Ereignisrückrufe

Der Viewer unterstützt JavaScript-Ereignis-Rückrufe, die die Webseite verwendet, um den Viewer-Initialisierungsprozess oder das Laufzeitverhalten zu verfolgen.

Callback-Handler werden zugewiesen, indem Ereignisnamen und entsprechende Handler-Funktionen mit der Eigenschaft handlers an das JSON-Objekt config im Konstruktor des Viewers übergeben werden. Alternativ kann die API-Methode setHandlers() verwendet werden.

Zu den unterstützten Viewer-Ereignissen zählen:

Viewer-Ereignis

Beschreibung

initComplete

Trigger, wenn die Viewer-Initialisierung abgeschlossen ist und alle internen Komponenten erstellt werden, sodass die API getComponent() verwendet werden kann. Der Callback-Handler nimmt keine Argumente an.

trackEvent

Jedes Mal, wenn ein Ereignis im Viewer auftritt, wird ein Trigger angezeigt, der von einem Ereignis-Tracking-System wie Adobe Analytics verarbeitet werden kann. Der Callback-Handler akzeptiert die folgenden Argumente:

  • objID {String} - wird derzeit nicht verwendet.

  • compClass {String} - wird derzeit nicht verwendet.

  • instName {String} : ein Instanzname der Viewer-SDK-Komponente, die das Ereignis ausgelöst hat.

  • timeStamp {Number} - Zeitstempel des Ereignisses.

  • eventInfo {String} - Ereignis-Payload.

quickViewActivate

Trigger, wenn der Benutzer einen Hotspot mit Schnellansichtsdaten aktiviert. Der Callback-Handler akzeptiert das folgende Argument:

  • data {Object} : ein JSON-Objekt, das Daten aus der Hotspot-Definition enthält. Das Feld sku ist obligatorisch, während andere Felder optional sind und von der Hotspot-Definition der Quelle abhängen.

Siehe auch CarouselViewer* und setHandlers**.

Auf dieser Seite