Verwalten des Infofeldinhalts in Bildsätzen

Zusätzlich zur Verwendung von Imagemap-Text für Ihre Rollover in Bildsätzen können Sie zum Hinzufügen größerer Mengen von Rollover-Text, einschließlich Links, ein Infofeld verwenden. Sie können das Infofeld auch mithilfe von zeitlich begrenztem Caching und geplanten Inhaltsaktualisierungen verwalten.

Sie können Ihre Infofeld-Einrichtung und Ihre Daten mithilfe der folgenden Funktionen in Dynamic Media Classic verwalten:

  • Im Bedienbereich „Infofeld-Einrichtung“ können Sie Folgendes angeben: die Vorlage, die für die Anzeige des Infofeldtexts verwendet werden soll, eine Standardantwort bei Fehlern sowie die Dauer (in Stunden), die diese Informationen zwischengespeichert werden sollen. Zusätzlich können Sie festlegen, ob der Bildsatz automatisch veröffentlicht werden soll.
  • Im Bedienfeld „Infofeld-Daten-Feed“ können Sie Folgendes angeben: eine CSV-Datei, die den Text enthält, der im Rollover-Text des Infofelds angezeigt werden soll, sowie die geplanten Zeiten zum Aktualisieren der Informationen.
  • Mit dem Dialogfeld „Metadaten importieren“ können Sie eine tabulatorgetrennte TXT-Datei importieren, die die Rollover-Textdaten enthält. Sie können für Ihren Rollover-Text diese TXT-Option oder das Bedienfeld „Infofeld-Daten-Feed“ mit der CSV-Dateioption verwenden.

Einrichten einer Antwortvorlage für Bildsätze

Sie können eine von drei vorgegebenen Antwortvorlagen für die Anzeige von Text in einem Infofeld auswählen. Diese vorgegebenen Antwortvorlagen bestimmen, wie Ihre Informationen im Infofeld dargestellt werden: Anzahl der Spalten und Zeilen, Schriftbild, Größe, Schriftart usw. Sie können eine vorgegebene Antwortvorlage auswählen oder eine eigene erstellen.

So richten Sie eine Antwortvorlage ein

  1. Doppelklicken Sie auf Ihren Bildsatz, um ihn in der Detailansicht zu öffnen.

  2. Klicken Sie auf Infofeld-Einrichtung, um das Bedienfeld zu entfalten.

  3. Führen Sie in der Dropdown-Liste „Antwortvorlage“ einen der folgenden Schritte aus:

    • Wählen Sie „Standard“, um die Standardantwort zu verwenden. Im Textfeld „Benutzervorlage“ wird, abgeblendet, der XML-Code für den Vorlagenentwurf angezeigt.
    • Wählen Sie „Benutzerdefiniert“, um eine eigene Antwortvorlage zu erstellen. Geben Sie in das Textfeld „Benutzervorlage“ die XML-Definition der Vorlage ein. Sie können die Standardvorlage verwenden, die im Textfeld als Basis für Ihre eigene Antwort bereits definiert ist.
  4. (Optional) Geben Sie im Feld "Standardantwort"den Text ein, der angezeigt werden soll, wenn beim Abrufen von Informationen für eine Imagemap ein Fehler in Dynamic Media Classic auftritt. Wenn das System beispielsweise einen Firmennamen und einen Bildsatznamen, jedoch keinen Rollover-Bezeichner empfängt, wird dem Benutzer diese Meldung angezeigt.

  5. Geben Sie in das Textfeld „Antwort-TTL“ die Anzahl der Stunden bis zum Zwischenspeichern der Daten ein.

    • Geben Sie eine niedrigere Zahl ein, wenn die Daten im Verlauf des Tages häufig aktualisiert werden.
    • Geben Sie eine höhere Zahl ein, falls die Daten relativ stabil sind und nicht so häufig aktualisiert werden müssen. Der Standardwert lautet zehn Stunden.
  6. Klicken Sie auf Hochladen, um den Inhalt des Infofelds basierend auf den rollover_key-Werten in s7info hochzuladen.

  7. Navigieren Sie im Dialogfeld "S7Info-Upload"zu der gewünschten Datei und klicken Sie dann auf Upload.

    Es werden tabulatorgetrennte Dateien mit UTF-16-Kodierung und CSV-Dateien mit ASCII-Kodierung unterstützt. Bei CSV-Dateien müssen Nicht-ASCII-Zeichen HTML-kodiert sein.

  8. Klicken Sie im Infofeld-Setup auf Veröffentlichen.

Importieren von Quellinhalt für das Infofeld in Bildsätzen

Sie können für den Quelltext eines Infofelds für einen Bildsatz eine CSV-Datei (kommagetrennte Werte) mit ASCII-Kodierung (Nicht-ASCII-Zeichen müssen HTML-kodiert sein) oder eine tabulatorgetrennte Datei verwenden. Tabulatorgetrennte Dateien müssen die UTF-16-Kodierung (Unicode) verwenden. Verschiedene Dateitypen werden mithilfe unterschiedlicher Methoden importiert.

Beachten Sie beim Formatieren von Quellinhalt die folgenden Richtlinien:

  • Die tabulator- und kommagetrennten Daten müssen alle notwendigen Spalten für die Rollover-Vorlage enthalten.
  • Das erste Element oder die erste Datenspalte muss der Rollover-Bezeichner sein (verknüpft mit dem rollover_key-Wert aus den Imagemap-URLs).
  • Stellen Sie sicher, dass jedes tabulator- oder kommagetrennte Element nach dem Bezeichner das Element ist, das in der Antwortvorlage ersetzt werden soll (sodass also für die erste Spalte $1$, für die zweite $2$ usw. eingesetzt wird).

Importieren von CSV-Inhalten aus einem extern gehosteten Speicherortin Bildsätze

  1. Doppelklicken Sie auf den Bildsatz, um ihn in der Detailansicht zu öffnen.

  2. Klicken Sie auf Infofeld-Daten, um das Bedienfeld zu entfalten.

  3. Geben Sie in das Textfeld der extern gehosteten CSV-Datei (HTTP) die URL der CSV-Datei ein.

  4. (Optional) Geben Sie in den Feldern "Planaktualisierung"einen Zeitpunkt für die Aktualisierung des Inhalts ein und klicken Sie dann auf Hinzufügen.

    Sie können mehrere Zeitpunkte für die Aktualisierung auswählen. Jede Aktualisierungszeit wird im Textfeld „Zeiten aktualisieren“ angegeben. Um eine geplante Zeit zu entfernen, wählen Sie sie aus und klicken Sie dann auf Löschen.

  5. (Optional) Klicken Sie auf Aktualisierung ausführen, um den Inhalt sofort zu aktualisieren.

Auf dieser Seite