Erstellen und Konfigurieren der Asset Editor-Seiten

Dieses Dokument beschäftigt sich mit den folgenden Fragestellungen:

  • Was spricht für die Erstellung angepasster Asset-Editor-Seiten?
  • Wie werden Asset-Editor-Seiten erstellt und angepasst? (Hierbei handelt es sich um WCM-Seiten, mit denen Sie Metadaten anzeigen und bearbeiten sowie Aktionen für ein Asset ausführen können.)
  • Wie werden mehrere Assets gleichzeitig bearbeitet?
HINWEIS

Asset-Freigabe ist als Open-Source-Refrerenzimplementierung verfügbar. Siehe Asset-Freigabe. Wird nicht offiziell unterstützt.

Warum Assets Editor-Seiten erstellen und konfigurieren?

Digital Asset Management wird in einer immer größeren Anzahl von Szenarien eingesetzt. Wenn Sie von einer kleinen Benutzergruppe mit professionell geschulten Benutzern - z. B. Fotografen oder Taxonomen - zu größeren und vielfältigeren Benutzergruppen - wie z. B. Geschäftskunden, WCM-Autoren, Journalisten usw. wechseln, kann die leistungsstarke Benutzeroberfläche von Adobe Experience Manager Assets für professionelle Anwender zu viele Informationen und Interessengruppen-Beginn bereitstellen, um bestimmte Benutzeroberflächen oder Anwendungen für den Zugriff auf die für sie relevanten digitalen Assets anzufordern.

Diese Asset-orientierten Anwendungen können einfache Fotogalerien in einem Intranet sein, in denen Mitarbeiter Fotos von Messebesuchen oder einem Pressezentrum auf einer öffentlich zugänglichen Website hochladen können. Asset-orientierte Anwendungen können sich auch auf Komplettlösungen, einschließlich Warenkorb, Kassen- und Prüfprozessen, erstrecken.

Eine Asset-orientierte Anwendung zu erstellen, wird so in erster Linie zu einem Konfigurationsvorgang, der keinerlei Kodierung erfordert. Sie müssen lediglich mit den Benutzergruppen, deren Bedürfnissen und den verwendeten Metadaten vertraut sein. Asset-orientierte Anwendungen, die mit Assets erstellt wurden, sind erweiterbar: Mit moderatem Kodieraufwand können wiederverwendbare Komponenten für die Suche, Anzeige und Bearbeitung von Assets erstellt werden.

Eine Asset-orientierte Anwendung in Experience Manager besteht aus einer Asset-Editor-Seite, mit der eine detaillierte Ansicht eines bestimmten Assets abgerufen werden kann. Über eine Asset-Editor-Seite können zudem Metadaten bearbeitet werden, sofern der Benutzer, der auf das Asset zugreift, über die erforderlichen Berechtigungen verfügt.

Erstellen und Konfigurieren einer Asset Editor-Seite

Durch Anpassen des Asset-Editors können Sie bestimmen, wie Benutzer digitale Assets anzeigen und bearbeiten können. Hierzu erstellen Sie eine neue Asset-Editor-Seite und passen dann die Ansichten und die Aktionen, die der Benutzer ausführen kann, auf dieser Seite an.

HINWEIS

Wenn Sie benutzerdefinierte Felder zum DAM-Asset-Editor hinzufügen möchten, fügen Sie cq:Widget-Knoten zu /apps/dam/content/asseteditors. hinzu

Erstellen einer Asset-Editor-Seite

Beim Erstellen von Asset-Editor-Seiten hat es sich bewährt, die Seite direkt unter der Asset-Freigabe-Seite anzulegen.

So erstellen Sie eine Asset-Editor-Seite:

  1. Navigieren Sie auf der Registerkarte Websites an die Stelle, an der eine Asset-Editor-Seite erstellt werden soll, und klicken Sie auf Neu.
  2. Wählen Sie Geometrixx-Asset-Editor und klicken Sie auf Erstellen. Die neue Seite wird erstellt und auf der Registerkarte Websites aufgeführt.

screen_shot_2012-04-23at15858pm

Die mit der Vorlage „Geometrixx-Asset-Editor“ erstellte Standardseite sieht wie folgt aus:

assetshare5

Anpassen können Sie die Asset-Editor-Seite mithilfe der Elemente aus dem Sidekick. Die Asset Editor-Seite, auf die über das Geometrixx Press Center zugegriffen wird, ist eine benutzerdefinierte Version einer Seite, die auf dieser Vorlage basiert:

assetshare6

Asset-Editor zum Öffnen auf einer Asset-Freigabeseitefestlegen

Nachdem Sie die angepasste Asset-Editor-Seite erstellt haben, müssen Sie sicherstellen, dass beim Doppelklicken auf Assets über die von Ihnen erstellte angepasste Asset-Freigabe die Assets auf der angepassten Editorseite geöffnet werden.

