Erste Schritte mit Profilen

Alle Profile werden in der Adobe Campaign-Datenbank zentral gespeichert. Die Akquise von Profilen und die Datenbankerstellung können auf verschiedenste Weisen erfolgen: Online-Akquise über Web-Formulare, manueller oder automatisierter Import von Textdateien, Replikation von bereits existierenden Datenbanken oder Informationssystemen des Unternehmens. Mit Adobe Campaign können Sie Marketing-Verlauf, Kaufinformationen, Voreinstellungen, CRM-Daten und alle relevanten PI-Daten in eine konsolidierte Ansicht integrieren, um sie zu analysieren und Maßnahmen zu ergreifen.

Profil bezeichnet einen Datensatz, der einen Endkunden, einen Interessenten oder Lead repräsentiert. Bei diesen Daten kann es sich z. B. um einen Datensatz in der nmsRecipient-Tabelle oder einer externen Tabelle handeln, die die Kennung eines Cookies, eines Kunden oder eines Mobiltelefons oder andere für einen bestimmten Kanal relevante Informationen enthält.

In Adobe Campaign sind die Standardprofile für Sendungen (E-Mails, SMS usw.) die Empfänger. Mit den in der Datenbank gespeicherten Empfängerdaten können Sie die Zielgruppe filtern, die einen bestimmten Versand erhalten soll, und Personalisierungsdaten in den Versandinhalt einfügen. In der Datenbank gibt es noch andere Arten von Profilen. Sie sind für unterschiedliche Zwecke gedacht. So werden beispielsweise Testprofile erstellt, um Ihre Sendungen zu testen, bevor sie an die endgültige Zielgruppe gesendet werden.

Informationen zum Profilkonzept finden Sie in diesem Video

Profiltypen

Die Adobe-Campaign-Plattform ermöglicht die Verwaltung von Profilen über den gesamten Zyklus hinweg, von der Erstellung oder dem Import über Zielgruppenbestimmung und Tracking bis hin zur Aktualisierung und anderen Aktivitäten.

Ein Profil entspricht einem Datensatz in der Datenbank, der alle nötigen Informationen enthält, um einen Kontakt zu qualifizieren, zu verfolgen und in Zielgruppen einzubeziehen.

Profile können verschiedenen Kategorien zugeteilt werden, welche sich im Speicherort widerspiegeln, zum Beispiel: einem Empfänger, einem Besucher, einem Benutzer, einem Abonnenten, einem Interessenten usw.

Empfängerprofile

Versandempfänger werden in der Datenbank in Form von Profilen mit den entsprechenden Informationen – Nachname, Vorname, Adressdaten, Abonnements, Sendungen etc. – gespeichert. Sendungen innerhalb von Marketingkampagnen können sich an Empfängergruppen aus der Datenbank richten, die nach bestimmten – einfachen oder komplexen – Kriterien erstellt werden.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, Kampagnen für Profile zu erstellen, die nicht in der Datenbank, sondern in Dateien enthalten sind. In diesem Fall handelt es sich um s. g. externe Sendungen. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf dieser Seite.

Die gängigsten Methoden der Profilerstellung sind:

  • direkte Erfassung in der Benutzeroberfläche,
  • Import von Profildateien,
  • Online-Akquise über Webformulare.
HINWEIS

Dateiimport und Webformulare werden im Abschnitt Allgemeine Importe und Exporte vorgestellt.

Profile und Zielgruppen

Über den Link Profile und Zielgruppen können Sie in der Datenbank enthaltene Empfängerprofile anzeigen. Sie können neue Empfänger erstellen, bestehende bearbeiten und auf Profile zugreifen. Lesen Sie hierzu auch diese Seite.

Außerdem haben Sie an dieser Stelle Zugriff auf:

Über die Empfängerseite sind die gängigsten Aktionen möglich. Sie können Profile bearbeiten, aktualisieren, sortieren, löschen oder neue Profile erstellen.

