Datenspeicherung

Letzte Aktualisierung: 2023-12-29
  • Erstellt für:
  • Experienced
    Admin

Die Standard-Protokolltabellen in Campaign haben voreingestellte Aufbewahrungsfristen, die die Dauer der Datenspeicherung begrenzen, um eine Überlastung Ihres Systems zu vermeiden.

Die Konfiguration der Datenaufbewahrung wird von den technischen Administrierenden von Adobe während der Implementierung festgelegt, und die Werte können bei jeder Implementierung je nach Kundenanforderungen variieren.

Wenden Sie sich an das Beratungspersonal von Adobe oder die technischen Administrierenden, um mehr über die Aufbewahrungsfristen zu erfahren, die für Ihre Umgebung gelten, oder um individuelle Aufbewahrungsfristen festzulegen.

Beachten Sie, dass es mit der standardmäßigen Workflow-Funktionalität möglich ist, Aufbewahrungsfristen für jede benutzerdefinierte Tabelle einzurichten.

Nachfolgend finden Sie die standardmäßigen Aufbewahrungsfristen für Standardtabellen. Wann immer möglich und abhängig von Ihrer Datennutzung empfiehlt Adobe Ihnen, die empfohlenen Aufbewahrungsfristen einzuhalten, um die Leistung Ihrer Campaign-Instanz zu verbessern.

  • Konsolidiertes Tracking: 6 Monate (empfohlen: 1 Monat)
  • Versandlogs: 6 Monate (empfohlen: 1 Monat)
  • Trackinglogs: 6 Monate (empfohlen: 1 Monat)
  • Ereignisse: 1 Monat
  • Statistiken zur Ereignisverarbeitung: 6 Monate (empfohlen: 1 Monat)
  • Archivierte Ereignisse: 6 Monate (empfohlen: 1 Monat)
  • Vorläufige Entitäten: 7 Tage
  • Ignorierte Pipeline-Ereignisse: 1 Monat
  • Versandwarnungen: 1 Monat
  • Export-Audit: 6 Monate (empfohlen: 1 Monat)

Auf dieser Seite