Adobe Experience Manager 6.5 Service Pack – Versionshinweise

Versionsinformationen

Produkte Adobe Experience Manager 6,5
Version 6.5.7.0
Typ Service Pack-Version
Datum 26. November 2020
Download-URL Softwareverteilung

Inhalt von Adobe Experience Manager 6.5.7.0

Adobe Experience Manager 6.5.7.0 ist ein wichtiges Update, das neue Funktionen, von wichtigen Kunden angeforderte Verbesserungen sowie Verbesserungen in den Bereichen Leistung, Stabilität und Sicherheit umfasst. Diese Verbesserungen wurden seit der Veröffentlichung der Version 6.5 im April 2019 veröffentlicht. Das Service Pack ist auf Adobe Experience Manager 6.5 installiert.

Die wichtigsten Funktionen und Erweiterungen von Adobe Experience Manager 6.5.7.0 umfassen:

  • Durchführen von Seitenverschiebungen und MSM-Rollouts als asynchrone Vorgänge, um deren Auswirkungen auf die Laufzeitleistung zu reduzieren.

  • Die Benutzer können digitale Assets in den Ansichten "Karte"und "Spalte"sortieren.

  • Assets und Dynamic Media bieten mehrere Verbesserungen an der Barrierefreiheit. Die Verbesserungen betreffen die Tastaturnavigation, die Verwendung von Bildschirmlesehilfen und die Verwendung ähnlicher Hilfstechnologien (AT). Siehe Assets Erweiterungen und Dynamic Media Erweiterungen.

  • HTTP-Client- Konfiguration des Formulardatenmodells zur Leistungsoptimierung.

  • Verfügbarkeit der Option "Zurücksetzen"für jede Komponente im Layoutmodus

  • Experience Manager 6.5 Service Pack 7 Forms verbessert die Leistung für:

    • Validieren der Feldwerte auf dem Server, wenn Sie ein adaptives Formular senden.

    • Konvertieren eines PDF-Formulars in ein adaptives Formular mit dem Automated Forms Conversion service.

  • Unterstützung für Microsoft SQL Server 2019 in Experience Manager Forms.

  • Das integrierte Repository (Apache Jackrabbit Oak) wird auf Version 1.22.5 aktualisiert.

Eine vollständige Liste der in Experience Manager 6.5.7.0 eingeführten Funktionen und Verbesserungen finden Sie unter Neue Funktionen in Adobe Experience Manager 6.5 Service Pack 7.

Im Folgenden finden Sie die Liste der Fehlerbehebungen in der Version 6.5.7.0.Experience Manager

Sites

  • Wenn Sie die Option Zeitumbruch für eine Seite öffnen, die Seitenleiste der Zeitleiste öffnen und zur Konsole Sites navigieren, tritt der Failed to Load-Fehler auf (NPR-34951).

  • Die Option Zeitumbruch zeigt keine Bilder für den ausgewählten Datums- und Zeitbereich an (NPR-34951).

  • Wenn ein Filter getHeader() von einer Seite mit einem Inhaltsfragment aufruft, tritt der java.lang.AbstractMethodError-Fehler auf (NPR-34942).

  • Wenn der Pfad einer Seite mehrere Inhaltszeichenfolgen enthält, können Vorschauen nicht gerendert werden, und die Versionsvergleichsfunktion schlägt ebenfalls fehl (NPR-34740).

  • Wenn Sie einen numerischen Wert für die label-Eigenschaft String einer Komponente festlegen, können Sie die Komponente löschen und den Löschvorgang rückgängig machen. Nachdem Sie den Löschvorgang rückgängig gemacht haben, ändert sich die Eigenschaft label von String in Long (NPR-34739).

  • Beim Hinzufügen eines Erlebnisfragments basierend auf einer Vorlage mit einem gesperrten Layout zu einer Seite (NPR-34632) tritt die folgende Ausnahme auf:

    org.apache.sling.api.SlingException: Cannot get DefaultSlingScript: org.apache.sling.api.SlingException: Cannot get DefaultSlingScript: org.mozilla.javascript.EcmaError: TypeError: Cannot call method "getChildren" of null
    
  • Wenn Sie einen Ordner verschieben, treten Querschnittsprobleme auf, und der folgende Fehler tritt auf (NPR-34554):

    org.apache.sling.api.SlingException: Cannot get DefaultSlingScript. org.apache.jackrabbit.oak.query.RuntimeNodeTraversalException: The query read or traversed more than 100000 nodes. To avoid affecting other tasks, processing was stopped
    
  • Wenn neue Assets erstellt, veröffentlicht und an einen neuen Speicherort verschoben werden, wird der Request to complete move operation-Workflow erstellt und führt zu einem Aborted-Status. Das Hochladen eines neuen Assets und Ausführen eines Vorgangs move führt zur Erstellung des Request to complete move operation-Workflows im ausstehenden Status (NPR-34543).

  • Wenn Sie ein Erlebnisfragment aus der Umgebung Experience Manager 6.5.2 in Target Standard exportieren, schlägt der API-Aufruf fehl, da die Workspace-Eigenschaft für Target Standard (NPR-34557) nicht verfügbar ist.

  • Benutzer können keine Seiten über die Option Veröffentlichung verwalten veröffentlichen, da die Option Veröffentlichen verschwindet (NPR-34542).

  • Wenn Sie dem Text einige Stile hinzufügen, wird dem Text ein <div>-Tag hinzugefügt, und der Stil kann nicht mehr auf den Text angewendet werden (NPR-34531).

  • Wenn Sie ein Element in einem Popupmenü auswählen und die erforderlichen Dateien aktualisieren, ist es nicht möglich, Dialogfeldwerte zu speichern, da das andere Menü ein leeres erforderliches Feld enthält (NPR-34529).

  • Wenn Sie eine Seite aus einer benutzerdefinierten Vorlage erstellen und sie in die Blueprint-Hierarchie verschieben, werden die Beginn der Seite, die sich auf der Seite befinden, früher aus der Live-Kopierhierarchie gelöscht (NPR-34527).

