Textformatierung

Image Serving bietet mehrere Alternativen zum Rendern von Text, auf die mit den Befehlen text= und textPs= zugegriffen werden kann.

textPs= bietet eine hohe Ähnlichkeit mit dem mit Adobe Photoshop und Illustrator gerenderten Text. text= ist mit Text, der mit Windows Wordpad gerendert wird, relativ kompatibel.

HINWEIS

Zusätzlich zu den an anderer Stelle aufgelisteten Unterschieden führt text= zu subtilen Unterschieden im gerenderten Text im Vergleich zu textPs=. Beispielsweise haben die Unterstriche nicht dieselbe Dicke und Position und die Kursivformatierung wird in einem etwas anderen Winkel dargestellt. Wenn Text nicht in den verfügbaren Platz passt, kann text= die letzte Zeile teilweise beschneiden, während textPs= nur vollständige Zeilen wiedergibt.

Alle Textbefehle akzeptieren formatierten Text, der auf einer Untergruppe der RTF-Spezifikation (Rich Text Format) basiert. Jede Textebene kann einen anderen Textbefehl angeben.

In der folgenden Tabelle werden die wichtigsten Funktionen für jeden Textbefehl Liste:

Funktion Text= textPs= Verwandte Themen

Adobe Photoshop-kompatibel

nein

begrenzt

Textfluss in beliebige Formen

nein

ja

textFlowPath=, textFlowXPath=

Textfluss entlang beliebiger Pfade

nein

ja

textPath=

Kopiereinpassung

nein

ja

Copy-Fitting

,

\copyfit
,
\copyfitlines
,
\copyfitmaxlines

Textfeldränder

nein

ja

\margl
,
\margr
,
\margt
,
\margb

Vollständige Absatzausrichtung

nein

ja

\qj

letzte Zeile

nein

ja

\lastql, \lastqr, \lastqc, \lastqj

Absatzeinzug

nein

ja

\fi, \li, \ri

Großbuchstaben- und Kleinbuchstabentext

nein

ja

\caps, \scaps

Image Serving-Farben

nein

ja

\*\iscolortbl

Mehrere Glättungsmodi

nein

ja

textAttr=

Textfluss oben unten/rechts

nein

ja

\stextFlow

Fotofont®-Unterstützung

nein

ja

Schrift-Handhabung

Ebene automatisch an Text anpassen

ja

ja

text=, textId=, size=

CMYK-Unterstützung

ja

ja

\cmykcolortbl, \*\iscolortbl

Textfluss von rechts nach links

ja

nein

\rtlch

Wortumbruch deaktivieren

ja

nein

textAttr=

Text automatisch an die jeweilige Ebene anpassen (durch unterschiedliche Auflösung)

ja

nein

textAttr=

RTF-konforme Zeichenfolgen können manuell oder durch Formatierung des gewünschten Textes in einem Texteditor oder Textverarbeitungsprogramm, der RTF-Dateien speichern kann, zusammengestellt werden. Die RTF-Datei kann dann in einem Texteditor geöffnet und der relevante RTF-Rohinhalt der Datei in die Anforderungs-URL kopiert werden.

Einige Textverarbeitungen erzeugen ziemlich große Dateien, die umfangreiche Präambel enthalten, die nicht von Dynamic Media Image Serving verwendet werden. Es wird empfohlen, die nicht verwendeten RTF-Elemente aus der Zeichenfolge zu entfernen, bevor die Zeichenfolge an die Textbefehle übergeben wird.

Die Sprachkodierung auf Basis von UTF-8- und ISO-Standards wird in RTF-Zeichenfolgen als Alternative zu den Standard-RTF-Zeichenkodierungsmechanismen unterstützt. Dadurch können Anwendungen nicht-englischsprachigen Text ohne Kenntnisse der RTF-Kodierung an den Server senden.

Alle nicht HTTP-konformen Zeichen müssen mit einem korrekten Escape versehen werden, wenn die Zeichenfolge über HTTP übertragen werden soll. Nur '=', '&' und '%' müssen mit Escape-Zeichen versehen werden, wenn die Zeichenfolge in das Feld catalog::Modifiers eines Bildkatalogdatensatzes eingebunden ist. Steuerzeichen wie <CR>, <LF> und <TAB> sollten immer entfernt werden.

Die Image Serving-Textmaschinen interpretieren einen Teil der Befehle, die in der RTF-Spezifikation, Version 1.6, definiert sind. Diese Untergruppe konzentriert sich auf die Schriftart-/Zeichenformatierung, die einfache Absatzformatierung und die Unterstützung für internationale Schriftarten und Zeichensätze. Erweiterte Formatierungskonstrukte wie Stylesheets und Tabellen werden derzeit nicht unterstützt.

Die Kenntnis der RTF-Spezifikation (Rich Text Format), wie sie von Microsoft veröffentlicht wurde, ist erforderlich, wenn versucht wird, RTF-kodierte Textzeichenfolgen manuell zu erstellen.

Auf dieser Seite

Adobe Summit Banner

A virtual event April 27-28.

Expand your skills and get inspired.

Register for free
Adobe Summit Banner

A virtual event April 27-28.

Expand your skills and get inspired.

Register for free