Adobe-Plug-in: getPercentPageViewed

WICHTIG

Dieses Plug-in wird von Adobe Consulting bereitgestellt, damit Sie die Vorteile von Adobe Analytics besser nutzen können. Die Adobe-Kundenunterstützung bietet keine Unterstützung für dieses Plug-in, einschließlich Installation und Fehlerbehebung. Wenn Sie Hilfe mit diesem Plug-in benötigen, wenden Sie sich an den Kundenbetreuer Ihres Unternehmens. Sie können ein Treffen mit einem Berater zur Unterstützung arrangieren.

Das getPercentPageViewed-Plug-in misst die Bildlaufaktivität eines Besuchers, um festzustellen, wie viel Prozent einer Seite der Benutzer ansieht, bevor er auf eine andere Seite wechselt. Dieses Plug-in ist nicht erforderlich, wenn Ihre Seiten eine geringe Höhe haben oder die Bildlaufaktivität nicht gemessen werden soll.

Installieren des Plug-ins mithilfe von Tags in Adobe Experience Platform

Adobe bietet eine Erweiterung, mit der Sie die gängigsten Plug-ins verwenden können.

  1. Melden Sie sich mit Ihren Adobe ID-Anmeldeinformationen bei der Datenerfassungs-Benutzeroberfläche an.
  2. Klicken Sie auf die gewünschte Eigenschaft.
  3. Gehen Sie zur Registerkarte Erweiterungen und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Katalog.
  4. Installieren und Veröffentlichen der Erweiterung Common Analytics Plugins.
  5. Wenn Sie dies noch nicht getan haben, erstellen Sie eine Regel mit der Bezeichnung „Plug-ins initialisieren“ mit der folgenden Konfiguration:
    • Bedingung: Keine
    • Ereignis: Core – Bibliothek geladen (Seitenanfang)
  6. Fügen Sie der obenstehenden Regel eine Aktion mit der folgenden Konfiguration hinzu:
    • Erweiterung: Common Analytics Plugins
    • Aktionstyp: getPercentPageViewed initialisieren
  7. Speichern und veröffentlichen Sie die Änderungen an der Regel.

Installieren des Plug-ins mit dem benutzerdefinierten Code-Editor

  1. Melden Sie sich mit Ihren Adobe ID-Anmeldeinformationen bei der Datenerfassungs-Benutzeroberfläche an.
  2. Klicken Sie auf die gewünschte Eigenschaft.
  3. Gehen Sie zur Registerkarte Erweiterungen und klicken Sie dann unter der Erweiterung „Adobe Analytics“ auf die Schaltfläche Konfigurieren.
  4. Erweitern Sie das Akkordeon Tracking mit benutzerdefiniertem Code konfigurieren, wodurch die Schaltfläche Editor öffnen angezeigt wird.
  5. Öffnen Sie den Editor für benutzerdefinierten Code und fügen Sie den unten angegebenen Plug-in-Code in das Bearbeitungsfenster ein.
  6. Speichern und veröffentlichen Sie die Änderungen an der Analytics-Erweiterung.

Installieren des Plug-ins mit AppMeasurement

Kopieren Sie den folgenden Code und fügen Sie ihn an beliebiger Stelle in der AppMeasurement Datei ein, nachdem das Analytics-Tracking-Objekt instanziiert wurde (unter Verwendung von s_gi). Die Beibehaltung von Kommentaren und Versionsnummern des Codes in Ihrer Implementierung hilft Adobe bei der Fehlerbehebung potenzieller Probleme.

