Wesentliche Änderungen des CIF-Add-ons

Adobe Experience Manager as a Cloud Service bietet eine Vielzahl neuer Funktionen und Möglichkeiten für die Verwaltung Ihrer AEM-Projekte. Weitere Informationen zu diesen Funktionen finden Sie unter Änderungen an Experience Manager as a Cloud Service.

In diesem Dokument werden die wichtigen Unterschiede zwischen dem CIF-Add-on und alten CIF-Versionen, hauptsächlich bekannt als CIF Classic (Schnellstart) und CIF Open-Source, erläutert.

Installation und Updates

Das AEM CIF-Add-on wird über Cloud Manager installiert. Die Installation erfordert eine CIF-Gutschrift, außer für Sandboxes, in denen CIF ohne Gutschriften installiert werden kann. Sie erhalten Gutschriften automatisch über die Bereitstellung des CIF-Add-ons in Ihrem AEM-Vertrag.

Das Add-on wird im Rahmen des regulären AEM as a Cloud Service automatisch aktualisiert.

Vorherige CIF-Versionen

  • CIF Classic: Keine Installation erforderlich, CIF war Teil des Schnellstarts. CIF-Updates waren Teil regelmäßiger AEM- oder Service Pack-Updates.
  • CIF Open-Source für AEM On-Premise: Installation über GitHub. Updates waren Teil der manuellen Aktualisierung/Wartung.
  • CIF Open-Source für AEM Adobe Managed Services: Installation über Customer Success Manager. Updates waren Teil der manuellen Aktualisierung/Wartung.

Konfiguration des Endpunkts

Der Endpunkt wird entweder über die Cloud Manager-Benutzeroberfläche oder die zugehörige CLI konfiguriert und aktualisiert.

Vorherige CIF-Versionen

  • CIF Classic: Über die OSGi-Konfiguration in AEM
  • CIF Open-Source: Über den CIF-Konfigurations-Browser

Implementierung des CIF-Venia-Projekts

Projekt ist im Cloud Manager-Git-Repository verfügbar und Implementierung erfolgt über Cloud Manager.

Vorherige CIF-Versionen

  • CIF Classic: Über AEM Package-Installation
  • CIF Open-Source: Über Cloud Manager

Produktkatalogdaten

Produktkatalogdaten werden bei Bedarf über Echtzeitaufrufe an einen externen Endpunkt, der die erforderlichen GraphQL-APIs unterstützt, angefragt. Diese APIs unterstützen den Zugriff auf Live- oder Staging-Daten zu einem beliebigen Zeitpunkt. Es ist keine Replikation erforderlich.

Vorherige CIF-Versionen

  • CIF Classic: Live- und Staging-Produktdaten werden in JCR in der AEM-Autoreninstanz über den vollständigen oder einen Delta-Produktimport importiert und beibehalten. Live-Produktdaten werden in die AEM-Veröffentlichungsinstanz repliziert.

Produktkatalogerlebnisse mit AEM-Rendering

AEM rendert Produktkatalog-Erlebnisse direkt mithilfe von AEM-Katalogvorlagen, die Produkten und Kategorien zugewiesen wurden. Es ist keine Replikation erforderlich.

Vorherige CIF-Versionen

  • CIF Classic: Die AEM-Autoreninstanz erstellt mit dem Katalog-Blueprint-Tool eine AEM-Seite für jede Kategorie / jedes Produkt. Diese Seiten werden zur AEM-Veröffentlichungsinstanz repliziert.
HINWEIS

Weitere Dokumentationen zur Verwendung von CIF mit AEM Managed Service oder AEM On-Premise finden Sie unter Commerce Integration Framework.

Auf dieser Seite