  • Wenn ein Artikelstil auf einen Inhalt angewendet wurde, kann er nicht entfernt werden (NPR-34486).

  • Alle Live-Kopien und Kopien eines Erlebnisfragments verweisen auf dieselbe Adobe Target Angebot-ID (NPR-34469).

  • Elemente mit Aufzählungszeichen werden zusätzlich zur nummerierten Liste (NPR-34455) angezeigt.

  • Die Option "Mit Quelle vergleichen"zeigt nicht den Unterschied zwischen der Quellseite und der bearbeiteten Version einer Seite (NPR-34285).

  • Wenn Sie eine Seite löschen, sind die Versionsdetails nicht konfigurierbar (NPR-34159).

  • Wenn ein Benutzer die Dialogoption Auswahl öffnen auswählt, wird der Tastaturfokus auf das ausgeblendete Steuerelement auf der Seite verschoben (CQ-4307779, CQ-4293601).

  • Wenn Sie einen veröffentlichten Ordner im Autor verschieben, werden die Ordnerpfade in der Veröffentlichungsinstanz nicht entsprechend aktualisiert (CQ-4305144).

  • Wenn ein Benutzer die Enter-Taste bei der Option Alle auswählen auswählt, wird der Tastaturfokus nicht zur Option Steuerelement erstellen verschoben (CQ-4293599).

  • Wenn Sie den Schlüssel Esc auswählen, wird der Fokus nicht auf das übergeordnete Steuerelement wiederhergestellt (CQ-4293593, CQ-4293590).

  • Verbesserte WCAG-Kompatibilität für Sites UI- und Core-Komponenten (CQ-4293448).

  • Die Zoom- und Skalierungsfunktionen sind für die Sites Editor Seite deaktiviert (CQ-4282353).

  • Wenn Sie die Option "Nach rechts drehen"verwenden, beendet die Bildschirmlesehilfe die Narratisierung des aktuellen Drehungs- oder Drehstatus (CQ-4282128).

  • Die Schaltflächen zum Konfigurieren des Dialogfelds "Fertig"und "Abbrechen"verfügen über mehr als einen Tabstopp (CQ-4274601).

  • Das Verschieben von Seiten mit einem ähnlichen Namen auf derselben Ebene ist nicht zulässig (NPR-35041).

  • Nach Auswahl der Option Löschen (x) wird der Tastaturfokus nicht in das Feld Filter verschoben (CQ-4293581).

  • Wenn Sie auf Experience Manager 6.5.6.0 aktualisieren, ändert sich das Verhalten des geerbten Absatzsystems und funktioniert nicht ordnungsgemäß (NPR-35117).

  • Tastaturbenutzer können den Tabulatorfokus nicht in der richtigen Reihenfolge verschieben, nachdem sie den Abschnitt Aktion auf einer AEM Sites-Seite (CQ-4307786) ausgewählt haben.

  • Nachdem Sie beim Bearbeiten eines Inhaltsfragments in der Liste "Zielgruppe"der RTE-Symbolleiste eine Option ausgewählt haben, wird das Dialogfeld "Autor des Inhaltsfragments"flackern (CQ-4305532).

  • Tastaturbenutzer können die Optionen in der Dropdown-Liste Hinzufügen Komponente nicht mit der Nach-unten-Taste (CQ-4295097) auswählen.

  • Der Tabulatorfokus ändert sich nicht in der richtigen Reihenfolge, wenn ein Datum im Menü Kalender auf der Registerkarte Assets einer Sites-Seite (CQ-4293600) ausgewählt wird.

  • Der Tabulatorfokus wechselt nicht zu den nächsten oder vorherigen Optionen für Tastaturbenutzer, nachdem die beim Bearbeiten einer Siteseite verfügbaren Link- oder Textoptionen gelöscht wurden (CQ-4293597).

  • Benutzer der Tastatur können den Fokus der Registerkarte nicht wieder auf Mehr Optionen im Abschnitt Aktionen verschieben, nachdem sie die verfügbaren Optionen angezeigt und die Esc-Taste gedrückt haben (CQ-4293592).

  • Wenn Sie die Option Drehen für ein Bild im Modus Bearbeiten aktivieren, wechselt der Registerfokus, anstatt auf "Drehen"zu bleiben, zur Option Wiederholen für die Tastaturbenutzer (CQ-4293587).

  • Im Dialogfeld Auswahl öffnen, das auf der Registerkarte Link und Aktionen verfügbar ist, wechselt der Registerfokus nach der Option Abbrechen zu ausgeblendeten Elementen auf der Seite (CQ-4293579).

  • Wenn Tastaturbenutzer ein Bild bearbeiten, zur Option Fertig stellen navigieren und die Eingabetaste drücken, wird die Fertigstellung nicht angekündigt (CQ-4282351).

  • Die im Dialogfeld Link und Aktionen verfügbaren Optionen "Nach oben"und "Nach unten"stehen den Bildschirmlesehilfen- und Tastaturbenutzern nicht zur Verfügung (CQ-4281120).

  • Tastaturbenutzer können den Registerfokus nicht wiederherstellen, nachdem sie auf der Eigenschaften-Seite (CQ-4293581, NPR-34653) zur Option Schließen (X) navigiert haben.

Assets

Adobe Experience Manager 6.5.7.0 Assets behebt die folgenden Probleme und bietet die folgenden Erweiterungen.

  • Die folgenden Erweiterungen werden für Barrierefreiheit in Experience Manager Assets in dieser Version vorgenommen. Weitere Informationen finden Sie unter Funktionen für die Barrierefreiheit in Assets.