/******************************************* BEGIN CODE TO DEPLOY *******************************************/
/* Adobe Consulting Plugin: getPercentPageViewed v5.0.1 */
function getPercentPageViewed(pid,ch){var n=pid,r=ch;function p(){if(window.ppvID){var a=Math.max(Math.max(document.body.scrollHeight,document.documentElement.scrollHeight),Math.max(document.body.offsetHeight,document.documentElement.offsetHeight),Math.max(document.body.clientHeight,document.documentElement.clientHeight)),b=window.innerHeight||document.documentElement.clientHeight||document.body.clientHeight,d=(window.pageYOffset||window.document.documentElement.scrollTop||window.document.body.scrollTop)+b,f=Math.min(Math.round(d/a*100),100),l=Math.floor(d/b);b=Math.floor(a/b);var c="";if(!window.cookieRead("s_tp")||decodeURIComponent(window.cookieRead("s_ppv").split(",")[0])!==window.ppvID||window.p_fo(window.ppvID)||1==window.ppvChange&&window.cookieRead("s_tp")&&a!=window.cookieRead("s_tp")){(decodeURIComponent(window.cookieRead("s_ppv").split(",")[0])!==window.ppvID||window.p_fo(window.ppvID+"1"))&&window.cookieWrite("s_ips",d);if(window.cookieRead("s_tp")&&decodeURIComponent(window.cookieRead("s_ppv").split(",")[0])===window.ppvID){window.cookieRead("s_tp");c=window.cookieRead("s_ppv");var h=-1<c.indexOf(",")?c.split(","):[];c=h[0]?h[0]:"";h=h[3]?h[3]:"";var q=window.cookieRead("s_ips");c=c+","+Math.round(h/a*100)+","+Math.round(q/a*100)+","+h+","+l}window.cookieWrite("s_tp",a)}else c=window.cookieRead("s_ppv");var k=c&&-1<c.indexOf(",")?c.split(",",6):[];a=0<k.length?k[0]:encodeURIComponent(window.ppvID);h=1<k.length?parseInt(k[1]):f;q=2<k.length?parseInt(k[2]):f;var t=3<k.length?parseInt(k[3]):d,u=4<k.length?parseInt(k[4]):l;k=5<k.length?parseInt(k[5]):b;0<f&&(c=a+","+(f>h?f:h)+","+q+","+(d>t?d:t)+","+(l>u?l:u)+","+(b>k?b:k));window.cookieWrite("s_ppv",c)}}if("-v"===n)return{plugin:"getPercentPageViewed",version:"5.0.1"};var m=function(){if("undefined"!==typeof window.s_c_il)for(var a=0,b;a<window.s_c_il.length;a++)if(b=window.s_c_il[a],b._c&&"s_c"===b._c)return b}();"undefined"!==typeof m&&(m.contextData.getPercentPageViewed="5.0.1");window.pageName="undefined"!==typeof m&&m.pageName||"";window.cookieWrite=window.cookieWrite||function(a,b,d){if("string"===typeof a){var f=window.location.hostname,l=window.location.hostname.split(".").length-1;if(f&&!/^[0-9.]+$/.test(f)){l=2<l?l:2;var c=f.lastIndexOf(".");if(0<=c){for(;0<=c&&1<l;)c=f.lastIndexOf(".",c-1),l--;c=0<c?f.substring(c):f}}g=c;b="undefined"!==typeof b?""+b:"";if(d||""===b)if(""===b&&(d=-60),"number"===typeof d){var h=new Date;h.setTime(h.getTime()+6E4*d)}else h=d;return a&&(document.cookie=encodeURIComponent(a)+"="+encodeURIComponent(b)+"; path=/;"+(d?" expires="+h.toUTCString()+";":"")+(g?" domain="+g+";":""),"undefined"!==typeof window.cookieRead)?window.cookieRead(a)===b:!1}};window.cookieRead=window.cookieRead||function(a){if("string"===typeof a)a=encodeURIComponent(a);else return"";var b=" "+document.cookie,d=b.indexOf(" "+a+"="),f=0>d?d:b.indexOf(";",d);return(a=0>d?"":decodeURIComponent(b.substring(d+2+a.length,0>f?b.length:f)))?a:""};window.p_fo=window.p_fo||function(a){window.__fo||(window.__fo={});if(window.__fo[a])return!1;window.__fo[a]={};return!0};var e=window.cookieRead("s_ppv");e=-1<e.indexOf(",")?e.split(","):[];n=n?n:window.pageName?window.pageName:document.location.href;e[0]=decodeURIComponent(e[0]);window.ppvChange="undefined"===typeof r||1==r?!0:!1;"undefined"!==typeof m&&m.linkType&&"o"===m.linkType||(window.ppvID&&window.ppvID===n||(window.ppvID=n,window.cookieWrite("s_ppv",""),p()),window.p_fo("s_gppvLoad")&&window.addEventListener&&(window.addEventListener("load",p,!1),window.addEventListener("click",p,!1),window.addEventListener("scroll",p,!1)),this._ppvPreviousPage=e[0]?e[0]:"",this._ppvHighestPercentViewed=e[1]?e[1]:"",this._ppvInitialPercentViewed=e[2]?e[2]:"",this._ppvHighestPixelsSeen=e[3]?e[3]:"",this._ppvFoldsSeen=e[4]?e[4]:"",this._ppvFoldsAvailable=e[5]?e[5]:"")};
/******************************************** END CODE TO DEPLOY ********************************************/

Verwenden des Plug-ins

Die getPercentPageViewed-Funktion verwendet die folgenden Argumente:

  • pid (optional, Zeichenfolge): Eine seitenbasierte Kennung, die Sie mit den Prozentsätzen korrelieren können, die durch die Messungen des Plug-ins bereitgestellt werden. Ist standardmäßig die pageName-Variable.
  • ch (optional, boolesch): Setzen Sie dies auf false (oder 0), wenn Sie nicht möchten, dass das Plug-in Änderungen berücksichtigt, die nach dem ersten Laden an der Größe einer Seite vorgenommen wurden. Wenn dieses Argument weggelassen wird, wird standardmäßig true verwendet. Adobe empfiehlt, dieses Argument in den meisten Fällen wegzulassen.

