Testen – wann und mit wem?

Unterschiedliche Rollen können bei Tests und den verschiedenen Phasen der Projektentwicklung involviert sein.

Test-Team Verantwortlich für... Wenn...
Entwicklungs-Team Das Entwicklungs-Team ist für die Komponententests und einige Integrationstests verantwortlich. Diese Tests stehen am Anfang der Projektentwicklung, werden allerdings in weiteren Phasen wiederholt/ausgedehnt.
Qualitätssicherungs-Team

Für Funktionstests und Leistungstests benötigen Sie ein Qualitätssicherungs-Team (in passender Größe).

Dabei sollte es sich um neutrale, dedizierte Tester handeln. Eine goldene Regel der Software-Entwicklung besagt, dass ein Entwickler nie seine eigene Arbeit testen sollte.

Die Mitglieder dieses Teams können aus dem Day-Projekt-Team, dem Partner- und/oder dem Kunden-Team stammen.

Den Testern sollte die erste Version einer Funktion/Software zur Verfügung gestellt werden (sobald es realistischerweise möglich ist). Eine frühe Zwischenversion kann zwar viele Bugs zur Folge haben, bietet aber frühe Rückmeldungen zu kritischen Problemen.

Kundentest-Team

Je nach ausgewähltem Projektmodell können Mitglieder des Kunden-Teams an Tests beteiligt sein, insbesondere Autoren von der Kundenseite.

Das bietet folgende Vorteile:

  • Der Kunde sammelt schon während der Entwicklung Erfahrung mit dem Projekt.

  • Der Kunde kann frühzeitig Feedback geben.

  • Anwender drücken ihre Anforderungen oft in Form früherer Erfahrungen aus. Wenn sie möglichst früh in Tests eingebunden werden, sammeln sie praktische Erfahrungen mit dem neuen Projekt.

Die frühzeitige Einbeziehung ist vorteilhaft. Dennoch sollte darauf geachtet werden, dass die Version, die der Kunde testet, stabil läuft und funktioniert.

Der erste Eindruck ist immer wichtig.

Auf dieser Seite