Bildkataloge

Die Funktionen und die Syntax von Bildkatalogen werden in diesem Abschnitt beschrieben.

Bildkataloge bieten die folgenden Funktionen:

  • Ermöglicht die dauerhafte Verknüpfung von Bildern mit bestimmten Metadaten- und Modifikatorbefehlen.

    Einträge in Bildkatalogen werden mit der Kurzschreibweise *rootId/objId* referenziert, wobei *rootId* den Bildkatalog identifiziert und *objId* einen Datensatz im Katalog angibt.

  • Stellen Sie Standardwerte für bestimmte Anforderungsattribute bereit, z. B. die JPEG-Qualität oder ob ein Wasserzeichen angewendet werden soll.

  • Schriftarten, ICC-Profile, Makrodefinitionen und Anforderungsvorlagen verwalten

Selbst wenn keine bestimmten Bildkataloge definiert sind, sind alle Funktionen von Bildkatalogen über den Standardkatalog ( default.ini) verfügbar.

Wenn *rootId* im URL-Pfad der Anforderung mit attribute::RootId eines bestimmten Bildkatalogs übereinstimmt, wird dieser Katalog zum Hauptkatalog für diese Anforderung. Der Hauptkatalog enthält die Standardattribute und -einstellungen für die gesamte Anforderung. Wenn keine Übereinstimmung gefunden wird, wird stattdessen der Standardkatalog verwendet.

Ein Katalog, der in einem Befehl src= oder mask= identifiziert wird, stellt die folgenden Katalogattribute und Daten für die aktuelle Ebene bereit:

Attribut/Daten Anmerkungen

attribute::DefaultExt

die Standarderweiterung für alle Bilddateipfade in der aktuellen Ebene

attribute::Expiration

Standard für Katalog ::Expiration oder Ablauf der aktuellen Ebene, wenn kein Katalogdatensatz beteiligt ist

attribute::ICC*

das funktionierende ICC-Farbprofil, die Rendering-Absicht und die Blackpoint-Kompensationskennzeichnung für die Anforderung und/oder die aktuelle Ebene

attribute::RootPath

wird für alle Quelldateipfade der aktuellen Ebene verwendet

attribute::Resolution

Standard für Katalog::Resolution nur

catalog:Anchor

Standardwert für den Wert anchor= der aktuellen Ebene

catalog::Expiration

Der kleinste Ablaufwert aller Ebenen wird als Live-Zeitwert des Antwortbilds verwendet

catalog::IccProfile

das Farbprofil des Quellbilds für die aktuelle Ebene

Katalog::Map

die Imagemap-Daten für die aktuelle Ebene

catalog::MaskPath

Standard für mask= für die aktuelle Ebene

catalog::Modifier

Präfixbefehle für die aktuelle Ebene (jeder Befehl im Katalog catalog::Modifier kann durch denselben Befehl in der URL überschrieben werden, sofern er für dieselbe Ebene angegeben ist)

catalog::Path

die Quellbilddatei für die aktuelle Ebene

catalog::PostModifier

Postfix-Befehle für die aktuelle Ebene (ähnlich dem Katalog catalog::Modifier, aber Befehle im Katalog ::PostModifier überschreiben dieselben Befehle, die in der URL oder im Katalog angegeben sind::Modifier)

catalog::Resolution

die Objektauflösung der aktuellen Ebene

Auf derselben Ebene müssen src= und mask= auf denselben Bildkatalog verweisen (falls vorhanden).

Ein in einem icc=-Befehl identifizierter Katalog wird nur verwendet, um einen Eintrag aus der ICC-Profiltabelle des Katalogs nachzuschlagen. Es sind keine anderen Katalogattribute oder -daten beteiligt.

Wenn *rootId* in einen Katalog aufgelöst wird und *objId* in diesem Katalog mit einem catalog::Id übereinstimmt, wird *rootId/objId* effektiv durch den Katalogeintrag in etwa so ersetzt:

src=attribute::RootPath/catalog::Path& mask=attribute::RootPath/catalog::MaskPath& anchor=catalog::Anchor& catalog::Modifier& catalog::PostModifier

Verwandte Themen

Image Catalog Reference, src=, mask=, anchor=

Auf dieser Seite