    • Beim Navigieren in der Zeitleiste mit einer Tastatur kann die Esc-Taste die Option Alle anzeigen ausblenden, ohne den Fokus zu verlieren (CQ-4293598).
    • Beim Navigieren mit der Tastatur-Tabulatortaste behält das Tag-Feld den Fokus (NPR-35109) bei, nachdem das letzte Tag aus den hinzugefügten Tags entfernt wurde.
    • Experience Manager Komponenten enthalten nun entsprechende Informationen für Namen, Rolle und Wert, die von Bildschirmlesehilfen verwendet werden sollen (NPR-34255).
    • Nachdem Sie das Kombinationsfeld "Typ/Größe", das Kombinationsfeld "Verknüpfen", das Sprachkombinationsfeld oder das Textfeld zum Bearbeiten gelöscht haben, kehrt der Tastaturfokus zu den nächsten oder vorherigen Elementen der Benutzeroberfläche oder zu einem relevanteren Element der Benutzeroberfläche zurück (CQ-4293585).
    • Wenn Sie den Mauszeiger über Optionen bewegen, werden Tipps wie „Auswählen“ und „Herunterladen“ angezeigt. Benutzer, die eine Bildschirmlupe verwenden, können die Miniaturansichten der Dateien wegen dieser Tipps möglicherweise nicht sehen. Es ist jetzt möglich, den Fokus beizubehalten, nachdem die Option mit der Escape-Taste entfernt wurde. (CQ-4293554).
    • Wenn Sie eine Rasterzelle aus dem Raster auf der Seite auswählen, wird der Fokus auf die Aktionsleiste verschoben, die auf dem Bildschirm angezeigt wird (CQ-4282127).
    • Visuelle Benutzer können zwischen normalem Text und einem Link unterscheiden, da visuelle Hinweise (Unterstreichung und Chevron-Symbol) für Links zu allen Lösungen in der Experience Manager-Startseite (CQ-4282072) angezeigt werden.
  • Die folgende Benutzererfahrungsverbesserung erfolgt in Assets:

    • Sortieren von Assets in der Karten- und Spalten-Ansicht (NPR-35097) aktivieren.
  • Wenn nach der Aktualisierung auf 6.5 eine JSON-Datei mit der Assets HTTP API generiert wird, treten Probleme mit der in der Datei verwendeten Kodierung auf (NPR-35129).

  • Benutzer einer Gruppe, denen keine Berechtigung zum Erstellen von Sammlungen erteilt wurde (Option "Sammlung erstellen"ist nicht verfügbar) können weiterhin Sammlungen erstellen, indem sie direkt auf die URL https://[aem_server]:[port]/mnt/overlay/dam/gui/content/collections/createcollectionwizard.html/content/dam/collections?contentPath=/content/dam/collections (NPR-35115) zugreifen.

  • Wenn die gesuchten Assets nach Namen sortiert werden, wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden. Dadurch werden zwei separate sortierte Listen erstellt, die auf dem Gehäuse basieren, das in den Suchergebnissen geordnet angezeigt wird (NPR-35068).

  • Wenn ein Inhaltsfragment im Editor geöffnet wird, werden Warnmeldungen (Invalid value specified for a metadata property) in den Fehlerprotokollen (NPR-35012) protokolliert.

  • Benutzer ohne Administratorberechtigung können abgelaufene Assets mit der Desktop-App [Experience Manager] bearbeiten. (NPR-34993).

  • Wenn dasselbe Asset in die Benutzeroberfläche "Assets"gezogen und eine neue Version erstellt wird, sind die Änderungen in den Metadaten nicht beständig (NPR-34940).

  • Beim Bearbeiten von Sammlungen kann ein Benutzer den Titel der Sammlung löschen und die Änderungen erfolgreich speichern (NPR-34889).

  • Beim Hochladen eines Duplikat-Bildes wird eine Löschoption angezeigt. Wenn Sie "Löschen"wählen, können die Bilder hochgeladen werden. DAM Update Asset Workflow wird ebenfalls ausgelöst (NPR-34744).

  • Bei Verwendung von Adobe Asset Link mit Adobe InDesign enthalten die Suchergebnisse keine Ordner und Sammlungen, sondern nur Assets (NPR-34699, CQ-4303666).

  • Wenn Sie den Mauszeiger über die Ansicht der Karte bewegen, wird der Bildlauf durch (automatische) Fokussierung auf die Schnellaktionen durchgeführt, die auf der Karte verfügbar sind (NPR-34514).

  • Wenn Sie die Eigenschaften mehrerer Assets stapelweise bearbeiten, wird durch Auswahl der Option Speichern die Ansicht des Masseneditors geschlossen und zur Hauptseite Assets umgeleitet. Dieses Verhalten ist mit dem Verhalten der Option Speichern & Schließen identisch und wird nicht erwartet (NPR-34546).

  • Die intelligente Sammlung zeigt nach dem Speichern nicht die richtige Benutzeroberflächeneinstellung an. Die Abfrage wird ordnungsgemäß gespeichert, aber die Oberfläche zeigt immer die zuletzt hinzugefügte Option Predicate (NPR-34539) an.

  • Beim Hinzufügen von Assets zu Experience Manager werden die Metadaten ohne Namensraum nicht importiert (NPR-34530).

  • Wenn Sie ein Asset in einen Ordner ziehen, um es zu verschieben, zeigt die Benutzeroberfläche auch die Option In Leuchtkasten ablegen und In Sammlung ablegen an. Auch wenn der Verschiebungsvorgang abgebrochen wird, zeigt die Benutzeroberfläche weiterhin die beiden letztgenannten Optionen an (NPR-34526).

  • Das Symbol %> wird auf der Seite "Sammlungen"angezeigt (NPR-34499).

  • In der Ansicht der Spalte Assets werden Duplikat- und Asset-Namen angezeigt, wenn ein Bildlauf nach oben oder nach unten durchgeführt wird, bevor alle Assets angezeigt werden (NPR-34464).

  • Wenn Sie unmittelbar nach dem Erstellen eines öffentlichen Ordners einen privaten Ordner erstellen, verwendet der öffentliche Ordner die Einstellungen für den privaten Ordner (NPR-34415).

