Cloud Service-Konfigurationen

Konfigurationen sollen die Logik und Struktur für die Speicherung von Dienstkonfigurationen bereitstellen.

Sie können die vorhandenen Instanzen erweitern und Ihre eigenen Konfigurationen erstellen.

Konzepte

Die Prinzipien, die bei der Entwicklung von Konfigurationen zum Einsatz kommen, basieren auf den folgenden Konzepten:

  • Mit Diensten/Adaptern werden die Konfigurationen abgerufen.
  • Konfigurationen (z. B. Eigenschaften/Absätze) werden von den übergeordneten Elementen geerbt.
  • Die Verweise erfolgen von Analyseknoten nach Pfad.
  • Sie sind einfach erweiterbar.
  • Has the flexibility to cater for more complex configurations, such as Adobe Analytics.
  • Unterstützung von Abhängigkeiten (z. B. benötigen Adobe Analytics -Plugins eine Adobe Analytics -Konfiguration).

Struktur

Der Basispfad von Konfigurationen ist:

/etc/cloudservices.

Für jeden Konfigurationstyp werden eine Vorlage und eine Komponente bereitgestellt. Auf diese Weise können Konfigurationsvorlagen nach der Anpassung die meisten Anforderungen erfüllen.

So stellen Sie eine Konfiguration für neue Dienste bereit:

  • Erstellen Sie eine Service-Seite in

    /etc/cloudservices

  • und darunter:

    • eine Konfigurationsvorlage und
    • eine Konfigurationskomponente erstellen.

Die Vorlage und die Komponente müssen sling:resourceSuperType von der Basisvorlage erben:

cq/cloudserviceconfigs/templates/configpage

bzw. von der Basiskomponente:

cq/cloudserviceconfigs/components/configpage

Der Dienstanbieter sollte auch die Dienstseite bereitstellen:

/etc/cloudservices/<service-name>

Vorlage

Ihre Vorlage erweitert die Basisvorlage:

cq/cloudserviceconfigs/templates/configpage

und definiert einen resourceType, der auf die angepasste Komponente verweist.

/libs/cq/analytics/templates/sitecatalyst
sling:resourceSuperType = cq/cloudserviceconfigs/templates/configpage
allowedChildren = /libs/cq/analytics/templates/sitecatalyst
allowedPaths = /etc/cloudservices/analytics/*, /etc/cloudservices/analytics/.*
componentReference = cq/analytics/components/sitecatalyst
jcr:content/
cq:designPath = /etc/designs/cloudservices
sling:resourceType = cq/analytics/components/sitecatalystpage

/libs/cq/analytics/templates/generictracker
sling:resourceSuperType = cq/cloudservices/templates/configpage
allowedChildren = /libs/cq/analytics/templates/generictracker
allowedPaths = /etc/cloudservices/analytics/*, /etc/cloudservices/analytics/.*
jcr:content/
cq:designPath = /etc/designs/cloudservices
sling:resourceType = cq/analytics/components/generictrackerpage

Komponenten

Ihre Komponente sollte die Basiskomponente erweitern:

cq/cloudserviceconfigs/templates/configpage

/libs/cq/analytics/components/sitecatalystpage

/libs/cq/analytics/components/generictrackerpage

Nach dem Einrichten der Vorlage und der Komponente können Sie Ihre Konfiguration hinzufügen, indem Sie unter folgendem Pfad untergeordnete Seiten hinzufügen:

/etc/cloudservices/<service-name>

Inhaltsmodell

The content model is stored as cq:Page under:

/etc/cloudservices/<service-name>(/*)

/etc/cloudservices
/etc/cloudservices/service-name
/etc/cloudservices/service-name/config
/etc/cloudservices/service-name/config/inherited-config

The configurations are stored under the subnode jcr:content.

  • Feste Eigenschaften, die in einem Dialogfeld definiert wurden, sollten direkt auf dem Knoten jcr:node gespeichert werden.
  • Dynamische Elemente (die parsys oder iparsys nutzen) speichern die Komponentendaten auf einem untergeordneten Knoten.
/etc/cloudservices/service/config/jcr:content as nt:unstructured
propertyname
*
par/component/ as cq:Component
propertyname
*

API

Die Referenzdokumentation zur API finden Sie unter com.day.cq.wcm.webservicesupport.

AEM-Integration

Available services are listed in the Cloud Services tab of the Page Properties dialog (of any page that inherits from foundation/components/page or wcm/mobile/components/page).

Die Registerkarte bietet zusätzlich:

  • einen Link zu dem Verzeichnis, in dem Sie den Dienst aktivieren können
  • die Auswahl einer Konfiguration (untergeordneter Knoten des Dienstes) aus einem Pfad-Feld

Kennwortverschlüsselung

Beim Speichern der Anmeldedaten der Benutzer für den Dienst sollten alle Kennwörter verschlüsselt werden.

Zu diesem Zweck können Sie ein ausgeblendetes Formularfeld hinzufügen. This field should have the annotation @Encrypted in the property name; i.e. for the password field the name would be written as:

password@Encrypted

Diese Eigenschaft wird dann automatisch (mit dem CryptoSupport-Dienst) durch den EncryptionPostProcessor verschlüsselt.

Hinweis

Dies ist mit den standardmäßigen [SlingPostServlet](https://sling.apache.org/site/manipulating-content-the-slingpostservlet-servletspost.html)-Anmerkungen vergleichbar.

Hinweis

By default the EcryptionPostProcessor only encrypts POST requests made to /etc/cloudservices.

Zusätzliche Eigenschaften für die jcr:content-Knoten der Dienstseite

Eigenschaft Beschreibung
componentReference Referenzpfad zu einer Komponente, die automatisch in die Seite eingefügt werden soll.
Dies wird für zusätzliche Funktionen und JS-Einschlüsse genutzt.
Dies schließt die Komponente auf der Seite ein, auf der
sie enthalten ist (normalerweise vor dem cq/cloudserviceconfigs/components/servicecomponents
body Tag).
Bei Analytics und Target schließen wir damit zusätzliche Funktionen ein, z. B. JavaScript-Aufrufe, um das Verhalten der Besucher nachzuverfolgen.
description Kurze Beschreibung des Dienstes.
descriptionExtended Erweiterte Beschreibung des Dienstes.
Ranking Service-Ranking zur Verwendung in Listen.
selzableChildren Filter für die Anzeige von Konfigurationen im Dialogfeld "Seiteneigenschaften".
serviceUrl URL zur Dienst-Website.
serviceUrlLabel Bezeichnung für Dienst-URL.
thumbnailPath Pfad zur Miniaturansicht für den Dienst.
visible Sichtbarkeit im Dialogfeld "Seiteneigenschaften" visible standardmäßig (optional)

Nutzungsszenarien

Diese Dienste werden standardmäßig bereitgestellt:

Auf dieser Seite