cache

Cache-Steuerung. Hiermit können Sie die clientseitige Zwischenspeicherung (Browser, Proxy-Server, Netzwerkzwischenspeicherungssysteme) und Zwischenspeicherung im internen Platform Server-Cache selektiv deaktivieren.

cache= *cacheControl*

cache= *clientControl*, *serverControl*

cacheControl

on | off | validate

clientControl

on | off

serverControl

on | off

Wenn nur eine cacheControl -Wert angegeben ist, wird er sowohl auf Client- als auch auf Server-Caches angewendet.

Der validate' Keyword ermöglicht die Aktualisierung von Server-Cache-Einträgen, nachdem Textur- oder Vignettendateien geändert wurden, ohne dass der Cache-Eintrag automatisch ablaufen muss. Die Client-Zwischenspeicherung ist von diesem Befehl nicht betroffen.

Wenn in einer verschachtelten Anforderung angegeben, cache=on ermöglicht das persistente, serverseitige Caching des Bildes, das von der verschachtelten Anforderung generiert wurde. Stellen Sie sicher, dass Sie die Zwischenspeicherung für verschachtelte Anforderungen nur aktivieren, wenn dieselbe verschachtelte Anforderung wiederholt mit denselben Parametern aufgerufen wird.

Eigenschaften

Kann an einer beliebigen Stelle in der Anfrage auftreten. Wird ignoriert, wenn die Anfrage kein Antwortbild zurückgibt. Die Eigenschaft clientControl wird ignoriert, wenn die clientseitige Zwischenspeicherung vom Materialkatalog deaktiviert wird (wenn attribute::Expiration einen negativen Wert hat). Die Eigenschaft serverControl wird ignoriert, wenn die Zwischenspeicherung des Servers deaktiviert ist ( PlatformServer::cache.enable).

Standard

cache=on,on Bei HTTP-Anforderungen: cache=off für verschachtelte/eingebettete Anforderungen.

Verwandte Themen

catalog::Expiration, req=

Auf dieser Seite