Verwenden von Adobe Stock-Assets in Adobe Experience Manager Assets

Organisationen können ihr Adobe Stock-Unternehmensabo mit Experience Manager Assets integrieren, damit lizenzierte Assets für kreative und Marketing-Projekte umfassend verfügbar sind und mit den leistungsstarken Asset-Management-Funktionen von Experience Manager verwaltet werden können.

Der Adobe Stock-Service bietet Designern und Unternehmen Zugang zu Millionen von hochwertigen, kuratierten und gebührenfreien Fotos, Vektorgrafiken, Illustrationen, Videos, Vorlagen und 3D-Assets für sämtliche Kreativprojekte. Experience Manager-Benutzer können Adobe Stock-Assets, die in Experience Manager gespeichert sind, schnell finden, eine Vorschau anzeigen und die Lizenz abrufen, ohne ihre Experience Manager-Oberfläche zu verlassen.

Voraussetzungen

Die Integration erfordert einen enterprise Adobe Stock plan.

Integrieren von Experience Manager und Adobe Stock

Um die Kommunikation zwischen Experience Manager und Adobe Stock zu ermöglichen, erstellen Sie eine IMS- sowie eine Adobe Stock-Konfiguration in Experience Manager.

NOTE

Nur Experience Manager- und Admin Console-Administratoren einer Organisation können die Integration durchführen, da hierfür Administratorrechte erforderlich sind.

Erstellen einer IMS-Konfiguration

  1. Navigieren Sie in der Experience Manager-Benutzeroberfläche zu Tools > Sicherheit > Adobe IMS-Konfigurationen. Klicken Sie auf Erstellen und wählen Sie Cloud-Lösung > Adobe Stock.
  2. Verwenden Sie entweder ein bestehendes Zertifikat oder wählen Sie Neues Zertifikat erstellen aus.
  3. Klicken Sie auf Zertifikat erstellen. Laden Sie nach der Erstellung den öffentlichen Schlüssel herunter. Klicken Sie auf Weiter.
  4. Fügen Sie den heruntergeladenen Schlüssel zu Ihrem Adobe Developer Console-Service-Konto hinzu. Klicken Sie auf Weiter. Lassen Sie den Bildschirm Konfiguration des technischen Adobe IMS-Kontos geöffnet, um die Werte in Kürze anzugeben.
  5. Greifen Sie auf die Adobe Developer Console zu. Stellen Sie sicher, dass Ihr Konto über Administratorrechte für die Organisation verfügt, für die die Integration benötigt wird.
  6. Klicken Sie auf Neues Projekt erstellen und dann auf API hinzufügen. Wählen Sie Adobe Stock aus der Liste der zur Verfügung stehenden APIs. Wählen Sie OAUTH 2.0 Web. Konfigurieren und kopieren Sie die verschiedenen angezeigten Werte.
  7. Geben Sie in Experience Manager in den Feldern Titel, Autorisierungs-Server, API-Schlüssel, Client-Geheimnis und Payload die entsprechenden Werte ein. Genaue Informationen zu diesen Werten finden Sie in der Schnellanleitung zur JWT-Authentifizierung.

Erstellen der Adobe Stock-Konfiguration in Experience Manager

  1. Navigieren Sie in Experience Manager zu Tools > Cloud Services > Adobe Stock.
  2. Klicken Sie auf Erstellen, um eine Konfiguration zu erstellen und sie Ihrer bestehenden IMS-Konfiguration zuzuordnen. Wählen Sie PROD als Umgebungsparameter aus.
  3. Lassen Sie den Speicherort im Feld Pfad lizenzierter Assets unverändert. Ändern Sie den Speicherort nicht in den Pfad, in dem Sie die Adobe Stock-Assets speichern möchten.
  4. Schließen Sie die Erstellung ab, indem Sie alle erforderlichen Eigenschaften hinzufügen. Klicken Sie auf Speichern und schließen.
  5. Fügen Sie Experience Manager-Benutzer oder -Gruppen hinzu, die die Assets lizenzieren können.
NOTE

Wenn mehrere Adobe Stock-Konfigurationen vorhanden sind, wählen Sie im Feld „Benutzereinstellungen“ die gewünschte Konfiguration aus. Klicken Sie zum Aufrufen des Bedienfelds von der Startseite Experience Manager auf das Benutzersymbol und dann auf Benutzereinstellungen > Lagerkonfiguration.

Verwenden und Verwalten von Adobe Stock-Assets in Experience Manager

Mit dieser Funktion können Organisationen ihren Benutzern die Arbeit mit Adobe Stock-Assets in Experience Manager Assets ermöglichen. Benutzer können aus der Experience Manager-Benutzeroberfläche heraus nach Adobe Stock-Assets suchen und die erforderlichen Assets lizenzieren.

Sobald ein Adobe Stock-Asset in Experience Manager lizenziert ist, kann es wie ein typisches Asset verwendet und verwaltet werden. Benutzer können Assets in Experience Manager suchen und eine Vorschau zu diesen anzeigen, Assets kopieren und veröffentlichen, Assets in Brand Portal teilen, Assets per Experience Manager Desktop App aufrufen und verwenden und vieles mehr.

Suchen nach  Adobe Stock Assets und Filtern der Ergebnisse aus Ihrem  Adobe Experience Manager Arbeitsbereich

Abbildung: Suchen Sie nach Adobe Stock Assets und filtern Sie die Ergebnisse aus Ihrer Experience Manager Oberfläche.

