xlate

Verfügbare Gebietsschema-spezifische Versionen. Gibt eine Liste der verfügbaren Gebietsschema-spezifischen Versionen der Katalog-ID zurück, die im Anforderungspfad angegeben ist.

req=xlate[,text|javascript|xml|{json[&id= *reqId*]}]

reqId

Eindeutige Anforderungskennung.

Siehe Objekt-ID-Übersetzung.

Beispiel:

xlate.translatedIds=image,image_fr,image_de

Die HTTP-Antwort kann zwischengespeichert werden, wobei die TTL auf catalog::Expiration basiert.

Anforderungen, die das JSONP-Antwortformat unterstützen, können Sie den Namen des JS-Callback-Handlers mit der erweiterten Syntax des Parameters req= angeben:

req=...,json [&handler = reqHandler ]

<reqHandler> ist der Name des JS-Handlers, der in der JSONP-Antwort vorhanden ist. Es sind nur a-z-, A-Z- und 0-9-Zeichen zulässig. Optional. Die Standardgrenze ist s7jsonResponse.

Auf dieser Seite