Tracking-URLs erkennen

Beispiel einer Nichterkennung

<%= getURL("http://mynewsletter.com") %> funktioniert und sendet den eigentlichen Inhalt der Web-Seite per E-Mail an die Empfänger. Es wird jedoch keiner der Links verfolgt. Der Grund dafür ist, dass der MTA "<%=getURL(..." für jede E-Mail vor dem Senden ausführt. Dies kann für jeden Empfänger unterschiedlich sein, weswegen Adobe Campaign die zu verfolgenden URLs nicht kennt und ihnen eine Tag-ID zuweist.

Wenn die herunterzuladende Seite für alle Empfänger gleich ist, sollten Sie Folgendes tun:

<%@ include url="http://mynewsletter.com" %>

In diesem Fall wird die Seite während der Analyse vor der Tracking-Erkennung heruntergeladen. Dadurch kann Adobe Campaign die Links ermitteln, eine Tag-ID zuweisen und sie verfolgen.

Empfohlenes Muster

Nach der Verarbeitung der <%@-Anweisungen hat die zu verfolgende URL die folgende Syntax: <a href="http://myurl.com/a.php?param1=aaa&param2=<%=escapeUrl(recipient.xxx)%>&param3=<%=escapeUrl(recipient.xxx)%>">

WICHTIG

Alle anderen Muster werden von Adobe nicht unterstützt und sollten vermieden werden, um potenzielle Sicherheitslücken zu verhindern.

Ungesichertes Muster

Wenn Sie personalisierte Links zu Ihrem Inhalt hinzufügen, achten Sie darauf, dass im Hostname-Teil der URL keine Personalisierung vorhanden ist. So lassen sich potenzielle Sicherheitslücken verhindern. Weiterführende Informationen finden Sie auf dieser Seite.

Die Syntax <a href="http://<%=myURL%>"> ist beispielsweise nicht sicher und muss vermieden werden.

  • Die Verwendung dieser Syntax kann zu Sicherheitsproblemen führen, wenn der von Adobe Campaign generierte Link einen oder mehrere Parameter enthält.
  • Tidy kann einige der Links fälschlicherweise patchen, was zufällig passieren kann. Das typische Symptom ist ein HTML-Element, das in den E-Mail-Testsendungen sichtbar ist, nicht jedoch in der Vorschau.
  • Das Maskieren der URL ist problematisch, einige Zeichen in der URL können Probleme verursachen.
  • In der Weiterleitungs-URL darf kein Parameter mit einem Parameter namens "ID" in Konflikt stehen.
  • Das Tracking beschränkt sich dann auf Statistiken über den Versand, da Adobe Campaign ohne Differenzierung alle möglichen Werte von "myURL" verfolgt.

Auf dieser Seite