Erstellung eines LINE-Versands

HINWEIS

LINE ist nur für On-Premise-Installationen oder Managed Services verfügbar.

LINE ist eine Anwendung, die Instant Messaging sowie Sprach- und Videoanrufe kostenlos zur Verfügung stellt. Sie ist für alle Mobile-Betriebssysteme sowie für PCs verfügbar.

Ebenfalls möglich ist die Kombination von LINE mit dem Transaktionsnachrichten-Modul. Dadurch können Echtzeitnachrichten über die auf Endbenutzergeräten installierte LINE-Mobile-App versendet werden. Weiterführende Informationen hierzu finden Sie auf dieser Seite.

Die Schritte zur Verwendung des LINE-Kanals lauten wie folgt:

  1. Einrichten des LINE-Kanals
  2. Erstellen eines Versands
  3. Konfigurieren des Inhaltstyps
  4. Monitoring des Versands (Tracking, Quarantänen, Berichte etc.)

Einrichten des LINE-Kanals

Bevor Sie ein LINE-Konto und ein externes Konto erstellen, müssen Sie zunächst das LINE-Package auf Ihrer Instanz installieren. Weiterführende Informationen hierzu finden Sie im LINE-Abschnitt des Installationshandbuchs.

Zunächst müssen Sie ein LINE-Konto erstellen, das Sie anschließend mit Adobe Campaign verknüpfen. Dies ermöglicht es Ihnen schließlich, LINE-Nachrichten an Benutzer zu senden, die Ihr LINE-Konto ihrer Mobile App hinzugefügt haben. Externe Konten sowie das LINE-Konto können nur vom funktionalen Administrator der Plattform verwaltet werden.

Näheres dazu, wie Sie ein LINE-Konto erstellen und konfigurieren, finden Sie in der LINE-Entwicklerdokumentation.

Erstellen und Konfigurieren des LINE-Service

So erstellen Sie einen LINE-Dienst:

  1. Wählen Sie auf der Startseite von Adobe Campaign Classic den Tab Profile und Zielgruppen aus.

  2. Wählen Sie im Menü auf der linken Seite Dienste und Abonnements und danach Erstellen aus.

  3. Geben Sie für Ihren neuen Dienst einen Titel und einen internen Namen an.

  4. Wählen Sie LINE aus der Dropdown-Liste Typ aus.

  5. Wählen Sie Speichern aus.

Weiterführende Informationen zu Abonnements und Diensten finden Sie unter Abonnements verwalten.

Konfigurieren des externen LINE-Kontos

Nachdem Sie den Dienst LINE erstellt haben, müssen Sie das externe Konto von LINE in Adobe Campaign konfigurieren:

  1. Gehen Sie im Navigationsbaum in das Menü Administration > Plattform > Externe Konten.

  2. Wählen Sie das native externe Konto LINE V2-Routing aus.

  3. Wählen Sie in Ihrem externen Konto den Tab LINE aus, um mit der Konfiguration Ihres externen Kontos zu beginnen. Füllen Sie die folgenden Felder aus:

    • Alias des Kanals: In Ihrem LINE-Konto finden Sie diesen unter Channels > Technical configuration.
    • Kennung des Kanals: In Ihrem LINE-Konto finden Sie diese unter Channels > Basic Information panel.
    • Geheimschlüssel des Kanals: In Ihrem LINE-Konto finden Sie diesen unter Channels > Basic Information panel.
    • Zugriffs-Token: In Ihrem LINE-Konto finden Sie diesen im Entwicklerportal oder durch Auswahl der Schaltfläche Zugriffs-Token abrufen.
    • Ablaufdatum des Zugriffstokens: dient der Angabe des Zugriffstoken-Ablaufdatums.
    • LINE-Abonnement-Dienst: dient der Angabe des Dienstes, für den die Nutzer angemeldet werden.
  4. Wählen Sie nach Abschluss der Konfiguration Speichern.

  5. Navigieren Sie vom Explorer aus zu Administration > Betreibung > Technische Workflows > LINE-Workflows, um zu prüfen, ob die Workflows Aktualisierung des LINE-V2-Zugriffstokens (updateLineAccessToken) und Bereinigung der gesperrten LINE-Benutzer (deleteBlockedLineUsers) gestartet wurden.

