Veröffentlichen von Dynamic Media-Assets

Sie veröffentlichen Ihre Dynamic Media-Assets, indem Sie die bereits hochgeladenen Assets auswählen und Publish oder Quick Publish auswählen. Nach dem Veröffentlichen Ihrer Dynamic Media-Assets können diese auf einer Web-Seite über eine URL eingebunden oder mittels Code eingebettet werden.

Sie können hochgeladene Assets auch umgehend und ohne Anwenderinteraktion veröffentlichen. Sie können diese Assets auch selektiv veröffentlichen. Siehe Konfigurieren von Dynamic Media. Sie können Assets für Dynamic Media oder Adobe Experience Manager auch selektiv veröffentlichen (sich gegenseitig ausschließend), indem Sie auf der Ordnerebene die Option Selektive Veröffentlichung verwenden. Siehe Arbeiten mit selektiver Veröffentlichung in Dynamic Media.

In der Kartenansicht wird ein kleines Globussymbol direkt unter dem Namen eines Assets und links von Datum und Uhrzeit angezeigt, um anzuzeigen, dass es veröffentlicht wurde. In der Listenansicht gibt eine Spalte Veröffentlicht an, welche Assets veröffentlicht sind.

HINWEIS

Wenn Sie ein bereits veröffentlichtes Asset in einen anderen Ordner verschieben und anschließend vom neuen Speicherort aus erneut veröffentlichen, ist der ursprünglich veröffentlichte Asset-Speicherort neben dem neu veröffentlichten Asset weiterhin verfügbar. Das ursprünglich veröffentlichte Asset ist allerdings für Experience Manager nicht mehr zugänglich. Daher kann dessen Veröffentlichung nicht rückgängig gemacht werden. Deshalb wird empfohlen, die Veröffentlichung von Assets zunächst rückgängig zu machen, bevor Sie sie in einen anderen Ordner verschieben.

Wenn Sie Video-Assets sofort nach der Kodierung veröffentlichen möchten, achten Sie darauf, dass die Kodierung abgeschlossen ist. Wenn Videos kodiert werden, erhalten Sie eine Systemmeldung, dass ein Videoverarbeitungs-Workflow aktiv ist. Wenn die Videokodierung abgeschlossen ist, können Sie eine Vorschau der Videoausgabedarstellungen anzeigen. Jetzt können Sie die Videos veröffentlichen, ohne dass Publishing-Fehler auftreten.

Siehe auch Verknüpfen von URLs mit einer Webanwendung.

Siehe auch Betten Sie den Dynamic Media-Video- oder Bild-Viewer auf einer Web-Seite ein.

HINWEIS
  • Assets müssen zunächst veröffentlicht werden, bevor Sie die URL verwenden können. Wenn Assets nicht veröffentlicht sind, können Sie die URL nicht kopieren und in einen Webbrowser einfügen.
  • Bild- und Viewer-Vorgaben müssen für die Live-Bereitstellung aktiviert und veröffentlicht sein.

Ausführliche Informationen zum Veröffentlichen von Sets oder des Assets finden Sie unter Veröffentlichen von Assets.

Bereitstellung von Dynamic Media-Assets über HTTP/2

Experience Manager unterstützt jetzt die Bereitstellung aller Dynamic Media-Inhalte (Bilder und Videos) über HTTP/2. Das heißt, dass eine veröffentlichte URL oder ein eingebetteter Code für ein Bild oder Video verfügbar ist und in beliebige Programme integriert werden kann, die gehostete Assets akzeptiert. Dieses veröffentlichte Asset wird dann über das HTTP/2-Protokoll bereitgestellt. Dieses Bereitstellungsverfahren verbessert die Kommunikation zwischen Browser und Server und verbessert die Antwort- und Ladezeiten aller Dynamic Media-Assets.

Siehe Bereitstellung von Inhalten per HTTP/2 – Häufig gestellte Fragen (FAQ).

Auf dieser Seite