als Target vorsehen

Zoomdaten zu Zielgruppen aus dem Bildkatalog. Gibt Zoomdaten für die Zielgruppe des Bildkatalogeintrags zurück, der im URL-Pfad angegeben ist.

req=targets[,text|{xml[, * *]}|{json[&id= *encodingreqId*]}]

encoding

UTF-8 | UTF-16 | UTF-16LE | UTF-16BE | ISO-8859-1

reqId

Eindeutige Anforderungskennung.

Der Inhalt von catalog::Targets wird zurückgegeben. Wenn das Format 'text' angefordert wird, werden alle Instanzen von ?? in catalog::Targets durch Zeilenende ersetzt und ein einzeiliger Abschlusszeichen ( CR/LF) wird an das Ende angehängt. Wenn der URL-Pfad nicht zu einem gültigen Katalogeintrag aufgelöst wird, besteht die Antwort nur aus einem einzeiligen Terminator. Wenn das Format "xml"oder "json"angefordert wird, wird eine entsprechende Formatierung angewendet.

Andere Befehle in der Anforderungszeichenfolge werden ignoriert.

Die HTTP-Antwort kann zwischengespeichert werden, wobei die TTL auf catalog::Expiration basiert.

Anforderungen, die das JSONP-Antwortformat unterstützen, können Sie den Namen des JS-Callback-Handlers mit der erweiterten Syntax des Parameters req= angeben:

req=...,json [&handler = reqHandler ]

<reqHandler> ist der Name des JS-Handlers, der in der JSONP-Antwort vorhanden ist. Es sind nur a-z-, A-Z- und 0-9-Zeichen zulässig. Optional. Die Standardgrenze ist s7jsonResponse.

Auf dieser Seite