  • In der Ansicht sind die Karten nicht in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt und können nicht alphabetisch sortiert werden (NPR-34234).

  • Beim erneuten Öffnen von Kaskadenregeln werden die Optionen auf der Benutzeroberfläche nicht beibehalten (CQ-4301452).

Dynamic Media

  • Die folgenden Erweiterungen wurden für Barrierefreiheit in Dynamic Media (CQ-4290306) vorgenommen. Weitere Informationen finden Sie unter Barrierefreiheitsfunktionen in Dynamic Media.

    • Bildschirmlesehilfen (JAWS, Erzähler) beschreiben den Namen, die Rolle und den Status der Menüelemente in der Menüoption "Größe einbetten"(CQ-4290927).
    • Benutzer können mit der Tab-Taste (CQ-4290926) im Dialogfeld "E-Mail-Link"navigieren.
    • Der Arbeitsablauf zum Erstellen von Videokodierungs-Profilen ist benutzerfreundlicher, da die Bildschirmlesehilfe verbessert wurde (CQ-4290623, CQ-4290622).
    • Beim Navigieren mit der Taste Tab wird der Fokus auf die entsprechenden Elemente der Benutzeroberfläche im Workflow verschoben, um ein interaktives Video zu erstellen (CQ-4290621, CQ-4290620, CQ-4290619).
    • Die Seiten „Veröffentlichen“, „Asset bearbeiten“, „Smartes Zuschneiden bearbeiten“ und „Bildset-Editor“ wurden verbessert, um den Web-Standards zu entsprechen. Hilfstechnologie (AT)-Benutzer können jetzt einfach durch diese Seiten navigieren und Aktionen wie das Zuschneiden von Bildern ausführen (CQ-4290617, CQ-4290616, CQ-4290613, CQ-4290612, CQ-422 90610, CQ-4290614).
    • Die Viewer wurden verbessert, damit Benutzer mit einer Tastatur navigieren können (CQ-4290615).
    • Die Benutzer der Tastatur und der Bildschirmlesehilfe können die Funktion zum Beschneiden verwenden (CQ-4290609).
    • Die Tastaturbenutzer können die Hotspots besser verwalten (CQ-4290604, CQ-4290603).
  • Remote-Bildsätze können in Experience Manager nicht bearbeitet werden, wenn Firma und Ordnername identisch sind (NPR-31340).

  • Die z-index-Reihenfolge ist nicht korrekt, wenn Sie versuchen, die Ausgabe nach dem Hinzufügen eines Hotspots zu einem Dynamic Media-Bild oder nach der Bearbeitung eines Dynamic Media-Videos oder eines Experience Fragment mit einem Bild (CQ-4307267) Vorschau.

  • Dynamic Media Die Synchronisierung schlägt fehl, wenn gemischte Mediensets erneut verarbeitet werden (CQ-4307184).

  • Wenn ein Asset in einen Ordner verschoben wird, in dem die automatische Synchronisierung auf Dynamic Media konfiguriert ist, wird das Asset nicht synchronisiert (CQ-4307122).

  • Dynamic Media Videos werden auf iOS-Geräten mit den nativen HTML5-Video-Steuerelementen (CQ-4306977, CQ-4306727) nicht wiedergegeben.

  • Bilder, auf die SmartCrop angewendet wird, können nicht heruntergeladen werden (CQ-4304558).

  • Es ist nicht möglich, Ordner selektiv auf Dynamic Media zu veröffentlichen (CQ-4304526).

  • Rückgängigmachen der Veröffentlichung einer Videodatei von Experience Manager machen Sie die Veröffentlichung des adaptiven Videosets nicht aus einer konfigurierten Scene7-Bereitstellung rückgängig (CQ-4304405).

  • Das Hinzufügen eines Panorama-Bild-Assets zu einer Panorama-Medienkomponente und das Aktualisieren der Seite führt zu einem Uncaught ReferenceError: $ is not defined-Fehler (CQ-4302810).

  • Im Viewer-Vorgaben-Editor ist bei der Bearbeitung der Vorgabe PanoramicImage/PanoramicImage_VR in der Komponente PanoramicView die Modifikator-Beschriftung PANORAMICVIEW_AUTOROTATE nicht verfügbar (CQ-4302443).

  • Videobeschriftungen werden nicht angezeigt, wenn das Video nicht das erste in einem MixedMediaSet (CQ-4298161) ist.

  • Der HTML5-E-Katalog-Viewer auf iPhones-Mobilgeräten kann die Seiten nicht drehen oder blättern (CQ-4296611).

  • Beim Bildlauf von Farbfeldern auf einem Mobilgerät werden die Farbfelder einige Sekunden lang nach rechts und aus dem Sichtbereich blättert, bevor sie wieder in die Ansicht scrollen (CQ-4296439).

  • Wenn ein Viewer-Vorgabe-Übergeordnet-Datensatz erstellt wird, werden das CSS und die Grafik nicht veröffentlicht und nur die Viewer-Vorgabe wird veröffentlicht (CQ-4262205).

  • Beim Versuch, ein Erlebnisfragment für einen bestimmten Hotspot in der Komponente Interaktives Video/Bilder zu verknüpfen, wird der ausgewählte Pfad zum Erlebnisfragment nicht angezeigt. Stattdessen wird ein leerer Wert aus dem Pfadfeld zurückgegeben (NPR-35146, CQ-4298136).

  • Kann kein Erlebnisfragment im IVV-Editor (CQ-4308560) Vorschau werden.

  • Wenn Sie einem Bild einen Hotspot hinzufügen und ein Erlebnisfragment auswählen, ist es nicht möglich, die Unterordner und Varianten des Erlebnisfragments (CQ-4307455) auszuwählen.

  • Die Nicht-Bild-Assets werden nach dem Hochladen nicht als veröffentlicht angezeigt (CQ-4306415).

