Erfassen dynamischer Seitennamen

Bei einigen Sites ist es erforderlich, eingebettete Objektanforderungen zu verwenden, um Informationen an den Webserver zu übergeben, damit Details darüber, welche Seite tatsächlich bereitgestellt wurde, vom Sensor erfasst und für die Berichterstellung und Analyse verwendet werden können.

Dies kann erforderlich sein, wenn die vom Webserver angezeigte URL der Seite nicht auf den Seiteninhalt hinweist, der dem Browser angezeigt wird. Dieser Fall beruht häufig auf der Verwendung von Personalisierungs- oder dynamischen Content-Management-Systemen, in denen der tatsächliche Inhalt, der auf einer Seite bereitgestellt wird, dynamisch von der URL, dem Cookie, den zugehörigen Daten und der Anwendungslogik bestimmt wird.

Die Implementierung eines eingebetteten Objekts zur Erfassung zusätzlicher Messungen sollte sich nur geringfügig auf die Gesamtleistung Ihrer Site auswirken. Adobe empfiehlt, eine JavaScript-Datei als Objekt einzubetten, mit dem die erweiterten Attribute erfasst werden. (Beachten Sie, dass eine JavaScript-Datei eingebettet werden kann, ohne dass sich dies auf das Layout und die Darstellung Ihrer Webseite auswirken könnte. Dies kann durch die Verwendung eines eingebetteten Bildes geschehen.) Um die innerhalb des eingebetteten Objekts übergebenen Daten genau zu erfassen, empfiehlt Adobe auch die Verwendung eines allgemeinen Namens. Zu Namenszwecken bezieht sich die Adobe auf dieses Objekt als zig.js. Die Datei zig.js sollte im entsprechenden Verzeichnis auf einem Webserver erstellt werden, auf dem Sensor installiert ist. Diese Datei muss vorhanden sein, damit die Anfrage keinen 404-Fehler-Code zurückgibt. Der Inhalt der Datei selbst ist nicht wichtig. Sie sollten eine leere Datei mit dem Namen zig.js verwenden, um den durch die Anfrage verursachten Netzwerk-Traffic zu minimieren.

Damit Sensor einen brauchbaren Namen für die Seite erfassen kann, die tatsächlich bereitgestellt wurde, müssen den dynamischen Seiten, die Sie verfolgen möchten oder denen Sie einen eindeutigen Seitennamen hinzufügen möchten, einige Zeilen JavaScript-Code hinzugefügt werden. Dieser Code bettet einen JavaScript-Ausschnitt in die Seite ein, wodurch eine im Tertiärbereich eingebettete Objektanforderung beim Laden der Seite an den Webserver gesendet wird. Diese Anfrage sendet Details über die bestimmte Seite, die an den Webserver zurückgegeben wurde. Der Name der Seite, die tatsächlich bereitgestellt wurde, wird als Variable in der Abfragezeichenfolge der eingebetteten Objektanforderung (in diesem Fall JavaScript) an den Webserver zurückgegeben.

Im Allgemeinen sollte die in jede HTML-Seite eingebettete Objektanforderung wie folgt aussehen:

<!-- BEGIN REFERENCE PAGE TAG--> 
<script language="javascript"> 
var vlc = "0" //Capture Link Click  1=TRUE, 0=FALSE 
var v = {}; 
v["_pn"] = "Application Form"; 
</script> 
 
<script language="javascript" src=”http://www.myserver.com/path/to/zig.js" type="text/javascript"></script> 
 
<noscript> 
<img src="/path/to/zag.gif?Log=1&v_jd=1" border="0" width="1" height="1"/> 
</noscript> 
 
<!-- END REFERENCE PAGE TAG-->

Log=1 stellt sicher, dass die Anfrage trotz der gegenteiligen Filterregeln des Sensor Inhaltstyps Sensor protokolliert wird, z. B. das Filtern aus JavaScript und Bildanforderungen, bevor sie gespeichert werden. Die deklarierte Variable v_pn identifiziert den Namen des tatsächlichen Seiteninhalts, der bereitgestellt wird, sodass Site den Namen der Seite kennt, die der Besucher tatsächlich angesehen hat. Der Wert v_pn kann manuell oder durch einen anderen Skript- oder Anwendungscode festgelegt werden.

Nachdem der Wert erfasst wurde, können Sie den Data Workbench-Server so konfigurieren, dass der Inhalt der Abfragezeichenfolgenvariablen (name=value pair, z. B. v_pn=Application Form) verwendet wird, die an den zag.gif -URI (z. B. http://www.mysite.com/pageserved.asp?v_pn=Application%20Form) angehängt ist, als Erweiterung des URI zag.gif. Zusätzlich zu den Grundlinienmessungen, die mit jeder HTTP-Anforderung erfasst werden, würde mit dieser Anfrage eine erweiterte Messung erfasst.

Erfasste Daten Erklärung Beispiel
v_pn= Wert, der der Abfragezeichenfolgenvariable v_pn zugeordnet ist v_pn=Antragsformular

Auf dieser Seite