**A.**Adobe Stock Suchen Sie Assets, die den Assets ähneln, deren ID bereitgestellt wird. B. Nach Assets suchen, die Ihrer Form- und Ausrichtungswahl entsprechen. C. Suchen Sie nach einem der unterstützten Asset-Typen D. Öffnen Sie den Bereich "Filter" E. Lizenz und speichern Sie das ausgewählte Asset in Experience Manager F. Speichern Sie das Asset Experience Manager mit dem Wasserzeichen G. Adobe Stock ​ Adobe Stock ​Untersuchen Sie Assets auf der Website, die dem ausgewählten Asset ähnlich sind.Ansicht der ausgewählten Assets auf der Seite AnsichtI.AnsichtAnzahl der ausgewählten Assets Suchergebnisse der zwischen Karte und Liste

Suchen von Assets

Ihre Experience Manager-Benutzer können in Experience Manager und Adobe Stock nach Assets suchen. Wenn die Suche nicht auf Adobe Stock beschränkt ist, werden Suchergebnisse aus Experience Manager und Adobe Stock angezeigt.

  • Um nach Adobe Stock-Assets zu suchen, klicken Sie auf Navigation > Assets > Adobe Stock durchsuchen.

  • Um in Adobe Stock und Experience Manager Assets nach Assets zu suchen, klicken Sie auf Suchen.

Geben Sie alternativ Location: Adobe Stock in die Suchleiste ein, um Adobe Stock-Assets auszuwählen. Experience Manager bietet erweiterte Filterfunktionen, mit denen Benutzer schnell die gewünschten Assets finden können. Hierzu stehen Filter, wie z. B. unterstützte Asset-Typen, Bildausrichtung und Lizenzstatus, zur Verfügung.

NOTE

In Adobe Stock durchsuchte Assets werden nur in Experience Manager angezeigt. Adobe Stock-Assets werden nur dann abgerufen und im Experience Manager-Repository gespeichert, wenn Benutzer Assets speichern oder Assets lizenzieren und speichern. Assets, die bereits in Experience Manager gespeichert sind, werden angezeigt und hervorgehoben, um einfachen Zugriff und eine schnelle Referenzierung zu ermöglichen. Außerdem werden die Stock-Assets mit einigen zusätzlichen Metadaten gespeichert, um die Quelle als Stock anzugeben.

Filter in  Experience Manager und hervorgehobene  Adobe Stock Assets in Suchergebnissen suchen

Abbildung: Suchfilter in Experience Manager und hervorgehobene Adobe Stock-Assets in Suchergebnissen.

Speichern und Anzeigen erforderlicher Assets

Wählen Sie ein Asset aus, das Sie in Experience Manager speichern möchten. Klicken Sie in der oberen Symbolleiste auf Speichern und geben Sie den Namen und Speicherort des Assets an. Unlizenzierte Assets werden lokal mit Wasserzeichen gespeichert.

Wenn Sie erneut nach Assets suchen, werden die gespeicherten Assets durch ein Symbol hervorgehoben, um anzuzeigen, dass diese Assets in Experience Manager Assets verfügbar sind.

NOTE

Bei den kürzlich hinzugefügten Assets wird das Symbol „Neu“ anstelle des Symbols „Lizenziert“ angezeigt.

Lizenzieren von Assets

Benutzer können Adobe Stock-Assets über das Kontingent ihres Adobe Stock-Unternehmensplans lizenzieren. Wenn Sie ein Asset lizenzieren, wird es ohne Wasserzeichen gespeichert und ist in der Suche sowie für die Verwendung in Experience Manager Assets verfügbar.

Dialogfeld zum Lizenzieren und Speichern von  Adobe Stock Assets in  Experience Manager Assets

Abbildung: Dialogfeld zum Lizenzieren und Speichern von Adobe Stock-Assets in Experience Manager Assets.

Anzeigen von Metadaten und Asset-Eigenschaften

Benutzer können Metadaten, einschließlich der Adobe Stock-Metadateneigenschaften für Assets, die in Experience Manager gespeichert wurden, öffnen bzw. eine Vorschau dieser Daten anzeigen und Lizenzreferenzen für Assets hinzufügen. Die Änderungen an der Lizenzreferenz werden zwischen Experience Manager und der Adobe Stock-Website jedoch nicht synchronisiert.

Benutzer können die Eigenschaften für lizenzierte und unlizenzierte Assets anzeigen.

Metadaten und Lizenzreferenzen gespeicherter Assets anzeigen

Abbildung: Metadaten und Lizenzreferenzen gespeicherter Assets anzeigen und aufrufen.

Bekannte Einschränkungen

  • Redaktionelle Bildwarnung wird nicht angezeigt: Bei der Lizenzierung eines Bilds können Benutzer nicht prüfen, ob ein Bild ausschließlich der redaktionellen Verwendung dient. Um zu verhindern, dass Bilder falsch verwendet werden, können Administratoren den Zugriff auf redaktionelle Assets über die Admin Console deaktivieren.

  • Falscher Lizenztyp wird angezeigt: Es ist möglich, dass in Experience Manager ein falscher Lizenztyp für ein Asset angezeigt wird. Benutzer können sich bei der Adobe Stock-Website anmelden, um den richtigen Lizenztyp zu ermitteln.

  • Referenzfelder und Metadaten werden nicht synchronisiert: Wenn ein Benutzer ein Lizenzreferenzfeld aktualisiert, werden die Lizenzreferenzdaten in Experience Manager aktualisiert, jedoch nicht auf der Adobe Stock-Website. Ebenso werden Änderungen, die Benutzer an den Referenzfeldern auf der Adobe Stock-Website vornehmen, nicht mit Experience Manager synchronisiert.

Auf dieser Seite