Seitenbearbeitung mit Inhaltsfragmenten

Letzte Aktualisierung: 2023-05-04
  • Themen:
  • Authoring
    Weitere Informationen zu diesem Thema
  • Erstellt für:
  • User
VORSICHT

AEM 6.4 hat das Ende der erweiterten Unterstützung erreicht und diese Dokumentation wird nicht mehr aktualisiert. Weitere Informationen finden Sie in unserer technische Unterstützung. Unterstützte Versionen suchen here.

VORSICHT

Einige Inhaltsfragmentfunktionen erfordern die Anwendung von AEM 6.4 Service Pack 2 (6.4.2.0 oder höher).

Inhaltsfragmente für Adobe Experience Manager (AEM) werden als seitenunabhängige Assets erstellt und verwaltet.

Sie ermöglichen es Ihnen, kanalneutrale Inhalte zusammen mit (möglicherweise kanalspezifischen) Varianten zu erstellen. Sie können diese Fragmente und ihre Varianten bei der Erstellung Ihrer Inhaltsseiten verwenden.

In Verbindung mit dem aktualisierten JSON Exporter können strukturierte Inhaltsfragmente auch verwendet werden, um AEM-Inhalte über Content Services anderen Kanälen als AEM-Seiten bereitzustellen.

HINWEIS

Inhaltsfragmente und Experience Fragments sind unterschiedliche Funktionen in AEM:

  • Inhaltsfragmente sind redaktionelle Inhalte, in erster Linie Text und zugehörige Bilder. Sie sind reine Inhalte ohne Design und Layout.
  • Experience Fragments sind vollständig gestaltete Inhalte und stellen Teile von Web-Seiten dar.

Experience Fragments können Inhalte in Form von Inhaltsfragmenten enthalten, aber nicht umgekehrt.

VORSICHT

Lesen Sie diese Seite gemeinsam mit Arbeiten mit Inhaltsfragmenten (und den zugehörigen Seiten), da dort grundlegende Termini und Konzepte sowie die Erstellung und Verwaltung von Fragmenten erklärt werden.

Die Inhaltsfragmente ermöglichen Folgendes:

  • Marketing- und Kampagnenstrategie

    • Überprüfen Sie Inhalte über zentral verwaltete Inhaltsfragmente.
  • Creative Pro

    • Tracking von kreativen Assets über Sammlungen, die mit Inhaltsfragmenten verknüpft sind.
  • Writer kopieren

    • Schreiben Sie im Inhaltsfragment-Editor AEM.
    • Kann Inhaltsvarianten erstellen.
    • Kann relevante Inhalte mit dem Inhaltsfragment verknüpfen.
    • Kann Versionierung/Workflow verwenden.
    • Kann Inhaltsfragmente freigeben.
    • Kann Übersetzungen zentral verwalten.
  • Produzenten und Journey-Manager

    • Wählen Sie aus vordefinierten Fragmenten und Varianten mit Authoring in AEM aus.
    • Kann sich darauf verlassen, dass Fragmente und verknüpfte Inhalte immer aktuell sind, da Autoren und Kreative ihre Aktualisierungen in zentral verwalteten Fragmenten und Assets vornehmen.
    • Kann sich darauf verlassen, dass verknüpfte Medieninhalte für Relevanz kuratiert werden.
    • Kann spontan Ad-hoc-Inhaltsvarianten erstellen und gleichzeitig sicherstellen, dass diese Varianten zentral im Fragment verwaltet werden.

Hinzufügen eines Inhaltsfragments zu Ihrer Seite

  1. Öffnen Sie Ihre Seite zum Bearbeiten.

  2. Fügen Sie die Inhaltsfragmentkomponente hinzu; entweder aus dem Komponenten-Browser oder mit Neue Komponente einfügen.

  3. Wählen Sie eine der folgenden Möglichkeiten:

    • Öffnen Sie den Assets-Browser und filtern Sie nach der Option Inhaltsfragmente (die Standardeinstellung ist „Bilder“). Ziehen Sie dann das gewünschte Fragment auf die Komponenteninstanz.
    • Wählen Sie die Inhaltsfragmentkomponente und dann Konfigurieren aus der Symbolleiste. Im daraufhin angezeigten Dialogfeld können Sie das Auswahldialogfeld zum Durchsuchen und Auswählen des gewünschten Inhaltsfragments öffnen.
    HINWEIS

    Eine alternative Methode besteht darin, ein bestimmtes Inhaltsfragment direkt auf die Seite zu ziehen. Dabei wird automatisch die zugehörige Komponente (Inhaltsfragment) erstellt.

  4. Anfangs wird der Inhalt aus den Elementen Allgemein und Primär (Variante) angezeigt. Sie können nach Bedarf aber auch andere Elemente und/oder Varianten auswählen.

    cfm-6420-01

    HINWEIS

    Weitere Informationen zur Bearbeitungsfunktion finden Sie unter:

Auswählen des Elements oder der Variante

Öffnen Sie das Dialogfeld Konfiguration des Fragments, um das Fragment für die Verwendung auf der aktuellen Seite zu konfigurieren. Das Dialogfeld kann von der verwendeten Komponente abhängen.

Im entsprechenden Konfigurationsdialogfeld können Sie die verfügbaren Parameter auswählen, darunter:

  • Inhaltsfragment

    Geben Sie das zu verwendende Fragment an.

  • Anzeigemodus:

    • Einzelnes Textelement
    • Mehrfachelement
  • Element

    • Die Standardeinstellung Main wird immer verfügbar sein.
    • Eine Auswahl ist verfügbar, wenn das Fragment mit einer entsprechenden Vorlage erstellt wurde.
    HINWEIS

    Die verfügbaren Elemente hängen von der verwendeten Vorlage ab.

