Ebenentypen

Es werden vier Ebenen unterstützt.

Bildebenen

Bildebenen müssen über einen Befehl src= verfügen, der das Bild angibt, das als Ebene verwendet werden soll. Es kann ein separates Bild mit mask= angegeben werden, das als Ebenenmaske verwendet werden soll, oder das Bild kann bereits über einen Alphakanal verfügen. Die Größe der Bildebenen wird immer aus dem Bild abgeleitet, aber das Bild wird häufig mithilfe des Befehls size= skaliert, um es an die Größe anzupassen. Ein Clip-Pfad kann mit clipPath= angewendet werden.

Textebenen

Muss über einen Befehl text= oder textPs= verfügen, der den Textinhalt in Form eines RTF-Textfragments (Rich-Text-Format) bereitstellt. Textebenen können ihre Inhalte selbst anpassen oder explizite Größen erhalten (z. B. wenn Text in eine bestimmte Breite eingeschlossen werden soll oder wenn der Text in einem bestimmten Bereich begrenzt werden muss). textPs= Unterstützung des Textflusses in beliebige Formen, definiert mit textFlowPath= und auf beliebige Pfade definiert mit textPath=. textPs= unterstützt auch das Rendern von Text in das Textfeld oder die angegebene Form in beliebigen Winkeln ( textAngle=).

Feste Farbschichten

In Vorlagen werden häufig durchgehende Farbschichten für Ebene 0 verwendet, sodass die Größe des zusammengesetzten Bildes fest und unabhängig von Bildinhalten ist. Solide Farbschichten erfordern ein color=-Attribut, entweder size= oder mask=, und unterstützen die meisten anderen Befehle und Attribute, um das Erscheinungsbild zu ändern. Solide Farbschichten können beliebige Formen mit clipPath= erhalten.

Effektebenen

Ebeneneffekte im Photoshop-Stil, wie z. B. Schlagschatten und Glüheffekte, werden vom IS mithilfe spezieller Unterschichten implementiert, die an Bild-, Text- und Vollfarbschichten angehängt werden können. Diese Effektebenen übernehmen die übergeordnete Ebenenmaske und -position von der übergeordneten Ebene und sind in ihrer Funktion eingeschränkt.

Auf dieser Seite