Experience Manager 3D-Assets

  • DAM CQ MIME Type -Dienst wendet falsche MIME-Typen auf 3D-Assets an, was zu einem fehlerhaften Rendering führt (NPR-34731).

Commerce

  • Die Benutzeroberfläche für die Commerce-Produktsammlung Liste nicht mehr als 15 Produkte innerhalb einer Sammlung (NPR-34502).

Plattform

  • Eine HTTP-Sitzung über HTTPS ist nicht ungültig (NPR-35083).
  • Ein NullPointerException wird zurückgegeben, wenn tägliche oder wöchentliche Aufgaben der Wartung über die Benutzeroberfläche gestartet werden (NPR-34953).
  • Der W3C-Validator meldet Warnungen für konforme JavaScript-Clientbibliotheksdateien (NPR-34898).
  • Die Funktion AudienceOmniSearchHandler verwendet einen veralteten Index (NPR-34870).
  • Beim Abmelden von Experience Manager werden die Cookies nicht gelöscht (NPR-34743).
  • Die Funktion findByTitle der API funktioniert nicht, wenn der Tag-Name ein Sonderzeichen enthält (NPR-34357).TagManager
  • Der Vorgang zum Importieren des Synchronisierungspakets für Benutzer ist fehlgeschlagen (NPR-34399).
  • Unterstützung für ariaLabel- und ariaLabelledby-Eigenschaften zur Coral.Masonry-Komponente (GRANITE-29962) hinzugefügt.
  • Der Dispatcher-Cache wird für Seiten mit Inhaltsfragmenten nach der Installation der neuesten Core-Komponenten-Pakete (CQ-4306788) nicht aktualisiert.
  • Lokalisierte Tag-Namen mit Anführungszeichen (") werden auf der Benutzeroberfläche nicht richtig angezeigt (CQ-4305439).

Benutzeroberfläche

  • Das Feld Link zu in den Komponenteneigenschaften enthält automatisch vervollständigte Vorschläge, die nicht mit der angegebenen Zeichenfolge übereinstimmen (NPR-34865).

  • AEM zeigt die folgende Fehlermeldung an, wenn Sie ein tägliches Wartungsfenster planen, das zwischen 2 Tagen verteilt wird (NPR-35280):

    ERROR The start time must precede (be less than) the end time
    

Integrationen

  • Die Bearbeitung einer vorhandenen Adobe Launch-Konfiguration ist fehlgeschlagen (NPR-35045).
  • Bei Verwendung der IMS-Konfiguration und der Adobe Target Standard-Umgebung (NPR-34555) kann Experience Fragments nicht nach Adobe Target exportiert werden.
  • Die Option Erstellen wird auf der Seite Audiencen angezeigt, wenn Sie von einem Ordner zur Seite Audiencen navigieren (NPR-35151).

Sling

  • Bei der Standardüberprüfung des Anmeldestatus werden die Anmeldeinformationen eines Benutzers überprüft, der nicht vorhanden ist (NPR-34686).

Übersetzungsprojekte

  • Beim Abbrechen eines Übersetzungsprojekts in Experience Manager wird die Anforderung zum Abbrechen nicht an den Übersetzungsanbieter gesendet (NPR-34433).

Communities

  • Alle Fälle ungleicher Terminologie im Produkt werden durch anerkannte Entsprechungen ersetzt (NPR-34311).
  • Google+ wird aus der Liste der Social Sharing-Optionen entfernt (NPR-33877).

Brand Portal

  • Die Benutzeroberfläche reagiert nicht, wenn die Assets in der Ansicht Liste (NPR-34728) ausgewählt werden.

Forms

HINWEIS

Experience Manager Forms veröffentlicht die Add-On-Pakete eine Woche nach dem geplanten Experience Manager Service Pack-Veröffentlichungsdatum.

HINWEIS

Experience Manager Service Pack enthält keine Korrekturen für Forms. Sie werden mithilfe eines separaten Forms Add-On-Pakets bereitgestellt. Zusätzlich wird ein kumulatives Installationsprogramm veröffentlicht, das Fehlerbehebungen für Experience Manager Forms auf JEE enthält. Weitere Informationen finden Sie unter AEM Forms-Add-on installieren und AEM Forms on JEE installieren.

Adaptive Formulare

  • Adaptive Formulare können nach Anwendung von Experience Manager Service Pack 6 (NPR-35126) nicht mit der klassischen Benutzeroberfläche bearbeitet werden.

  • Wenn Sie eine PDF-Datei in ein adaptives Formular konvertieren, können Sie keinen Wert für ein verschachteltes Bedienfeld mit einem Formulardatenmodell im Layout mit Registerkarten festlegen. Darüber hinaus gibt es Probleme beim dynamischen Festlegen eines Werts für Optionsfeldgruppen mit einem statischen Array mithilfe des Code-Editors (NPR-35062).

  • Wenn Sie japanische Zeichen in eine Textfeldkomponente in einem adaptiven Formular eingeben, können Sie mehr Zeichen als die maximal zulässige Länge von 35 Zeichen angeben (NPR-35039).

  • Das adaptive Formular zeigt unerwünschte Parameter wie owner und status auf der Danksagungsseite an, die nach dem Senden des Formulars angezeigt wird (NPR-34989).

  • Das Dialogfeld Dateiauswahl für die Komponente Anlage zeigt die nicht unterstützten Dateitypen sowie die Auswahl an, die während der Übermittlung des adaptiven Formulars zu einem Fehler führt (NPR-34970).

  • Wenn Sie ein adaptives Formular auf einer Experience Manager Sites-Seite einfügen, die Text vor dem Formular enthält, wird der Cursor direkt auf das Formular und nicht auf den Text vor dem Formular verschoben (NPR-34947).

  • Vorschau mit DataOption zum Vorausfüllen eines adaptiven Formulars mit einer XML-Datendatei der Version Experience Manager 6.2 funktioniert nicht ordnungsgemäß (NPR-35087).