So stellen Sie die Asset-Editor-Seite ein:

  1. Klicken Sie auf der Asset-Freigabe-Seite neben dem Query Builder auf Bearbeiten.

screen_shot_2012-04-23at20123pm

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Allgemein, sofern diese nicht bereits ausgewählt ist.

  2. Geben Sie in das Feld Pfad des Asset-Editors den Pfad zu dem Asset-Editor ein, in dem die Asset-Freigabe-Seite Assets öffnen soll, und klicken Sie auf OK.

screen_shot_2012-04-23at21653pm

hinzufügen Asset Editor-Komponenten

Sie können bestimmen, welche Funktionen ein Asset-Editor besitzt, indem Sie der Seite Komponenten hinzufügen.

So fügen Sie Asset-Editor-Komponenten hinzu:

  1. Klicken Sie auf der anzupassenden Asset-Editor-Seite im Sidekick auf Asset-Editor. Alle verfügbaren Asset-Editor-Komponenten werden angezeigt.
HINWEIS

Was angepasst werden kann, hängt von den verfügbaren Komponenten ab. Zum Aktivieren von Komponenten wechseln Sie in den Designmodus und wählen Sie die zu aktivierenden Komponenten aus.

  1. Ziehen Sie die Komponenten aus dem Sidekick in den Asset-Editor und nehmen Sie Änderungen in den Komponentendialogen vor. Die Komponenten werden in der folgenden Tabelle kurz und in den darauffolgenden Anweisungen ausführlicher beschrieben.
HINWEIS

Beim Entwerfen der Asset-Editor-Seite können Sie Komponenten erstellen, die entweder schreibgeschützt oder bearbeitbar sind. Benutzer wissen, dass ein Feld bearbeitet werden kann, wenn ein Bleistiftsymbol in einer Komponente angezeigt wird. Standardmäßig sind die meisten Komponenten mit Schreibschutz eingerichtet.

Komponente Beschreibung
Metadaten- Formular- und Metadaten-Textfeld Ermöglicht das Hinzufügen zusätzlicher Metadaten zu einem Asset und das Durchführen einer Aktion, z. B. das Senden, zu diesem Asset.
Unter-Assets Ermöglicht das Anpassen von Teilassets.
Tags Ermöglicht Benutzern das Auswählen und Hinzufügen von Tags zu einem Asset.
Miniaturansicht Zeigt eine Miniaturansicht des Assets und den Dateinamen an und ermöglicht das Hinzufügen eines alternativen Textes. Hierüber können Sie zudem Asset-Editor-Aktionen hinzufügen.
Titel Zeigt den Asset-Titel an, der angepasst werden kann.

screen_shot_2012-04-23at22743pm

Metadatenformular und Textfeld – Konfigurieren der Komponente für die Metadatenanzeige

Das Metadatenformular ist ein Formular mit Start- und Endaktion. Dazwischen nehmen Sie Eingaben in die Textfelder vor. Weitere Informationen über das Arbeiten mit Formularen finden Sie unter Formulare.

  1. Erstellen Sie eine Startaktion, indem Sie im Startbereich des Formulars auf Bearbeiten klicken. Sie können einen Box-Titel eingeben, sofern gewünscht. Standardmäßig lautet der Box-Titel Metadaten. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen „Client-Validierung“, wenn JavaScript-Clientcode zwecks Validierung generiert werden soll.

screen_shot_2012-04-23at22911pm

  1. Erstellen Sie eine Endaktion, indem Sie im Endbereich des Formulars auf Bearbeiten klicken. Sie können beispielsweise eine Option Senden erstellen, mit der Benutzer ihre Metadatenänderungen senden können. Optional können Sie eine Option Zurücksetzen hinzufügen, mit der die Metadaten auf ihren ursprünglichen Status zurückgesetzt werden.

screen_shot_2012-04-23at23138pm

  1. Ziehen Sie zwischen Formular-Start und Formular-Ende die Metadaten-Textfelder in das Formular. Benutzer füllen diese Textfelder mit Metadaten auf, die übermittelt werden können oder für die eine weitere Aktion ausgeführt werden kann.

  2. Doppelklicken Sie auf den Feldnamen, z. B. Titel, um das Metadatenfeld zu öffnen und Änderungen vorzunehmen. Auf der Registerkarte Allgemein des Fensters Komponente bearbeiten definieren Sie den Namespace und die Feldbezeichnung sowie den Typ, z. B. dc:title.

screen_shot_2012-04-23at23305pm

Informationen zum Ändern der im Metadatenformular verfügbaren Namensraum finden Sie unter Anpassen und Erweitern von Assets.