LINE ist jetzt in Adobe Campaign konfiguriert. Sie können mit der Erstellung und Durchführung von LINE-Sendungen an Abonnenten beginnen.

Erstellen eines LINE-Versands

HINWEIS

Wenn Sie einen LINE-Versand erstmals an einen neuen Empfänger senden, müssen Sie die offizielle LINE-Nachricht mit den Nutzungsbedingungen und dem Einverständnis zum Erhalt des Versands hinzufügen. Sie finden den Text der offiziellen Nachricht unter folgendem Link.

Gehen Sie wie folgt vor, um einen LINE-Versand zu erstellen:

  1. Verwenden Sie im Tab Kampagnen Sendungen und danach die Schaltfläche Erstellen.

  2. Wählen Sie die Versandvorlage LINE V2-Versand aus.

  3. Geben Sie für Ihren Versand einen Titel, einen Versand-Code und eine Beschreibung ein. Weiterführende Informationen hierzu finden Sie in diesem Abschnitt.

  4. Bestätigen Sie durch Verwendung der Schaltfläche Fortfahren die Versanderstellung.

  5. Wählen Sie im Versand-Editor An aus, um die Empfänger Ihres LINE-Versands auszuwählen. Die Zielgruppenbestimmung erfolgt auf Basis von Besucherabonnements (nms:visitorSub).

    Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Zielpopulationen identifizieren.

  6. Wählen Sie mit Hinzufügen die Zielgruppe des Versands aus.

  7. Wählen Sie aus, ob LINE-Abonnenten direkt als Zielgruppe adressiert oder Benutzer abhängig von ihrem LINE-Abonnement adressiert werden sollen, und wählen Sie Weiter. In diesem Beispiel haben wir Nach LINE-V2-Abonnement ausgewählt.

  8. Wählen Sie Line-V2 in der Dropdown-Liste Ordner und dann Ihren LINE-Dienst aus. Wählen Sie Beenden und anschließend OK, um mit der Personalisierung Ihres Versands zu beginnen.

  9. Wählen Sie im Versand-Editor Hinzufügen, um eine oder mehrere Nachrichten hinzuzufügen und den Inhaltstyp festzulegen.

    Weiterführende Informationen zu den verschiedenen verfügbaren Inhaltstypen finden Sie unter Festlegen des Inhaltstyps.

  10. Nach Abschluss der Konfiguration Ihres Versands können Sie ihn an die zuvor bestimmte Zielgruppe senden.

    Weiterführende Informationen dazu, wie Sie einen Versand durchführen, finden Sie unter Senden von Nachrichten.

  11. Rufen Sie im Anschluss an den Versand Ihrer Nachricht den zugehörigen Bericht auf, um die Wirkung Ihres Versands zu messen.

    Weiterführende Informationen zu LINE-Berichten finden Sie unter Zugriff auf Berichte.

Festlegen des Inhaltstyps

Um den Inhalt eines LINE-Versands festzulegen, müssen Sie Ihrem Versand zunächst einen Nachrichtentyp hinzufügen. Ein LINE-Versand kann bis zu fünf Nachrichten enthalten.

Es stehen drei Nachrichtentypen zur Auswahl:

Konfigurieren eines Textnachrichten-Versands

HINWEIS

Über die Syntax <%@ include option='NmsServer_URL' %>/webApp/APP3?id=<%=escapeUrl(cryptString(visitor.id))%> können Sie in einer LINE-Nachricht einen Link zu einer Web-Anwendung einfügen.

Bei einem LINE-Versand vom Typ Textnachrichten handelt es sich um eine Nachricht, die in Textform an die Empfänger gesendet wird.

Die Konfiguration dieses Nachrichtentyps ist mit der Konfiguration von Text in einer E-Mail vergleichbar. Weiterführende Informationen hierzu finden Sie auf dieser Seite.

Bei einem Versand vom Typ Bild und Link handelt es sich um eine Nachricht in Form eines Bildes, das eine oder mehrere URLs enthalten kann.LINE

Dabei können folgende Elemente verwendet werden:

  • Personalisiertes Bild

    HINWEIS

    Über die Variable %SIZE% lässt sich die Anzeige entsprechend der Bildschirmgröße der Mobilgeräte der Nachrichtenempfänger optimieren.

