setUrlModifier

Legt die Protokollbefehle für Image Serving oder Image Rendering für das angegebene Asset fest. Diese Befehle ändern die Darstellung des Assets, ohne es zu zerstören.

Für Image Serving werden Befehle im Parameter urlModifier im Feld Modifier-Katalog veröffentlicht und vor allen Befehlen angewendet, die in der Anfrage-URL angegeben sind. Befehle in urlPostApplyModifier werden im Katalogfeld PostModifier veröffentlicht und überschreiben alle Befehle in der Anforderungs-URL oder in urlModifier. Beim Rendern von Bildern werden die Befehle in urlModifier und urlPostApplyModifier verkettet und im Feld Modifikatorkatalog veröffentlicht.

Autorisierte Benutzertypen

  • IpsUser
  • IpsAdmin
  • IpsCompanyAdmin
  • ImagePortalAdmin
  • ImagePortalContrib
  • ImagePortalContribUser

Parameter

Eingabe (setUrlModifierParam)

Name Typ Erforderlich Beschreibung
*companyHandle* xsd:string Ja Handle des Unternehmens.
*assetHandle* xsd:string Ja Asset-Handle.
*urlModifier* xsd:string Nein Image Serving- oder Image Rendering-Protokollbefehle, die vor der Anforderung angewendet werden, oder urlPostApplyModifier-Befehle.
*urlPostApplyModifier* xsd:string Nein Image Serving- oder Image Rendering-Protokollbefehle, die nach urlModifier angewendet werden und Befehle anfordern.

Ausgabe (setUrlModifierReturn)

Die IPS-API gibt keine Antwort für diesen Vorgang zurück.

Beispiele

Anforderung

<setUrlModifierParam xmlns="http://www.scene7.com/IpsApi/xsd/2008-01-15">
   <companyHandle>c|6</companyHandle>
   <assetHandle>a|942|1|579</assetHandle>
   <urlModifier>modify=that</urlModifier>
   <urlPostApplyModifier>action=awesomeToo</urlPostApplyModifier>
</setUrlModifierParam>

Antwort

Keine.

Auf dieser Seite