E-Mail-Versand auf japanische Mobiltelefone

E-Mail-Formate für japanische Mobiltelefone

Adobe Campaign unterstützt drei spezifische Formate für E-Mails auf japanischen Mobiltelefonen für den japanischen Markt: Deco-mail (DoCoMo Mobiltelefone), Decore Mail (Softbank Mobiltelefone) und Decoration Mail (KDDI AU Mobiltelefone). Diese Formate unterliegen verschiedenen Einschränkungen hinsichtlich Kodierung, Struktur und Größe. Weiterführende Informationen zu Einschränkungen und Empfehlungen finden Sie in diesem Abschnitt.

Damit ein Empfänger, der eines dieser Formate verwendet, Nachrichten korrekt angezeigt bekommt, wird empfohlen, das entsprechende Format Deco-mail (DoCoMo), Decore Mail (Softbank) oder Decoration Mail (KDDI AU) im Empfängerprofil auszuwählen:

Wenn Sie hingegen im Feld E-Mail-Format eine der Optionen Unbekannt, HTML oder Text auswählen, erkennt Adobe Campaign bei Versand der E-Mail das japanische Format, das zu verwenden ist, um eine korrekte Anzeige zu gewährleisten.

Dieses automatische Erkennungssystem beruht auf der in den E-Mail-Regeln E-Mail-Formatverwaltung gespeicherten Domainliste. Weiterführende Informationen zur Verwaltung von E-Mail-Formaten finden Sie auf dieser Seite.

Einschränkungen und Empfehlungen

Der E-Mail-Versand an Mobiltelefone unter Vertrag mit japanischen Anbietern (Softbank, DoCoMo, KDDI AU) unterliegt gewissen Einschränkungen.

Aus diesem Grund müssen Sie:

  • ausschließlich Bilder im JPEG- oder GIF-Format verwenden;
  • einen Versand erstellen, bei dem die Summe aus Text und HTML in keinem Fall 10.000 Bytes übersteigt (für KDDI AU und DoCoMo);
  • Bilder verwenden, deren Gesamtgröße vor der Kodierung weniger als 100 KB beträgt;
  • in einer Nachricht nicht mehr als 20 Bilder verwenden;
  • ein reduziertes HTML-Format verwenden (für jeden Anbieter steht eine begrenzte Anzahl an Tags zur Verfügung).
HINWEIS

Bei der Erstellung von Nachrichten sind die für die jeweiligen Anbieter spezifischen Einschränkungen zu berücksichtigen. Weiterführende Informationen dazu finden Sie hier:

  • Weiterführende Informationen zu DoCoMo finden Sie auf dieser Seite.
  • Weiterführende Informationen zu KDDI AU finden Sie auf dieser Seite.
  • Weiterführende Informationen zu Softbank finden Sie auf dieser Seite.

E-Mail-Inhalt testen

Nachricht in der Vorschau betrachten

In Adobe Campaign haben Sie die Möglichkeit zu prüfen, ob das Format Ihrer Nachricht dem Versand an japanische Mobiltelefone angepasst ist.

Sobald Sie Ihren Inhalt erstellt und den Betreff der E-Mail angegeben haben, können Sie Anzeige und Formatierung der Nachricht kontrollieren.

Verwenden Sie hierzu im Vorschau-Tab des Fensters zur Inhaltsbearbeitung den Link Details…> Deco-Mail-Prüfung. Hier können Sie:

  • prüfen, ob die Tags des HTML-Inhalts den mit dem japanischen Format einhergehenden Einschränkungen entsprechen;

  • prüfen, ob die Anzahl an Bildern in der Nachricht nicht die durch das Format vorgegebene Höchstgrenze von maximal 20 Bildern überschreitet;

  • prüfen, ob die Gesamtgröße nicht den Grenzwert von 100 KB übersteigt.

Typologieregel ausführen

Zusätzlich zur Vorschauprüfung wird eine zweite Prüfung durchgeführt, die an einen Testversand oder einen normalen Versand gekoppelt ist: Eine spezifische Typologieregel, die Deco-mail-Analyse, kommt im Zuge der Analyse zur Anwendung.

WICHTIG

Diese Typologieregel wird nur dann ausgeführt, wenn mindestens ein Empfängerprofil für den Empfang von E-Mails im Format Deco-mail (DoCoMo), Decore Mail (Softbank) oder Decoration Mail (KDDI AU) konfiguriert wurde.

Mithilfe dieser Regel können Sie sich vergewissern, ob bei der Sendung die von den japanischen Anbietern vorgegebenen Formateinschränkungen respektiert werden, insbesondere im Hinblick auf die Gesamtgröße der E-Mail, die jeweilige Größe ihrer HTML- und Textanteile, die Anzahl an Bildern in der Nachricht sowie die Tags des HTML-Inhalts.

Testversand durchführen

Sie können Testsendungen durchführen, um Ihren Versand zu testen. Wenn Sie dabei Ersatzadressen verwenden, geben Sie bitte die Adressen ein, die dem E-Mail-Format des verwendeten Profils entsprechen.

Beispielsweise können Sie die Adresse eines Profils durch test@softbank.ne.jp ersetzen, wenn das E-Mail-Format für dieses Profil zuvor in Decore Mail (Softbank) definiert wurde.

Nachrichten senden

Für den Versand einer E-Mail an Empfänger mit japanischen E-Mail-Formaten mit Campaign haben Sie zwei Möglichkeiten:

  • Erstellen Sie zwei Sendungen, eine nur für japanische Empfänger und die andere für alle anderen Empfänger. Weitere Informationen dazu finden Sie in diesem Abschnitt.
  • Erstellen Sie einen einzigen Versand und Adobe Campaign erkennt das Format automatisch. Weitere Informationen dazu finden Sie in diesem Abschnitt.

Spezifischen Versand für japanische Formate erstellen

Erstellen Sie einen Workflow mit zwei Sendungen: einen Versand, der für japanische Mobiltelefone bestimmt ist, und einen zweiten für Empfänger mit einem Standard-E-Mail-Format.

Verwenden Sie hierfür eine Aufspaltung-Aktivität in Ihrem Workflow und definieren Sie die japanischen E-Mail-Formate (Deco-mail, Decoration Mail und Decore Mail) als Filterbedingungen.

Versand für alle Formate erstellen

Wenn Adobe Campaign die Formate dynamisch in Abhängigkeit von der Domain verwaltet (Profile mit E-Mail-Format Unbekannt, HTML oder Text), können Sie für alle Empfänger denselben Versand verwenden.

Der Nachrichteninhalt wird sowohl für Empfänger mit japanischen Mobiltelefonen als auch für Standardempfänger korrekt angezeigt.

WICHTIG

Beachten Sie die Einschränkungen, denen die verschiedenen japanischen Formate (Deco-mail, Decoration Mail und Decore Mail) unterliegen. Weiterführende Informationen zu Einschränkungen finden Sie in diesem Abschnitt.

Auf dieser Seite