  • Bild-URL nach Bildschirmgröße des Geräts

    Über die Option Bilder nach Bildschirmgröße des Geräts definieren stehen verschiedene Bildauflösungen zur Verfügung, anhand derer Sie die Darstellung des Versands auf Mobilgeräten optimieren können. Es werden nur Bilder unterstützt, die die gleiche Höhe und Breite aufweisen.

    Bilder können entsprechend der Bildschirmgröße definiert werden:

    • 1040 px
    • 700 px
    • 460 px
    • 300 px
    • 240 px
    VORSICHT

    Die Größe 1040 x 1040 Pixel ist für LINE-Bilder mit Links zwingend.

    Fügen Sie dann Alternativtext hinzu, der auf dem Mobilgerät des Empfängers angezeigt wird.

  • Links

    Im Bereich Links können Sie verschiedene Layouts auswählen, entsprechend denen Ihr Bild in mehrere anklickbare Bereiche unterteilt wird. Anschließend können Sie jedem von ihnen eine spezifische Link-URL zuweisen.

Konfigurieren eines Videonachrichten-Versands

Beim LINE-Versand vom Typ Video-Nachricht handelt es sich um eine Nachricht, die an Empfänger in Form eines Videos gesendet wird, das eine URL enthalten kann.

Im Feld URL des Vorschaubilds können Sie die URL eines Vorschaubilds hinzufügen. Für diese besteht eine Zeichenbeschränkung von 1.000. Es werden die Formate JPEG und PNG unterstützt, wobei eine Beschränkung der Dateigröße von 1 MB besteht.

Im Feld URL des Videobilds können Sie die URL Ihrer Videodatei hinzufügen. Für diese besteht eine Zeichenbeschränkung von 1.000. Es wird nur das MP4-Format unterstützt, wobei eine Beschränkung der Dateigröße von 200 MB besteht.

Beachten Sie, dass abhängig von der Breite und Höhe des Videos dessen Ränder bei der Wiedergabe auf einigen Geräten u. U. abgeschnitten sind.

Zugriff auf Berichte

Im Anschluss an den Versand können Sie Ihre LINE-Berichte über das Menü Kampagnenverwaltung > Sendungen im Explorer aufrufen.

HINWEIS

Die Tracking-Berichte liefern eine Auswertung der Klickrate. Die Öffnungsrate wird bei LINE nicht berücksichtigt.

Rufen Sie für Berichte zum LINE-Dienst das Menü Profile und Zielgruppen > Dienste und Abonnements > LINE V2 im Tab Explorer auf. Wählen Sie anschließend das Symbol Berichte im LINE-Dienst aus.

Beispiel: Erstellung und Versand einer personalisierten LINE-Nachricht

In diesem Beispiel wird aufgezeigt, wie Sie eine Textnachricht und ein Bild, die je nach Empfänger personalisiert werden, erstellen und konfigurieren können.

  1. Erstellen Sie Ihren LINE-Versand, indem Sie die Schaltfläche Erstellen im Tab Kampagnen auswählen.

  2. Wählen Sie die LINE-Versandvorlage LINE V2-Bereitstellung aus und benennen Sie Ihren Versand.

  3. Wählen Sie im Konfigurationsfenster Ihres Versands Ihre Zielpopulation aus.

    Weiterführende Informationen hierzu finden Sie unter Zielpopulationen identifizieren.

  4. Wählen Sie Hinzufügen aus, um Ihre Nachricht zu erstellen, und wählen Sie danach den Inhaltstyp aus.

    Hier möchten wir zunächst eine Textnachricht erstellen.

  5. Platzieren Sie den Cursor an der Position, an der der personalisierte Text eingefügt werden soll, wählen Sie das Symbol für die Dropdown-Liste und danach Besucher > Vorname aus.

  6. Gehen Sie ebenso vor, um ein Bild hinzuzufügen, indem Sie Bild und Link in der Dropdown-Liste Nachrichtentyp auswählen.

    Fügen Sie Ihre Bild-URL hinzu.

  7. Wählen Sie im Bereich Links das Layout aus, gemäß dem Ihr Bild in mehrere anklickbare Bereiche unterteilt wird.

  8. Weisen Sie jedem Bereich des Bildes eine URL zu.

  9. Speichern Sie Ihren Versand und verwenden Sie die Schaltfläche Senden, um den Versand zu analysieren und ihn anschließend an die Zielgruppe zu senden.

    Der Versand wird an die Zielgruppe gesendet:

Auf dieser Seite