Erweiterte Funktionalitäten stehen über den Navigationsbaum zur Verfügung. Klicken Sie hierfür auf die Explorer-Schaltfläche in der Symbolleiste der Adobe-Campaign-Startseite.

Standardmäßig sind die Empfänger im Verzeichnisknoten Profile und Zielgruppen > Empfänger gespeichert. Sie haben an dieser Stelle nicht nur die Möglichkeit, Empfänger zu erstellen, sondern auch

  • Profile der Datenbank zu sortieren und zu filtern – Mehr dazu
  • Profile der Datenbank zu verschieben, zu duplizieren oder zu löschen – Mehr dazu
  • Profile zu aktualisieren – Mehr dazu
  • Empfänger zu exportieren – Mehr dazu
  • Empfängergruppen zu erstellen – Mehr dazu

Erweiterte Funktionen und Konfigurationsmöglichkeiten stehen über den Explorer zur Verfügung.

Auf dieser Seite wird die allgemeine Struktur des Adobe Campaign-Explorers beschrieben.

HINWEIS

Durch Klicken im Adobe Campaign-Navigationsbaum auf Profile und Zielgruppen > Empfänger haben Sie Zugriff auf eine erweiterte Ansicht der Empfängerliste. Es besteht die Möglichkeit, sie Ihren Bedürfnissen entsprechend anzupassen. Sie können beispielsweise Spalten hinzufügen oder löschen und ihre Reihenfolge festlegen und Daten sortieren. Die Konfiguration der Listenansicht wird auf dieser Seite beschrieben.

Sie können auch Empfängeransichten definieren. Weiterführende Informationen zu dieser Funktion finden Sie in diesem Abschnitt.

Aktive Profile

Aktive Profile sind die Profile, die zu Fakturierungszwecken berücksichtigt werden.

Die Anzahl der aktiven Profile ist nur für Marketing-Instanzen verfügbar. Sie ist nicht für Ausführungsinstanzen verfügbar, d. h. MID (Mid-Sourcing)- und RT (Message Center-/Echtzeit-Messaging)-Instanzen.

Wenn Sie auf AWS gehostet werden, können Sie die Anzahl der in Ihren Instanzen verwendeten aktiven Profile auch direkt über das Control Panel überwachen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Control Panel-Dokumentation.

Für die Fakturierung werden nur aktive Profile berücksichtigt. Ein Profil wird als aktiv erachtet, wenn es in den vergangenen zwölf Monaten über einen beliebigen Kanal angesprochen wurde oder mit ihm kommuniziert wurde.

Die Profile, die während der Versandvorbereitung ausgeschlossen wurden (Typologieregeln, Quarantänen), werden nicht berücksichtigt. Ein Profil, das mehrere Sendungen erhalten hat, wird nur einmal gezählt.

HINWEIS

Die Kanäle Facebook und Twitter werden nicht berücksichtigt.

Eine Übersicht über die Anzahl der aktiven Profile erhalten Sie über das Menü Administration > Kampagnenverwaltung > Kundenmetriken in Campaign Die tatsächliche Zählung erfolgt über den technischen Workflow Zählung aktiver Profile (Billing) (billingActiveContactCount), der täglich ausgeführt wird. Dabei werden die neuen Daten für den aktuellen Zeitraum im Menü Kundenmetriken zum vorhandenen Bericht hinzugefügt. Jeder Zeitraum hat eine Dauer von 12 Monaten.

Anleitungsvideo

Erfahren Sie, wie Sie auf Profildaten zugreifen, Profile sortieren und filtern und Profile manuell erstellen und verwalten können.

In diesem Video wird auch die Einhaltung der Datenschutz-Grundverordnung durch Adobe Campaign Classic erläutert.

Weitere Anleitungsvideos zu Campaign Classic finden Sie hier.

Siehe auch

Auf dieser Seite

Adobe Maker Awards Banner

Time to shine!

Apply now for the 2021 Adobe Experience Maker Awards.

Apply now
Adobe Maker Awards Banner

Time to shine!

Apply now for the 2021 Adobe Experience Maker Awards.

Apply now