Update fehlerhafter Hardbounces nach Apple-Ausfall

Kontext

Am 26. April 2021 führte ein globales Problem bei Apple dazu, dass einige E-Mail-Nachrichten, die an gültige Apple-E-Mail-Adressen gesendet wurden, von Apple-Servern fälschlicherweise als ungültige E-Mail-Adressen mit der folgenden Bounce-Antwort zurückgewiesen wurden: „550 5.1.1 'email address': user lookup success but no user record found ('E-Mail-Adresse': Benutzersuche erfolgreich, aber kein Benutzereintrag gefunden).“

Dieses Problem trat am 26.04. auf und dauerte von 7:00 bis 13:00 Uhr EST.

HINWEIS

Sie können das Systemstatus-Dashboard auf dieser Seite überprüfen.

Bei Ausfall eines ISP können über Campaign versendete E-Mails nicht erfolgreich an ihren Empfänger zugestellt werden: Diese E-Mails werden fälschlicherweise als Bounces markiert.

Gemäß der Standardlogik für die Behandlung von Bounces hat Adobe Campaign diese Empfänger automatisch der Quarantäneliste mit dem Status Quarantäne hinzugefügt. Um dies zu korrigieren, müssen Sie Ihre Quarantänetabelle in Campaign aktualisieren, indem Sie diese Empfänger finden und entfernen oder ihren Status auf Gültig ändern, damit der nächtliche Bereinigungs-Workflow sie entfernt.

Um die Empfänger zu finden, die von diesem Problem betroffen waren, oder für den Fall, dass dies bei einem anderen ISP erneut auftritt, lesen Sie bitte die folgenden Anweisungen.

Aktualisierungsprozess

Sie müssen eine Abfrage in Ihrer Quarantänetabelle ausführen, um alle Apple-Empfänger (einschließlich @icloud.com, @me.com, @mac.com) herauszufiltern, die möglicherweise von dem Ausfall betroffen waren, damit sie aus der Quarantäneliste entfernt und in zukünftige E-Mail-Sendungen von Campaign aufgenommen werden können.

Auf der Grundlage des Zeitrahmens des Vorfalls werden im Folgenden die Richtlinien für diese Abfrage empfohlen.

WICHTIG

Diese Daten/Zeiten basieren auf der Eastern Standard Zeitzone (EST). Passen Sie die Zeitzone Ihrer Instanz an.

  • Für Campaign-Instanzen mit SMTP-Bounce-Antwortinformationen im Feld Fehlertext der Quarantäneliste:

    • Fehlertext (Quarantänetext) enthält „user lookup success but no user record found" UND Fehlertext (Quarantänetext) enthält „support.apple.com“
    • Statusaktualisierung (@lastModified) später als 26.04.2021 07:00:00 Uhr
    • Statusaktualisierung (@lastModified) früher als 26.04.2021 13.00:00 Uhr
  • Für Campaign-Instanzen mit Regelinformationen für eingehende E-Mails im Feld Fehlertext der Quarantäneliste:

    • Fehlertext (Quarantänetext) enthält „Momen_Code10_InvalidRecipient“
    • E-Mail-Domain (@domain) ist gleich icloud.com ODER E-Mail-Domain (@domain) ist gleich me.com ODER E-Mail-Domain (@domain) ist gleich mac.com
    • Statusaktualisierung (@lastModified) später als 26.04.2021 07:00:00 Uhr
    • Statusaktualisierung (@lastModified) früher als 26.04.2021 13.00:00 Uhr

Sobald Sie die Liste der betroffenen Empfänger haben, können Sie diese entweder auf den Status Gültig setzen, damit sie vom Workflow Datenbankbereinigung aus der Quarantäneliste entfernt werden, oder sie einfach aus der Tabelle löschen.

Verwandte Themen:

Auf dieser Seite