Datei-PGP-Verschlüsselung für eingehende Datentypen

Sie können Datendateien mit PGP-Verschlüsselung verschlüsseln, wenn Sie sie an Audience Manager senden.

WICHTIG

PGP Verschlüsselung beinhaltet Dateikomprimierung. Wenn Sie PGP verschlüsselte eingehende Dateien senden, stellen Sie sicher, dass Sie diese nicht mit gzip (.gz) komprimieren.

PGP verschlüsselte eingehende Dateien, die ebenfalls komprimiert werden, sind im Audience Manager ungültig.

Gehen Sie wie folgt vor, um eingehende Datendateien zu verschlüsseln.

  1. Laden Sie den öffentlichen Schlüssel Audience Manager herunter.

  2. Importieren Sie den öffentlichen Schlüssel in Ihren vertrauenswürdigen Store.

    Wenn Sie beispielsweise GPG verwenden, könnte der Befehl wie folgt aussehen:

    gpg --import adobe_pgp.pub

  3. Überprüfen Sie, ob der Schlüssel korrekt importiert wurde, indem Sie den folgenden Befehl ausführen:

    gpg --list-keys

    Es sollte eine Meldung wie die folgende angezeigt werden:

    pub   4096R/8496CE32 2013-11-01
    uid                  Adobe AudienceManager
    sub   4096R/E3F2A363 2013-11-01
    
  4. Verschlüsseln Sie die eingehenden Daten mit dem folgenden Befehl:

    gpg --recipient "Adobe AudienceManager" --cipher-algo AES --output $output.gpg --encrypt $inbound

    Alle verschlüsselten Daten müssen .pgp oder .gpg als Dateierweiterung (z.B. ftp_dpm_100_123456789.sync.pgp oder ftp_dpm_100_123456789.overwrite.gpg).

    HINWEIS

    Audience Manager unterstützt nur den Datenverschlüsselungsalgorithmus Advanced Encryption Standard (AES). Audience Manager unterstützt alle Schlüsselgrößen.

Auf dieser Seite

Adobe Summit Banner

A virtual event April 27-28.

Expand your skills and get inspired.

Register for free
Adobe Summit Banner

A virtual event April 27-28.

Expand your skills and get inspired.

Register for free