Workflow mit externen Parametern anpassen

Nachdem der Workflow ausgelöst wurde, werden die Parameter in die Ereignisvariablen aufgenommen und können zur Anpassung der Workflow-Aktivitäten verwendet werden.

So kann mit ihnen beispielsweise definiert werden, welche Audience in der Aktivität Audience lesen gelesen werden soll oder wie der Name der in der Aktivität Dateiübertragung zu transferierenden Datei lautet. (see this page).

Verwendung von Ereignisvariablen

Ereignisvariablen werden innerhalb eines Ausdrucks verwendet, der die Standardsyntax berücksichtigen muss.

Die Syntax für die Verwendung von Ereignisvariablen muss dem unten stehenden Format entsprechen und den Namen des Parameters verwenden, der in der Aktivität Externes Signal definiert wurde (siehe Parameter in der Aktivität "Externes Signal" deklarieren):

$(vars/@parameterName)

Mit dieser Syntax gibt die $-Funktion den Datentyp String zurück. Mithilfe der folgenden Funktionen können Sie einen anderen Datentyp festlegen:

  • $long: ganze Zahl
  • $float: Dezimalzahl
  • $boolean: wahr/falsch
  • $datetime: Zeitstempel

Wenn eine Variable in einer Aktivität verwendet wird, kann sie über die Benutzeroberfläche aufgerufen werden.

  • : Wählen Sie die Ereignisvariable aus den im Workflow verfügbaren Variablen aus.

  • : ausdruck bearbeiten, die Variablen und Funktionen kombinieren (siehe diese Seite).

    Diese Liste bietet Funktionen, mit denen Sie komplexe Filtervorgänge durchführen können. Diese Funktionen sind in diesem Abschnitt ausführlich beschrieben.

    Additionally, you can use the functions below, which are available in all the activities that allow you to use events variables after calling a workflow with external parameters (see this section):

    Name Beschreibung Syntax
    EndWith Gibt an, ob eine Zeichenfolge (1. Parameter) mit einer bestimmten Zeichenfolge (2. Parameter) endet. EndWith(<String>,<String>)
    startWith Gibt an, ob eine Zeichenfolge (1. Parameter) mit einer bestimmten Zeichenfolge (2. Parameter) beginnt. startWith(<String>,<String>)
    Extract Gibt die ersten Zeichen einer Zeichenfolge mithilfe eines Trennzeichens zurück. Extract(<String>,<Separator>)
    ExtractRight Gibt die letzten Zeichen einer Zeichenfolge mithilfe eines Trennzeichens zurück. ExtractRight(<String>,<Separator>)
    DateFormat Formatiert ein Datum mit dem im 2. Parameter angegebenen Format (Beispiel: '%4Y%2M%2D') DateFormat(<Date>,<Format>)
    FileName Gibt den Namen eines Dateipfads zurück. FileName(<String>)
    FileExt Gibt die Erweiterung eines Dateipfads zurück. FileExt(<String>)
    IsNull Gibt an, ob eine Zeichenfolge oder ein Datum null ist. IsNull(<String/date>)
    UrlUtf8Encode Kodiert eine URL in UTF8. UrlUtf8Encode(<String>)

Aktivitäten mit Ereignisvariablen anpassen

Die im folgenden Abschnitt aufgelisteten Aktivitäten können mit Ereignisvariablen angepasst werden. Weiterführende Informationen zum Aufruf einer Variablen in einer Aktivität finden Sie in diesem Abschnitt.

Aktivität Audience lesen: Hier können Sie die auszuwählende Audience auf der Basis von Ereignisvariablen definieren. Weiterführende Informationen zur Verwendung der Aktivität finden Sie in diesem Abschnitt.

Aktivität Test: Hier können Sie Bedingungen auf der Basis von Ereignisvariablen spezifizieren. Weiterführende Informationen zur Verwendung der Aktivität finden Sie in diesem Abschnitt.

Aktivität Dateiübertragung: Hier können Sie die zu übertragende Datei auf der Basis von Ereignisvariablen anpassen. Weiterführende Informationen zur Verwendung der Aktivität finden Sie in diesem Abschnitt.

Aktivität Abfrage: Parameter können in einer Abfrage durch die Verwendung von Ausdrücken referenziert werden, die Ereignisvariablen und Funktionen kombinieren. Fügen Sie zu diesem Zweck eine Regel hinzu und wählen Sie dann den Link Erweiterter Modus aus, um das Ausdrucksbearbeitungsfenster zu öffnen (siehe Ausdrucksbearbeitung).

Weiterführende Informationen zur Verwendung der Aktivität finden Sie in diesem Abschnitt.

Aktivität Kanäle: Hier können Sie Sendungen auf der Basis von Ereignisvariablen personalisieren.

Hinweis

Die Werte der Versandparameter werden jedes Mal abgerufen, wenn der Versand vorbereitet wird.

Die Vorbereitung eines sich wiederholenden Versands basiert auf dem Aggregat-Zeitraum des Versands. Wenn der Aggregat-Zeitraum beispielsweise "nach Tag" lautet, wird der Versand nur einmal pro Tag erneut vorbereitet. Wenn der Wert eines Versandparameters im Laufe des Tages geändert wird, wird er beim Versand nicht aktualisiert, da er bereits einmal vorbereitet wurde.

Wenn Sie den Workflow mehrmals pro Tag ausführen möchten, verwenden Sie die Option Nicht aggregieren, damit die Versandparameter jedes Mal aktualisiert werden. Weiterführende Informationen zur Konfiguration eines sich wiederholenden Versands finden Sie in diesem Abschnitt.

Um einen Versand auf der Basis von Ereignisvariablen zu personalisieren, deklarieren Sie zuerst in der Versandaktivität die Variablen, die Sie verwenden möchten:

  1. Wählen Sie die Aktivität und danach die Schaltfläche aus, um auf die Einstellungen zuzugreifen.

  2. Wählen Sie den Tab Allgemein aus und fügen Sie dann die Ereignisvariablen hinzu, die als Personalisierungsfelder im Versand verfügbar sein werden.

  3. Wählen Sie die Schaltfläche Bestätigen aus.

Jetzt sind in der Liste der Personalisierungsfelder die deklarierten Ereignisvariablen verfügbar. Sie können sie im Versand für die unten beschriebenen Aktionen verwenden:

  • Definieren Sie den Namen der für den Versand zu verwendenden Vorlage.

    Hinweis

    Diese Aktion ist nur für den wiederkehrenden Versand verfügbar.

  • Personalisieren Sie den Versand: Bei der Auswahl eines Personalisierungsfeldes zur Konfiguration eines Versands sind Ereignisvariablen im Element Workflow-Parameter verfügbar. Sie können sie für ein beliebiges Personalisierungsfeld verwenden, z. B. zur Definition des Betreffs oder des Absenders.

    Die Versandpersonalisierung wird im Detail in diesem Abschnitt beschrieben.

Segmentcode: Definieren Sie den Segmentcode auf der Basis von Ereignisvariablen.

Hinweis

Diese Aktion kann in jeder Aktivität ausgeführt werden, in der ein Segmentcode definiert werden kann, z. B. in der Aktivität Abfrage oder Segmentierung.

Versandtitel: Definieren Sie den Versandtitel basierend auf den Ereignisvariablen.

Auf dieser Seite