  • Variante

    • Die Standardversion Primär ist immer verfügbar.
    • Eine Auswahl ist verfügbar, wenn Varianten für das Fragment erstellt wurden.
  • Absätze: Geben Sie den Bereich der zu berücksichtigenden Absätze an:

    • Alle

    • Bereich: Zum Beispiel 1, 3-5, 9-*

      • Überschriften als separate Absätze behandeln
  • Überschriften als separate Absätze behandeln

Schnelle Verbindung zum Fragmenteditor

Sie können die Fragmentquelle zur Bearbeitung (das Asset) mithilfe des Symbols Bearbeiten in der Komponenten-Symbolleiste öffnen. Auf diese Weise können Sie das Inhaltsfragment bearbeiten und verwalten.

VORSICHT

Wie immer hat die Bearbeitung der Fragmentquelle Auswirkungen auf alle Seiten, auf die diese Inhaltsfragmente verweisen.

Hinzufügen von Zwischeninhalten

Wenn ein bestimmtes Inhaltsfragment zur Seite hinzugefügt wird, gibt es eine Komponenten hierher ziehen Platzhalter zwischen jedem HTML-Absatz (und am oberen/unteren Rand) des Fragments.

Auf diese Weise können Sie zusätzliche Inhalte hinzufügen Zwischeninhalt (d. h. Zwischeninhalt) den Fragmentinhalt (an einem der verfügbaren Punkte), ohne das Stammfragment ändern zu müssen.

Für Übergangsinhalte haben Sie folgende Möglichkeiten:

VORSICHT

Bei Zwischeninhalten handelt es sich um Seiteninhalte. Sie werden nicht im Inhaltsfragment gespeichert.

cfm-6420-02

HINWEIS

Sie können auch Einfügen visueller Assets (Bilder) in das Fragment selbst.

In das Fragment selbst eingefügte visuelle Assets werden an den vorangehenden Absatz im Fragment angehängt. Deshalb können Zwischeninhalte nicht zwischen einem visuellen Asset und dem vorangehenden Absatz platziert werden.

VORSICHT

Wenn Sie Zwischeninhalte zu einem Inhaltsfragment auf Ihrer Seite hinzugefügt haben, kann das Ändern der Struktur des zugrunde liegenden Inhaltsfragments (im Fragment-Editor) zu fehlerhaften/unerwarteten Ergebnissen führen.

Wenn dies eintritt, wird der Zwischeninhalt unverändert beibehalten:

  • Übergangskomponenten haben eine absolute Position innerhalb der Komponentensequenz im Fragmentfluss. Diese Position ändert sich nicht, auch wenn sich der Inhalt der Absätze im Fragment ändert.
    Dies kann den Eindruck erwecken, als hätte sich die relative Position geändert, da Zwischenabsätze keinen kontextuellen Bezug zu den Absätzen (des Fragments) haben, neben denen sie sich befinden.
  • Wenn zwischen zwei Absatzstrukturen ein Konflikt besteht, wird der Zwischeninhalt nicht angezeigt (obwohl er intern noch vorhanden ist).

Verwenden von zugehörigen Inhalten

Wenn Sie verknüpften Inhalt für das Inhaltsfragment haben, stehen diese Elemente im Seitenbedienfeld zur Verfügung (nachdem Sie das Fragment auf der Inhaltsseite platziert haben). Verknüpfte Inhalte sind im Grunde eine besondere Inhaltsquelle für dazwischen liegende Inhalte.

HINWEIS

Es gibt verschiedene Methoden, um visuelle Assets (z. B. Bilder) einem Fragment und/oder einer Seite hinzuzufügen.

HINWEIS

Wenn sich auf einer Seite mehrere Inhaltsfragmente befinden, wird die Zugehörige Inhalte -Registerkarte zeigt Assets an, die für alle Fragmente geeignet sind.

Nachdem Sie ein Fragment mit verknüpftem Inhalt zu Ihrer Seite hinzugefügt haben, wird eine neue Registerkarte (Zugehörige Inhalte) im Seitenbereich geöffnet.

Von hier aus können Sie die Assets an die gewünschte Position ziehen (entweder zu einer vorhandenen Komponente oder an die gewünschte Position, an der die entsprechende Komponente erstellt wird):

cfm-6420-03

In das Fragment eingefügte Assets

Wenn Assets (z. B. Bilder) wurden in das Fragment eingefügtfestgelegt ist, sind die Optionen zum Bearbeiten dieser Assets im Seiteneditor eingeschränkt.

Beispielsweise haben Sie zur Bearbeitung eines Bildes folgende Möglichkeiten:

  • Beschneiden, Drehen oder Spiegeln des Bildes.
  • Fügen Sie einen Titel oder alternativen Text hinzu.
  • Geben Sie eine Größe an.
  • Sie können auch das Layout konfigurieren.

Andere Änderungen wie Verschieben, Kopieren und Löschen müssen im Fragment-Editor vorgenommen werden.

Veröffentlichung

Fragmente müssen zuerst veröffentlicht werden, damit sie auf Ihren veröffentlichten Web-Seiten verwendet werden können:

  • Ein Fragment kann veröffentlicht werden, nachdem Erstellen des Fragments in der Konsole "Assets".
  • Wenn ein unveröffentlichtes Fragment auf einer Seite verwendet wird, die veröffentlicht wird, kann das Fragment ebenfalls zu diesem Zeitpunkt veröffentlicht werden.

Auf dieser Seite