  • Wenn Sie das Datenwörterbuch für ein adaptives Formular aktualisieren, wird das Formular nicht übersetzt, da das adaptive Formular zwischengespeicherte Werte zurückgibt (NPR-34845).

  • Fragmente benötigen mehr Zeit, um in einem adaptiven Formular geladen zu werden, da der Cache ungültig wird (NPR-34567).

  • Die Registerkartennavigation funktioniert nicht ordnungsgemäß für Bildschirmlesehilfen in adaptiven Formularen (NPR-34544).

Korrespondenzverwaltung

  • Werte für XML-Tags mit numerischen Daten, die den Fließtyp enthalten, können nicht als Entwurf gespeichert werden (NPR-35050).

  • Wenn Sie die Assets aus ES3 migrieren, enthalten die Assets zwei nicht bearbeitbare Standardbedingungen (NPR-34972).

  • Wenn Sie ein Datenwörterbuch in einem Brief bearbeiten, zeigt der Abschnitt Geliehener Inhalt rotierende Rechtecke anstelle nützlicher Informationen an (NPR-34853).

Interaktive Kommunikation

  • Der Name der Rollout-Konfiguration für interaktive Kommunikation, der nach der Installation des Add-On-Pakets Forms verfügbar ist, Duplikat den standardmäßigen Namen der Rollout-Konfiguration (NPR-34976).

Document Security

  • Wenn Sie eine neue Dokument-Sicherheitsrichtlinie speichern, zeigt Experience Manager Forms die Fehlermeldung Relative validity period is required (NPR-34679) an.

  • Dokument Security kann PDF 2.0-Dokument nicht schützen (CQ-4305851).

Informationen zu Sicherheitsaktualisierungen finden Sie unter Seite mit Sicherheitsbulletins für Experience Manager.

Installieren Sie 6.5.7.0

Setup-Anforderungen und weitere Informationen

  • AEM 6.5.7.0 erfordert AEM 6.5. Detaillierte Anweisungen finden Sie in der Aktualisierungsdokumentation.
  • Der Service Pack-Download ist auf Adobe Softwareverteilung verfügbar.
  • Installieren Sie bei einer Implementierung mit MongoDB und mehreren Instanzen AEM 6.5.7.0 mithilfe von Package Manager auf einer der Autoreninstanzen.
HINWEIS

Es wird nicht empfohlen, das Adobe Experience Manager 6.5.7.0-Paket zu entfernen oder zu deinstallieren.

Installieren des Service Packs

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um das Service Pack auf einer vorhandenen Adobe Experience Manager 6.5-Instanz zu installieren:

  1. Starten Sie die Instanz vor der Installation neu, wenn sich die Instanz im Updatemodus befindet (was der Fall ist, wenn die Instanz von einer früheren Version aktualisiert wurde). Adobe empfiehlt auch einen Neustart, wenn die aktuelle Betriebszeit für eine Instanz hoch ist.

  2. Erstellen Sie vor der Installation einen Schnappschuss oder eine neue Sicherung Ihrer [Experience Manager]-Instanz.

  3. Laden Sie das Service Pack von Software Distribution herunter.

  4. Öffnen Sie Package Manager und klicken Sie auf Paket hochladen, um das Paket hochzuladen. Weitere Informationen finden Sie unter Package Manager.

  5. Wählen Sie das Paket aus und klicken Sie auf Installieren.

  6. Um den S3-Connector zu aktualisieren, beenden Sie die Instanz nach der Installation des Service Packs, ersetzen Sie den vorhandenen Connector durch eine neue Binärdatei, die im Installationsordner bereitgestellt wird, und starten Sie die Instanz neu. Siehe Amazon S3 Data Store.

HINWEIS

Das Dialogfeld auf der Benutzeroberfläche von Package Manager wird manchmal während der Installation des Service Packs beendet. Adobe empfiehlt, dass Sie auf die Stabilisierung der Fehlerprotokolle warten, bevor Sie auf die Bereitstellung zugreifen. Warten Sie auf die spezifischen Protokolle im Zusammenhang mit der Deinstallation des Updater-Bundles, bevor Sie sicherstellen, dass die Installation erfolgreich ist. Normalerweise passiert dies bei Safari, kann aber gelegentlich auch in jedem Browser auftreten.

Automatische Installation

Es gibt zwei Möglichkeiten, Adobe Experience Manager 6.5.7.0 automatisch auf einer Arbeitsinstanz zu installieren:

A. Platzieren Sie das Paket in den Ordner ../crx-quickstart/install, wenn der Server online verfügbar ist. Das Paket wird automatisch installiert.

B. Verwenden Sie die HTTP-API aus Package Manager. Verwenden Sie cmd=install&recursive=true, damit die verschachtelten Pakete installiert werden.

HINWEIS

Adobe Experience Manager 6.5.7.0 unterstützt keine Bootstrap-Installation.

Bestätigen der Installation

  1. Auf der Seite mit den Produktinformationen (/system/console/productinfo) wird die aktualisierte Versionszeichenfolge Adobe Experience Manager (6.5.7.0) unter Installierte Produkte angezeigt.

  2. Alle OSGi-Pakete sind entweder ACTIVE oder FRAGMENT in der OSGi-Konsole (Web-Konsole verwenden: /system/console/bundles).

  3. Das OSGi-Bundle org.apache.jackrabbit.oak-core ist Version 1.22.3 oder höher (Web-Konsole verwenden: /system/console/bundles).

Informationen zu den Plattformen, die für die Verwendung mit dieser Version zertifiziert sind, finden Sie unter Technische Anforderungen.

Adobe Experience Manager Forms Add-On-Paketinstallieren

HINWEIS

Experience Manager Forms veröffentlicht die Add-On-Pakete eine Woche nach dem geplanten Experience Manager Service Pack-Veröffentlichungsdatum.

HINWEIS

Überspringen Sie diesen Schritt, wenn Sie AEM Forms nicht verwenden. Fehlerbehebungen in Adobe Experience Manager Forms werden über ein separates Add-On-Paket bereitgestellt.

