Über den Wechsel von Dynamic Media-Hybrid zu Dynamic Media-Scene7

Dynamic Media-Hybrid ist eine ältere Version der Dynamic Media-Integration mit Adobe Experience Manager. Die Hybridversion wurde erstmals in Adobe Experience Manager 6.1 eingeführt. Obwohl die Adobe den Hybridmodus weiterhin unterstützt, ist dies nicht der bevorzugte Modus. Der bevorzugte Modus ist Dynamic Media-Scene7. Der Hybridmodus unterstützt auch keine neuen Funktionen wie smartes Zuschneiden und Panoramabilder, während Dynamic Media und Scene7 sie unterstützen.

Weitere wichtige Unterschiede zwischen Dynamic Media-Hybrid und Dynamic Media-Scene7:

  • Struktur von URLs.
  • Aufnahme von Videos.
  • Erstellen und Speichern von Bildausgabeformaten.
  • Cloud-Konfiguration und Anmeldedaten (Bereitstellung).

Beim Wechsel von Dynamic Media-Hybrid zu Dynamic Media-Scene7 stehen zwei Optionen zur Verfügung. Die erste Option besteht darin, einfach eine neue Instanz von Dynamic Media-Scene7 auf dem Experience Manager bereitzustellen. Die zweite Option besteht darin, Ihre vorhandene Instanz von Dynamic Media-Hybrid nach Dynamic Media-Scene7 zu migrieren. Mit dieser Option wird das Tabellenformular unterhalb der Schritte und Überlegungen erläutert, die Sie während des Schritts durchführen müssen.

WICHTIG

Adobe empfiehlt, keine Dynamic Media-Hybrid-Implementierung auf Dynamic Media-Scene7 in Live-Produktionsinstanzen zu migrieren.

Option 1: Bereitstellung einer neuen Instanz von Dynamic Media-Scene7 auf dem Experience Manager

Erwägen Sie einfach, mit einer neuen, bereitgestellten Instanz von Dynamic Media-Scene7 in Adobe Experience Manager zu beginnen. Neben der Erfassung und Verarbeitung von Assets über Dynamic Media Cloud Service wird eine Adobe-Prüfung der Asset-Nutzung, der Workflows und der Komponenten dringend empfohlen. Häufig können Sie benutzerdefinierte Komponenten und Workflows durch die Verwendung neuerer vordefinierter Funktionen ersetzen.

Option 2: Migrieren der vorhandenen Instanz von Dynamic Media-Hybrid zu Dynamic Media-Scene7

Schritt Aufgabe Aspekte
1 Dynamic Media-Hybrid-Autoreninstanz klonen. Behalten Sie Ihre vorhandene Instanz der Dynamic Media-Hybrid-Autoreninstanz für Ausweichzwecke bei, bis die verbleibenden Schritte in diesem Migrationsprozess erfolgreich abgeschlossen sind.
2 Starten Sie die geklonte Autoreninstanz im Dynamic Media-Scene7-Modus.
3 Konfigurieren Sie in Adobe Experience Manager Cloud Services Dynamic Media mit Dynamic Media-Scene7-Anmeldeinformationen. Adobe muss die Dynamic Media-Scene7-Bereitstellung genehmigen. Daher verfügen Sie über gleichzeitige Dynamic MediaM-Hybrid- und Dynamic Media-Scene7-Umgebungen, die von Adobe unterstützt werden, jedoch nur für begrenzte Zeit.
4 Erstellen Sie das Migrationspaket , damit Sie Assets nach Bedarf aufnehmen können.
Löschen Sie die lokalen PTIFF-Dateien, die bei der ersten Aufnahme in Dynamic Media-Hybrid erstellt wurden.
Wenn alle Assets derzeit in Ihrer Dynamic Media-Hybrid-Instanz verfügbar sind, enthält ein Klon von bereits alle Assets. Daher ist kein Bundle erforderlich.
5 Führen Sie den Asset-Aktualisierungs-Workflow aus, damit Sie Assets mit dem Dynamic Media-Cloud Service synchronisieren können. Adobe empfiehlt, den Aktualisierungs-Workflow in Stapeln auszuführen, um eine Komprimierung zu ermöglichen.
6 Migrieren von Viewer-, Bild- und Videovorgaben.
7 Durchsuchen Sie alle Web Content Management-referenzierten Assets und aktualisieren Sie die zugehörigen URLs.
8 Migrieren Sie alle benutzerdefinierten Workflows, die den neuen Dynamic Media-Scene7-Modus unterstützen sollen (manuelle Aktualisierungen).
9 Überprüfen Sie den Upload und die Konfiguration des Web Content Management.
10 Nach der Überprüfung können Sie eine Genehmigung zur Deaktivierung der Dynamic Media-Hybrid-Autoreninstanz einholen (als Fallback beibehalten).
11 Löschen Sie die Dynamic Media-Hybrid-Autoreninstanz nach etwa einem Monat erfolgreicher Verwendung von Dynamic Media und Scene7.

Auf dieser Seite