Blueprint: Web-/Mobile-Personalisierung basierend auf Verhaltensdaten

Personalisieren Sie basierend auf Daten zu Online-Verhalten und Zielgruppen.

Anwendungsfälle

  • Landingpage-Optimierung
  • Behavioral Targeting
  • Personalisierung basierend auf früheren Produkt-/Content-Ansichten, Produkt-/Content-Affinität, Umgebungsattributen, Third-Party-Zielgruppendaten und demografischen Daten

Programme

  • Adobe Target
  • Adobe Analytics (optional)
  • Adobe Audience Manager (optional)
  • Adobe Real-time Customer Data Platform (optional)

Architektur

Referenzarchitektur für die Blueprint „Web-Personalisierung basierend auf Verhaltensdaten“

Implementierungsmuster

Die Blueprint „Web-/Mobile-Personalisierung“ lässt sich wie folgt implementieren:

  1. Verwendung des Platform Web SDK oder Platform Mobile SDK und Edge Network. Weitere Informationen finden Sie in der Blueprint „Experience Platform Web and Mobile SDK“
  2. Verwendung herkömmlicher programmspezifischer SDKs (z. B. AppMeasurement.js). Weitere Informationen finden Sie im Blueprint für anwendungsspezifische SDKs.

Implementierungsschritte

  1. Implementieren Sie Adobe Target für Ihre Web-Anwendungen oder Mobile Apps

Implementierungsschritte – Audience Manager oder Adobe Analytics

  1. Implementieren Sie Adobe Audience Manager

  2. Implementieren Sie Adobe Analytics

  3. Implementieren Sie Experience Cloud Identity Service

    HINWEIS

    Jedes Programm muss die Experience Cloud-ID nutzen und Teil derselben Experience Cloud-Organisation sein, damit die Zielgruppenfreigabe zwischen Programmen möglich ist.

  4. Fordern Sie die Bereitstellung für die Services „People“ und „Audience Sharing“ an (Freigegebene Zielgruppen)

  5. Erstellen Sie Segmente in Adobe Analytics oder Adobe Audience Manager und konfigurieren Sie diese Zielgruppen für die Freigabe in Experience Cloud (bei Verwendung von Audience Manager oder Adobe Analytics)

  6. Sobald die Zielgruppen in Adobe Target verfügbar sind, können sie für das Erlebnis-Targeting mit Adobe Target verwendet werden

Implementierungsschritte – Real-time Customer Data Platform

  1. Erstellen Sie Schemas für die zu erfassenden Daten.
  2. Erstellen Sie Datensätze für die zu erfassenden Daten.
  3. Konfigurieren Sie die korrekten Identitäten und Identitäts-Namespaces im Schema, um sicherzustellen, dass aufgenommene Daten zu einem einheitlichen Profil zusammengefügt werden können.
  4. Aktivieren Sie die Schemas und Datensätze für Profile.
  5. Aufnehmen der Daten in Experience Platform.
  6. Stellen Sie in Real-Time Customer Data Platform die Segmentfreigabe zwischen Experience Platform und Audience Manager für Zielgruppen bereit, die in Experience Platform für die Freigabe an Audience Manager definiert sind.
  7. Erstellen Sie Segmente in Experience Platform. Das System stellt automatisch fest, ob das Segment per Batch oder Streaming evaluiert wird.
  8. Konfigurieren Sie Ziele für die Freigabe von Profilattributen und Zielgruppenzugehörigkeiten zu gewünschten Zielen.

Verwandte Dokumentation

Verwandte Blog-Posts

Auf dieser Seite