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Beschränkungen. Hier können Sie festlegen, ob ein Feld erforderlich ist, und ggf. weitere Beschränkungen hinzufügen.

screen_shot_2012-04-23at23435pm

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Anzeigen. Hier können Sie einen neuen Breitenwert und die Anzahl der Zeilen für das Metadatenfeld eingeben. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Feld ist schreibgeschützt, damit Benutzer die Metadaten bearbeiten können.

screen_shot_2012-04-23at23446pm

Es folgt ein Beispiel für ein Metadatenformular mit verschiedenen Feldern:

Metadaten

Auf der Asset-Editor-Seite können Benutzer dann Werte in die Metadatenfelder eingeben (sofern diese bearbeitbar sind) und die Endaktion ausführen (etwa Änderungen übermitteln).

Unter-Assets

Über die Komponente „Unter-Assets“ können Sie Unter-Assets anzeigen und auswählen. Sie können festlegen, welche Namen unter dem Haupt-Asset und den Unter-Assets angezeigt werden.

Doppelklicken Sie auf die Komponente „Unter-Assets“, um das gleichnamige Dialogfeld zu öffnen, in dem Sie die Titel für das Haupt-Asset und etwaige Unter-Assets ändern können. Die Standardwerte werden unter dem entsprechenden Feld angezeigt.

screen_shot_2012-04-23at23907pm

Es folgt ein Beispiel für eine ausgefüllte Komponente „Unter-Assets“:

screen_shot_2012-04-23at24442pm

Achten Sie z. B. bei Auswahl eines Unter-Assets darauf, wie die Komponente die entsprechende Seite anzeigt und sich der Box-Titel von „Unter-Assets“ zu „Gleichgeordnete“ ändert.

screen_shot_2012-04-23at24552pm

Tags

Mit der Komponente „Tags“ können Benutzer einem Asset vorhandene Tags zuweisen, was sich später bei Organisation und Abruf als hilfreich erweist. Sie können diese Komponente mit Schreibschutz versehen, sodass Benutzer Tags zwar anzeigen, aber nicht hinzufügen können.

screen_shot_2012-04-23at25031pm

Doppelklicken Sie auf die Komponente „Tags“, um das gleichnamige Dialogfeld zu öffnen, in dem Sie den Titel „Tags“ ggf. ändern und die zugewiesenen Namespaces auswählen können. Um dieses Feld bearbeitbar zu machen, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Bearbeiten ausblenden. Standardmäßig können Tags bearbeitet werden.

screen_shot_2012-04-23at24731pm

Wenn Benutzer Tags bearbeiten können, können sie auf das Bleistiftsymbol klicken, um Tags durch Auswahl aus dem Dropdownmenü hinzuzufügen.

screen_shot_2012-04-23at25150pm

Es folgt ein Beispiel für eine ausgefüllte Komponente „Tags“:

screen_shot_2012-04-23at25244pm

Miniaturansicht

In der Komponente „Miniatur“ zeigt das Asset die ausgewählte Miniatur an (für eine Vielzahl der Formate wird die Miniatur automatisch extrahiert). Außerdem präsentiert die Komponente den Dateinamen und von Ihnen veränderbare Aktionen.

screen_shot_2012-04-23at25452pm

Doppelklicken Sie auf die Komponente „Miniatur“, um den gleichnamigen Dialog zum Ändern des ALT-Texts zu öffnen. Standardmäßig ist der alt-Text für die Miniaturansicht standardmäßig auf Klicken, um das-Asset herunterzuladen.

screen_shot_2012-04-23at25604pm

Es folgt ein Beispiel für eine ausgefüllte Komponente „Miniatur“:

screen_shot_2012-04-23at34815pm

Titel

Über die Komponente „Titel“ werden der Titel des Assets sowie eine Beschreibung angezeigt.

Standardmäßig liegt die Komponente im schreibgeschützten Modus vor, um eine Bearbeitung durch Benutzer zu verhindern. Damit sie bearbeitet werden kann, doppelklicken Sie auf die Komponente und deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Bearbeitungsschaltfläche ausblenden. Geben Sie außerdem einen Titel für mehrere Assets ein.

screen_shot_2012-04-23at35100pm

Wenn der Titel bearbeitbar ist, können Sie einen Titel und eine Beschreibung hinzufügen, indem Sie auf das Bleistiftsymbol klicken und so das Fenster Asset-Eigenschaften öffnen. Darüber hinaus ist es möglich, das Asset durch Auswahl von Datum und Uhrzeit zu aktiveren bzw. zu deaktivieren.

Beim Bearbeiten von Titel können Benutzer die Titel, Beschreibung ändern und An- und Aus-Zeiten eingeben, um das Asset zu aktivieren bzw. zu deaktivieren.

screen_shot_2012-04-23at35241pm

Es folgt ein Beispiel für eine ausgefüllte Komponente „Titel“:

chlimage_1-164

hinzufügen Asset Editor-Aktionen

Sie können anhand einer Auswahl vordefinierter Aktionen festlegen, welche Aktionen Benutzer für ausgewählte digitale Assets ausführen können.

