Zeitzonen verwalten

Adobe Campaign ist in der Lage, verschiedene Zeitzonen innerhalb einer Instanz zu verwalten. Die verwendeten Zeitzonen werden bei der Instanzerstellung konfiguriert.

Weiterführende Informationen zur Zeitzonenkonfiguration finden Sie in diesem Abschnitt.

In einem Workflow besteht nicht nur die Möglichkeit, die Ausführung einzelner Aktivitäten zu terminieren, sondern auch dem ganzen Workflow oder einzelnen Aktivitäten eine Zeitzone zuzuordnen. Dies kann insbesondere beim Dateiimport oder im Zuge der Versandplanung von Nutzen sein.

Ausführung planen

Sie können die Ausführung von Aufgaben mit der Planung planen (siehe Planung). Alternativ können Sie die Planungsoptionen verwenden, die in den Aktivitäten verfügbar sind, die diese Funktion bieten. Diese Aktivitäten bieten einen Tab namens Planung: Datei-Wächter, Dateiversand, HTTP-Übertragung, E-Mail-Empfang und SMS usw.

Öffnen Sie zur Zeitzonenauswahl die gewünschte Aktivität und geben Sie im entsprechenden Feld des Erweitert-Tabs die Zeitzone an:

Mögliche Werte:

  • Server-Zeitzone

    Verwendet die Zeitzone des Adobe-Campaign-Anwendungsservers.

  • Benutzer-Zeitzone

    Verwendet die Zeitzone des Adobe-Campaign-Benutzers, der die Ausführung des Workflows startet.

  • Zeitzone der Datenbank

    Verwendet die Zeitzone des Datenbankservers.

  • Bestimmte Zeitzonen

    Verwendet die ausgewählte Zeitzone.

Bei Auswahl der Option Standard wird die Zeitzone des Workflows oder, wenn nicht vorhanden, des Anwendungsservers verwendet.

Aktivitäten eine Zeitzone zuweisen

Im Erweitert-Tab der Workflow-Aktivitäten besteht die Möglichkeit, die Zeitzone anzugeben. I. d. R. reicht es aus, dem gesamten Workflow eine Zeitzone zuzuweisen. Punktuell kann es jedoch interessant sein, sie für eine bestimmte Aktivität zu überschreiben, beispielsweise beim Datenimport, um den enthaltenen Datumsangaben die entsprechende Zeitzone zuzuordnen.

Auf dieser Seite