere bei Veröffentlichungsinstanzen – Sicherheitsbedenken aufwerfen, da GraphQL-Abfragen eine hohe Server-Belastung verursachen können.

Sie müssen am Endpunkt für Ihren Anwendungsfall geeignete ACLs einrichten.

Auf dieser Seite