Versandinhalt laden

Wenn Ihr Versandinhalt in einer auf einem Amazon-S3-, FTP- oder SFTP-Server gespeicherten HTML-Datei verfügbar ist, können Sie diesen Inhalt einfach in Adobe-Campaign-Sendungen laden.

Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Wenn Sie die Verbindung zwischen Adobe Campaign und dem (S)FTP-Server, auf dem sich die Inhaltsdateien befinden, noch nicht definiert haben, erstellen Sie ein neues S3-, FTP- oder externes SFTP-Konto in Administration > Plattform > Externe Konten. Geben Sie in diesem externen Konto die für die Verbindung zum S3- oder (S)FTP-Server verwendete Adresse und die entsprechenden Zugangsdaten an.

    Hier ist ein Beispiel eines externen S3-Kontos:

  2. Erstellen Sie einen neuen Workflow, beispielsweise in Profile und Zielgruppen > Vorgänge > Zielgruppen-Workflow.

  3. Fügen Sie Ihrem Workflow die Aktivität Dateiübertragung hinzu und konfigurieren Sie sie durch folgende Angaben:

    • das zu verwendende externe Konto für die Verbindung mit dem S3- oder (S)FTP-Server.
    • den Pfad der Datei auf dem S3- oder (S)FTP-Server.

  4. Fügen Sie eine Versand-Aktivität hinzu und verbinden Sie sie mit der ausgehenden Transition der Aktivität Dateiübertragung. Konfigurieren Sie sie folgendermaßen:

    • Versand: nach Bedarf entweder ein bestimmter im System vorhandener Versand oder ein neuer Versand auf der Basis einer vorhandenen Vorlage.
    • Empfänger: In diesem Beispiel wurde die Zielgruppe im Versand selbst festgelegt.
    • Inhalt: Wählen Sie Wird im Versand angegeben aus, selbst wenn der Inhalt in der vorherigen Aktivität importiert wurde. Da der Inhalt direkt aus einer auf einem Remote-Server gespeicherten Datei importiert wird, besitzt er keine Kennung, wenn er vom Workflow verarbeitet wird, und kann nicht als vom Eingangsereignis kommend identifiziert werden.
    • Auszuführende Aktion: Wählen Sie Speichern, um den Versand zu speichern und darauf über Kampagnenverwaltung > Sendungen zugreifen zu können, wenn der Workflow ausgeführt wird.

  5. Fügen Sie in der Aktivität Versand im Tab Script den folgenden Befehl hinzu, um den Inhalt der importierten Datei in den Versand zu laden:

    delivery.content.md.source=loadFile(vars.filename)
    

  6. Speichern Sie den Workflow und führen Sie ihn aus. Unter Kampagnenverwaltung > Sendungen wird ein neuer Versand mit dem geladenen Inhalt erstellt.

Hinweis

Best Practices und Problembehebung bei der Verwendung von SFTP-Servern finden Sie auf dieser Seite.

Auf dieser Seite