Erfassen von Kampagnenklickdaten über Pixelaufrufe

Die Klick-Tracking ermöglicht die Messung der Interaktion mit Besuchern in Ihrer gesamten Kampagne, da Klick-basierte Aktivitäten für Kreative von Drittanbietern aufgezeichnet werden. Ähnlich wie bei Impressions collection wird ein Ereignis-Aufruf zur Verarbeitung an die Audience Manager-Datenerfassungsserver (DCS) gesendet. Der Besucher wird dann an die gewünschte Internetadresse weitergeleitet.

HINWEIS

Bitte wenden Sie sich an Ihren Audience Manager Consulting oder Account Lead für die genaue URL spezifische Client-Domäne.

Anforderungen

Für Klick-Tracking-Aufrufe sind die folgenden Parameter erforderlich:

  • d_event=click: Ein Schlüssel-Wert-Paar, das einen Ereignis-Aufruf als ein click-Ereignis identifiziert.
  • d_rd=redirect URL: Ein Schlüssel-Wert-Paar, das eine Dublette-kodierte Umleitung enthält URL. Wenn Sie ein Online-Kodierungstool verwenden, führen Sie die Zeichenfolge über den Encoder aus und kodieren Sie dann das Ergebnis erneut, damit die Umleitung funktioniert.

Darüber hinaus kann der Aufruf Schlüssel-Wert-Paare enthalten, die für die Eigenschaftsqualifikation oder zur Bereitstellung von Daten und Metadaten für andere Berichte verwendet werden können.

Anforderungsbeispiel

https://client.demdex.net/event?d_event=click&d_creative=123&d_rd=http%3A%2F%2Fadobe.com%2Fcallback%3Fcreative%3D%25d_creative%25

Antwort

Die Antwort leitet den Browser zu dem im Parameter d_rd angegebenen URL um. Die Antwortzeichenfolge kann Werte enthalten, die von einem der unten aufgeführten unterstützten Makros generiert wurden.

Basierend auf dem obigen Beispiel wird der Browser zu folgendem URL umgeleitet:

https://adobe.com/callback?creative=123

Unterstützte Makros

Klicken Sie auf Ereignisse unterstützen die in der folgenden Tabelle aufgeführten Makros. Ein Makro ist eine kleine Einheit eigenständigen Codes, die aktiviert wird, wenn das Anzeigen-Tag zur Kampagne- und Benutzerverfolgung geladen wird. Die Makros werden zusammen mit dem Ziel URL weitergeleitet, sofern sie mit dem folgenden Format gekennzeichnet sind: %macro%. Einige Schlüssel haben keine Makros und akzeptieren stattdessen einen hartkodierten ID-Wert. Schlüssel, die hartcodierte Werte akzeptieren, sind erforderlich, wenn Sie Daten in den Audience Optimizationen-Berichten analysieren möchten.

Schlüssel Makro Beschreibung

d_adgroup

%d_adgroup%

Numerische Anzeigengruppen-ID vom Anzeigen-Server.

Optional.

d_adsrc

Kein Makro.

Akzeptiert einen hartkodierten ID-Wert.

Advertiser-ID.

Ein Integrationscode für die Datenquelle Ihres Advertisers. Beachten Sie, dass dies nicht mit den Datenquellen des Audience Managers in Zusammenhang steht.

Erforderlich für -Berichte der Audience Optimization.

d_bu

%d_bu%

Numerische ID für die Geschäftseinheit.

Erforderlich für -Berichte der Audience Optimization.

d_campaign

%d_campaign%

Numerische Kampagnen-ID vom Anzeigen-Server.

Erforderlich für -Berichte der Audience Optimization.

d_creative

%d_creative%

Numerische kreative ID vom Anzeigen-Server.

Erforderlich.

d_dpid

%d_id%

Datenanbieter-ID.

Wird häufig mit d_dpuuid verwendet, um eine Datenanbieter-ID mit einer Benutzer-ID zu verknüpfen.

Optional.

d_dpuuid

%d_dpuuid%

Vom Datenanbieter bereitgestellte eindeutige Benutzer-ID.

Wird häufig mit d_dpid verwendet, um eine Benutzer-ID mit einer Datenanbieter-ID zu verknüpfen.

d_mid

%d_mid%

Experience Cloud ID (ECID). Weitere Informationen zur ECID finden Sie unter Cookies und die Experience Cloud-ID.

Optional.

d_placement

%d_placement%

Numerische Platzierungs-ID vom Anzeigen-Server.

Optional.

d_region

%d_region%

Die numerische Regions-ID für den DCS-Cluster, der eine Anforderung bereitstellt. Weitere Informationen zum DCS finden Sie unter Datenerfassungskomponenten.

Optional.

r_rand

%r_rand%

Zufallszahl, die zum Busten des Cache verwendet wird.

Optional.

d_site

%d_site%

Numerische Site-ID vom Anzeigen-Server.

Optional.

d_src

%d_src%

DPID der Quelle, aus der Audience Manager die Metadaten abruft.

Erforderlich.

d_uuid

%d_uuid%

Geben Sie die ID des Besuchers direkt in der URL an, anstatt sich auf das Demdex-Cookie zu verlassen.

Optional.

gdpr

${gdpr}

Im Zusammenhang mit dem Audience Manager-Plug-in für IAB TCF.

gdpr kann 0 (GDPR gilt nicht) oder 1 (GDPR gilt) betragen.

Der Standardwert ist 0.

Optional.

gdpr_consent

${gdpr_consent_XXXX}

Im Zusammenhang mit dem Audience Manager-Plug-in für IAB TCF.

Wenn gdpr=1, wird ${gdpr_consent_XXXX} durch die gdpr_consent-Zeichenfolge und die Anbieter-ID ersetzt (siehe IAB-Spezifikation).

Der Standardwert ist 0.

Optional.

Beispiel zu Makros

In diesem Beispiel wird veranschaulicht, wie die Makros für Kreativelemente, Adgroup und Platzierung übergeben werden. Es wird davon ausgegangen, dass die Werte für jeden Parameter im nicht umgeleiteten Teil des Clicktracking-Aufrufs weitergegeben werden.

  • creative=1235
  • campaign=4709
  • adgroup=3408
  • placement=1001
  • src=203

Anfrage

https://client.demdex.net/event?d_event=click&d_creative=1235&d_src=203&d_campaign=4709&d_adgroup=3408&d_placement=1001&
d_rd%3Dhttp%253A%252F%252Fadobe.com%252Fcallback%253Fcreative%253D%2525d_creative%2525%2526campaign%253D%2525d_campaign%2525%2526adgroup%253D%2525%0Ad_adgroup%2525%2526d_placement%253D%2525placement%2525%2526src%253D%2525d_src%2525

Antwort

Basierend auf dem obigen Beispiel wird der Browser zu folgendem URL umgeleitet:

https://adobe.com/callback?creative=1235&campaign=4709&adgroup=3408&placement=1001

Zusätzliche Funktionen - Audience Optimization Reports

Sie können Pixelaufrufe verwenden, um die Audience Optimization-Berichte zu aktivieren. Siehe Übersicht und Zuordnungen für Metadatendateien, wenn Sie Pixel verwenden möchten, um die Berichte zu aktivieren.

Auf dieser Seite