  1. Stellen Sie sicher, dass das Adobe Experience Manager Service Pack installiert ist.
  2. Laden Sie das entsprechende Forms Add-On-Paket herunter, das unter AEM Forms-Versionen für Ihr Betriebssystem aufgeführt ist.
  3. Installieren Sie das Forms Add-On-Paket, wie unter Installieren von AEM Forms-Add-On-Paketen beschrieben.
HINWEIS

AEM 6.5.7.0 enthält eine neue Version von AEM Forms Compatibility Package. Wenn Sie eine ältere Version von AEM Forms Compatibility Package verwenden und auf AEM 6.5.7.0 aktualisieren, installieren Sie die neueste Version des Pakets nach der Installation des Forms Hinzufügen-On-Pakets.

Installieren von Adobe Experience Manager Forms on JEE

HINWEIS

Überspringen Sie diesen Schritt, wenn Sie AEM Forms JEE nicht verwenden. Fehlerbehebungen in Adobe Experience Manager Forms on JEE werden über ein separates Installationsprogramm bereitgestellt.

Informationen zum Installieren des kumulativen Installationsprogramms für Experience Manager Forms on JEE und zur Konfiguration nach der Bereitstellung finden Sie in den Versionshinweisen.

UberJar

Das UberJar für Experience Manager 6.5.7.0 ist im Maven Central Repository verfügbar.

Informationen zum Verwenden von UberJar in einem Maven-Projekt finden Sie unter Verwendung von UberJar und Einbeziehen der folgenden Abhängigkeit in Ihr Projekt-POM:

<dependency>
     <groupId>com.adobe.aem</groupId>
     <artifactId>uber-jar</artifactId>
     <version>6.5.7</version>
     <scope>provided</scope>
</dependency>
HINWEIS

UberJar und die anderen zugehörigen Artefakte stehen im Maven Central Repository anstelle der Adobe Public Maven Repository (repo.adobe.com) zur Verfügung. Die UberJar-Hauptdatei wird in uber-jar-<version>.jar umbenannt. Es gibt also kein classifier-Tag mit apis als Wert für das dependency-Tag.

Veraltete Funktionen

Im Folgenden finden Sie eine Liste von Funktionen, die mit Experience Manager 6.5.7.0 als veraltet markiert wurden. Funktionen werden zunächst als veraltet markiert und später in einer zukünftigen Version entfernt. Eine alternative Option ist in der Regel verfügbar.

Überprüfen Sie, ob Sie eine Funktion oder eine Funktion in einer Bereitstellung verwenden. Planen Sie außerdem, die Implementierung zu ändern, um eine alternative Option zu verwenden.

Bereich Funktion Ersatz
Integrationen Der Bildschirm AEM Cloud Services Opt-In wird nicht mehr unterstützt. Mit der in AEM 6.5 aktualisierten AEM- und Zielgruppe-Integration zur Unterstützung der Target Standard-API, die die Authentifizierung über Adobe IMS und I/O verwendet, und der wachsenden Rolle des Adobe Launch bei der Instrumentierung AEM Seiten für Analyse und Personalisierung ist der Opt-In-Assistent funktional irrelevant geworden. Konfigurieren Sie Systemverbindungen, Adobe-IMS-Authentifizierung und Adobe I/O-Integrationen über die jeweiligen AEM-Cloud-Dienste.
Connectoren Die Adobe JCR Connector for Microsoft SharePoint 2010 und Microsoft SharePoint 2013 wird für AEM 6.5 nicht mehr unterstützt. Nicht zutreffend

Bekannte Probleme

  • Ignorieren Sie die folgenden Fehler in der Datei error.log während der Installation von Experience Manager 6.5.7.0:

    com.day.cq.dam.cq-dam-core bundle com.day.cq.dam.cq-dam-core:5.12.276 (331)[com.day.cq.dam.core.impl.collection.CollectionCreationListenerDummy] :  Cannot register component (org.osgi.service.component.ComponentException: The component name 'com.day.cq.dam.core.impl.collection.CollectionCreationListenerDummy' has already been registered by Bundle 331 (com.day.cq.dam.cq-dam-core) as Component of Class com.day.cq.dam.core.impl.collection.CollectionCreationListenerDummy)
    
    com.day.cq.dam.cq-dam-core bundle com.day.cq.dam.cq-dam-core:5.12.276 (331)[com.day.cq.dam.core.impl.team.MediaPortalShareHandlerDummy(1314)] : Could not load implementation object class com.day.cq.dam.core.impl.team.MediaPortalShareHandlerDummy (java.lang.ClassNotFoundException: com.day.cq.dam.core.impl.team.MediaPortalShareHandlerDummy not found by com.day.cq.dam.cq-dam-core [331])
    
    com.day.cq.dam.cq-dam-core bundle com.day.cq.dam.cq-dam-core:5.12.276 (331)[com.day.cq.dam.core.impl.collection.CollectionCreationListenerDummy(1316)] : Could not load implementation object class com.day.cq.dam.core.impl.collection.CollectionCreationListenerDummy (java.lang.ClassNotFoundException: com.day.cq.dam.core.impl.collection.CollectionCreationListenerDummy not found by com.day.cq.dam.cq-dam-core [331])
    
    com.day.cq.dam.cq-dam-core bundle com.day.cq.dam.cq-dam-core:5.12.276 (331)[com.day.cq.dam.core.impl.team.MediaPortaltRoleProviderDummy(1315)] : Could not load implementation object class com.day.cq.dam.core.impl.team.MediaPortaltRoleProviderDummy (java.lang.ClassNotFoundException: com.day.cq.dam.core.impl.team.MediaPortaltRoleProviderDummy not found by com.day.cq.dam.cq-dam-core [331])
    