Der Aufruf dieser Funktion gibt nichts zurück. Stattdessen werden die folgenden Variablen festgelegt:

  • s._ppvPreviousPage: Der Name der vorherigen angezeigten Seite. Abschließende Bildlaufmessungen für die aktuelle Seite sind erst verfügbar, nachdem eine neue Seite geladen wurde.
  • s._ppvHighestPercentViewed: Der höchste Prozentsatz der vorherigen Seite, die der Besucher angezeigt hat (in der Höhe). Der am weitesten entfernte Punkt, zu dem der Besucher auf der vorherigen Seite gescrollt hat. Wenn die gesamte Seite beim ersten Laden sichtbar ist, ist dieser Wert 100.
  • s._ppvInitialPercentViewed: Der Prozentsatz der vorherigen Seite, der beim ersten Laden der vorherigen Seite sichtbar war. Wenn die gesamte Seite beim ersten Laden sichtbar ist, ist dieser Wert 100.
  • s._ppvHighestPixelsSeen: Die höchste Anzahl der insgesamt angesehenen Pixel (in der Höhe), während der Besucher einen Bildlauf auf der vorherigen Seite ausgeführt hat.
  • s._ppvFoldsSeen: Die höchste Anzahl von „Seitenfalten“, die erreicht wurde, als der Besucher die vorherige Seite nach unten gescrollt hat. Diese Variable enthält die Falte „Seitenanfang“. Wenn die gesamte Seite beim ersten Laden sichtbar ist, ist dieser Wert 1.
  • s._ppvFoldsAvailable: Die Anzahl der insgesamt verfügbaren „Seitenfalten“, die zum Scrollen auf der vorherigen Seite verfügbar sind. Wenn die gesamte Seite beim ersten Laden sichtbar ist, ist dieser Wert 1.

Weisen Sie eine oder mehrere dieser Variablen eVars zu, um Dimensionsdaten in Berichten anzuzeigen.

Dieses Plug-in erstellt ein Erstanbieter-Cookie mit dem Namen s_ppv, das die oben genannten Werte enthält. Es läuft am Ende der Browser-Sitzung ab.

Beispiele

// 1. Runs the getPercentPageViewed function if the page variable is set
// 2. Sets prop1 to the previous value of the page variable
// 3. Sets prop2 to the highest percent viewed, the intial percent, the number of folds viewed, and total number of folds of the previous page
if(s.pageName) getPercentPageViewed();
if(_ppvPreviousPage)
{
  s.prop1 = _ppvPreviousPage;
  s.prop2 = "highestPercentViewed=" + _ppvHighestPercentViewed + " | initialPercentViewed=" + _ppvInitialPercentViewed + " | foldsSeen=" + _ppvFoldsSeen + " | foldsAvailable=" + _ppvFoldsAvailable;
}

// Given prop5 operates as a page type variable:
// 1. Runs the getPercentPageViewed function if prop5 has a value
// 2. Sets prop1 to the previous value of the page variable
// 3. Sets prop2 to the highest percent viewed and the initial percent viewed.
if(s.prop5) getPercentPageViewed(s.prop5);
if(_ppvPreviousPage)
{
  s.prop1 = _ppvPreviousPage;
  s.prop2 = "highestPercentViewed = " + _ppvHighestPercentViewed + " | initialPercentViewed=" + _ppvInitialPercentViewed;
}

Versionsverlauf

5.0.1 (22. Juni 2021)

  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem bestimmte Sonderzeichen dazu führten, dass das Plug-in beschädigt wurde.

5.0 (19. März 2021)

  • Versionsnummer als Kontextdaten hinzugefügt.

v4.0 (7. Oktober 2019)

  • s._ppvFoldsSeen- und s._ppvFoldsAvailable-Lösungen hinzugefügt

v3.01 (13. August 2018)

  • Es wurde ein Problem bei Seiten behoben, die mehrere AppMeasurement-Objekte auf einer Seite haben

v3.0 (13. April 2018)

  • Zwischenversion (neu kompiliert, kleinere Code-Größe)
  • Das Plug-in erstellt jetzt Variablen, die Adobe Analytics-Variablen anstelle von Rückgabewerten zugewiesen werden

Auf dieser Seite