Blueprint: Web-/Mobile-Personalisierung basierend auf Verhaltensdaten

Personalisieren Sie basierend auf Daten zu Online-Verhalten und Zielgruppen.

Anwendungsfälle

  • Landingpage-Optimierung
  • Behavioral Targeting
  • Personalisierung basierend auf früheren Produkt-/Content-Ansichten, Produkt-/Content-Affinität, Umgebungsattributen, Third-Party-Zielgruppendaten und demografischen Daten

Programme

  • Adobe Target
  • Adobe Analytics (optional)
  • Adobe Audience Manager (optional)

Architektur

Referenzarchitektur für die Blueprint „Web-Personalisierung basierend auf Verhaltensdaten“

Leitlinien

Standardmäßig ermöglicht der Segmentfreigabe-Service die Freigabe von maximal 75 Zielgruppen pro Adobe Analytics-Report-Suite. Wenn Audience Manager für die Zielgruppenfreigabe verwendet wird, ist die Anzahl der Zielgruppen, die geteilt werden kann, nicht begrenzt.

Implementierungsmuster

Die Blueprint „Web-/Mobile-Personalisierung“ lässt sich wie folgt implementieren:

  1. Verwendung des Platform Web SDK oder Platform Mobile SDK und Edge Network.
  2. Verwendung herkömmlicher programmspezifischer SDKs (z. B. AppMeasurement.js)

1. Herangehensweise für Platform Web/Mobile SDK und Edge

Weitere Informationen finden Sie in der Blueprint „Experience Platform Web and Mobile SDK“

2. Herangehensweise für programmspezifische SDKs

Referenzarchitektur für die Herangehensweise für programmspezifische SDKs

Voraussetzungen für die Implementierung

Programm/Service Erforderliche Bibliothek Hinweise
Adobe Target Platform Web SDK*, at.js 0.9.1+ oder mbox.js 61+ at.js wird bevorzugt, da mbox.js nicht mehr entwickelt wird.
Adobe Audience Manager (optional) Platform Web SDK* oder dil.js 5.0+
Adobe Analytics (optional) Platform Web SDK* oder AppMeasurement.js 1.6.4+
Experience Cloud Identity Service Platform Web SDK* oder VisitorAPI.js 2.0+
Experience Platform Mobile SDK (optional) 4.11 oder höher für iOS und Android™
Experience Platform Web SDK 1.0, die aktuelle Experience Platform SDK-Version verfügt über diverse Anwendungsfälle, die noch nicht für die Experience Cloud-Programme unterstützt werden

Implementierungsschritte

  1. Implementieren Sie Adobe Target für Ihre Web-Anwendungen oder Mobile Apps

    Bei Verwendung von Audience Manager oder Adobe Analytics:

  2. Implementieren Sie Adobe Audience Manager

  3. Implementieren Sie Adobe Analytics

  4. Implementieren Sie Experience Cloud Identity Service

    HINWEIS

    Jedes Programm muss die Experience Cloud-ID nutzen und Teil derselben Experience Cloud-Organisation sein, damit die Zielgruppenfreigabe zwischen Programmen möglich ist.

  5. Fordern Sie die Bereitstellung für die Services „People“ und „Audience Sharing“ an (Freigegebene Zielgruppen)

  6. Erstellen Sie Segmente in Adobe Analytics oder Adobe Audience Manager und konfigurieren Sie diese Zielgruppen für die Freigabe in Experience Cloud (bei Verwendung von Audience Manager oder Adobe Analytics)

  7. Sobald die Zielgruppen in Adobe Target verfügbar sind, können sie für das Erlebnis-Targeting mit Adobe Target verwendet werden

Verwandte Dokumentation

Verwandte Blog-Posts

Auf dieser Seite