    com.day.cq.dam.cq-dam-core bundle com.day.cq.dam.cq-dam-core:5.12.276 (331)BundleComponentActivator : Unexpected failure enabling component holder com.day.cq.dam.core.impl.collection.CollectionCreationListenerDummy (java.lang.IllegalStateException: Could not load implementation object class com.day.cq.dam.core.impl.collection.CollectionCreationListenerDummy)
    
    com.day.cq.dam.cq-dam-core bundle com.day.cq.dam.cq-dam-core:5.12.276 (331)BundleComponentActivator : Unexpected failure enabling component holder com.day.cq.dam.core.impl.team.MediaPortaltRoleProviderDummy (java.lang.IllegalStateException: Could not load implementation object class com.day.cq.dam.core.impl.team.MediaPortaltRoleProviderDummy)
    
    com.day.cq.dam.cq-dam-core bundle com.day.cq.dam.cq-dam-core:5.12.276 (331)[com.day.cq.dam.core.impl.team.MediaPortaltRoleProviderDummy] :  Cannot register component (org.osgi.service.component.ComponentException: The component name 'com.day.cq.dam.core.impl.team.MediaPortaltRoleProviderDummy' has already been registered by Bundle 331 (com.day.cq.dam.cq-dam-core) as Component of Class com.day.cq.dam.core.impl.team.MediaPortaltRoleProviderDummy)
    
    com.day.cq.dam.cq-dam-core bundle com.day.cq.dam.cq-dam-core:5.12.276 (331)[com.day.cq.dam.core.impl.team.MediaPortalShareHandlerDummy] :  Cannot register component (org.osgi.service.component.ComponentException: The component name 'com.day.cq.dam.core.impl.team.MediaPortalShareHandlerDummy' has already been registered by Bundle 331 (com.day.cq.dam.cq-dam-core) as Component of Class com.day.cq.dam.core.impl.team.MediaPortalShareHandlerDummy)
    
    com.day.cq.dam.cq-dam-core bundle com.day.cq.dam.cq-dam-core:5.12.276 (331)BundleComponentActivator : Unexpected failure enabling component holder com.day.cq.dam.core.impl.team.MediaPortalShareHandlerDummy (java.lang.IllegalStateException: Could not load implementation object class com.day.cq.dam.core.impl.team.MediaPortalShareHandlerDummy)
    
  • Wenn Sie Ihre Experience Manager-Instanz von 6.5 auf 6.5.7.0 aktualisieren, können Sie RRD4JReporter Ausnahmefehler in der error.log-Datei Ansicht haben. Starten Sie die Instanz neu, um das Problem zu beheben.

  • Wenn Sie Experience Manager 6.5 Service Pack 5 oder ein vorheriges Service Pack auf Experience Manager 6.5 installieren, wird die Laufzeitkopie Ihres benutzerdefinierten Assets Workflow-Modells (erstellt in /var/workflow/models/dam) gelöscht.
    Um Ihre Laufzeitkopie abzurufen, empfiehlt Adobe, die Entwurfskopie des benutzerdefinierten Workflow-Modells mit der Laufzeitkopie mit der HTTP-API zu synchronisieren:
    <designModelPath>/jcr:content.generate.json.

  • Wenden Sie sich an den Kundendienst der Adobe, wenn beim Bearbeiten und Erstellen von Kaskadenregeln im Schema Ordnermetadaten Forms Editor und Metadaten-Schema Forms Editor Probleme auftreten, indem Sie das Dialogfeld Regel definieren verwenden. Die bereits erstellten und gespeicherten Regeln funktionieren erwartungsgemäß.

  • Wenn ein Ordner in der Hierarchie in Experience Manager Assets umbenannt wird und der verschachtelte Ordner, der ein Asset enthält, in Brand Portal veröffentlicht wird, wird der Titel des Ordners erst dann in Brand Portal aktualisiert, wenn der Stammordner erneut veröffentlicht wird.

  • Wenn ein Benutzer ein Feld zum ersten Mal in einem adaptiven Formular konfigurieren möchte, wird die Option zum Speichern einer Konfiguration nicht im Eigenschaftenbrowser angezeigt. Wenn Sie im selben Editor ein anderes Feld des adaptiven Formulars konfigurieren, wird das Problem behoben.

  • Wenn der Assistent Konfiguration von verbundenen Assets nach der Installation eine Fehlermeldung 404 zurückgibt, müssen Sie die cq-remotedam-client-ui-content- und cq-remotedam-client-ui-components-Pakete manuell mit dem Package Manager neu installieren.

  • Die folgenden Fehler und Warnmeldungen können während der Installation von AEM 6.5.x.x angezeigt werden:

    • „Wenn die Target-Integration mit der Target Standard-API (IMS-Authentifizierung) in AEM konfiguriert wird, führt der Export von Experience Fragments nach Target dazu, dass falsche Angebotstypen erstellt werden. Anstelle des Typs „Experience Fragment“/der Quelle „Adobe Experience Manager“ erstellt Target mehrere Angebote mit dem Typ „HTML“/der Quelle „Adobe Target Classic“.
    • com.adobe.granite.maintenance.impl.TaskScheduler: Keine Wartungsfenster unter granite/operations/maintenance gefunden.
    • Die serverseitige Validierung des adaptiven Formulars schlägt fehl, wenn Aggregat-Funktionen wie SUM, MAX und MIN verwendet werden. CQ-4274424
    • com.adobe.granite.maintenance.impl.TaskScheduler - Keine Wartungsfenster unter granite/operations/maintenance gefunden.
    • Hotspot in einem interaktiven Dynamic Media-Bild ist nicht sichtbar, wenn das Asset über den Viewer für das kaufbare Banner in der Vorschau angezeigt wird.

OSGi-Pakete und -Inhaltspakete enthalten

Die folgenden Dokumente Liste der OSGi-Pakete und Content Packages in AEM 6.5.7.0:

Eingeschränkte Websites

Diese Websites stehen nur Kunden zur Verfügung. Wenn Sie Kunde sind und Zugriff benötigen, wenden Sie sich an Ihren Adobe Account Manager.

Auf dieser Seite