So fügen Sie der Asset-Editor-Seite Aktionen hinzu:

  1. Klicken Sie auf der Seite "Asset-Editor", die Sie anpassen möchten, im Sidekick auf Asset-Editor.

screen_shot_2012-04-23at35515pm

Die folgenden Aktionen stehen zur Verfügung:

Aktion Beschreibung
Download Ermöglicht Benutzern das Herunterladen der ausgewählten Assets auf ihren Computern.
Editoren Ermöglicht Benutzern das Bearbeiten eines Bildes (Interaktive Bearbeitung)
Lightbox Speichert Assets in einem "lightbox", wo Sie andere Aktionen ausführen können. Dies ist praktisch, wenn über mehrere Seiten hinweg an Assets gearbeitet wird.
Sperren Ermöglicht Benutzern das Sperren eines Assets. Diese Funktion ist nicht standardmäßig aktiviert und muss in der Liste der Komponenten aktiviert werden.
Verweise Klicken Sie hier, um auf welchen Seiten anzuzeigen das Asset verwendet wird.
Versionierung Ermöglicht die Erstellung und Wiederherstellung Versionen eines Assets.
  1. Ziehen Sie die entsprechende Aktion in den Bereich Aktionen auf der Seite. Es wird eine Option erstellt, mit der die Aktion ausgeführt wird, die auf die Seite gezogen wird.

chlimage_1-165

Assets mit der Asset-Editor-Seitebearbeiten

Mit Experience Manager Assets können Sie Änderungen an mehreren Assets gleichzeitig vornehmen. Nach Auswahl der Assets können Sie bei diesen gleichzeitig Folgendes ändern:

  • Tags
  • Metadaten

So führen Sie eine Mehrfachbearbeitung von Assets mit der Asset-Editor-Seite durch:

  1. Öffnen Sie die Seite Geometrixx Pressezentrum:
    https://localhost:4502/content/geometrixx/en/company/press.html

  2. Wählen Sie die Assets aus:

    • Windows: Ctrl + click jedes Asset.
    • Mac: Cmd + click jedes Asset.

    So wählen Sie einen Asset-Bereich aus: Klicken Sie auf das erste Asset und dann auf das letzte Asset.Shift + click

  3. Klicken Sie im Feld Aktionen auf Metadaten bearbeiten (linker Seitenbereich).

  4. Die Geometrixx-Seite mit dem Pressezentrum-Asset-Editor wird auf einer neuen Registerkarte geöffnet. Die Metadaten der Assets werden wie folgt angezeigt:

    • Ein Tag, das nicht für alle Assets gilt, sondern nur für einige wenige, wird kursiv dargestellt.
    • Ein Tag, das für alle Assets gilt, wird mit einer normalen Schriftart angezeigt.
    • Andere Metadaten als Tags: Der Wert des Felds wird nur angezeigt, wenn dieser für alle ausgewählten Assets identisch ist.
  5. Klicken Sie auf Herunterladen, um eine ZIP-Datei herunterzuladen, die die ursprünglichen Ausgabeformate der Assets enthält.

  6. Klicken Sie auf die Option Tags bearbeiten, die neben dem Feld Tags steht.

    • Ein Tag, das nicht für alle Assets gilt, sondern nur für einige wenige, hat einen grauen Hintergrund.
    • Ein Tag, das für alle Assets gilt, hat einen weißen Hintergrund.

    Sie haben folgende Möglichkeiten:

    • Klicken Sie auf x, um das Tag für alle Assets zu entfernen.
    • Klicken Sie auf +, um das Tag allen Assets hinzuzufügen.
    • Klicken Sie auf den Pfeil und wählen Sie ein Tag aus, um allen Assets ein neues Tag hinzuzufügen.

    Klicken Sie auf OK, um die Änderungen in das Formular zu schreiben. Das Kästchen neben dem Feld Tags wird automatisch aktiviert.

  7. Bearbeiten Sie das Feld Beschreibung. Legen Sie beispielsweise Folgendes fest:

    This is a common description

    Wenn ein Feld bearbeitet wird, überschreibt sein Wert die vorhandenen Werte der ausgewählten Assets, wenn das Formular gesendet wird.

    Hinweis: Das Kästchen neben dem Feld wird automatisch aktiviert, wenn das Feld bearbeitet wird.

  8. Klicken Sie auf Metadaten aktualisieren, um das Formular abzusenden und die Änderungen für alle Assets zu speichern.

    Hinweis: nur die geprüften Metadaten geändert werden.

Auf dieser Seite

Adobe Summit Banner

A virtual event April 27-28.

Expand your skills and get inspired.

Register for free
Adobe Summit Banner

A virtual event April 27-28.

Expand your skills and get inspired.

Register for free