Ereignis-ID-Serialisierung

Bei der Ereignis-Serialisierung werden Maßnahmen implementiert, um zu verhindern, dass doppelte Ereignisse in das Analytics-Reporting aufgenommen werden. Das Deduplizieren von Ereignissen ist wichtig, wenn Sie nicht möchten, dass die Metriken durch Besucher, die die Seite aktualisieren, überhöht werden.

Hinweis

Data Sources unterstützt keine Ereignisserialisierung oder -Deduplizierung.

Einrichten der Ereignis-Serialisierung

Sie müssen Eindeutige Ereignisaufzeichnung eines Ereignisses zuerst in den Report Suite-Einstellungen auf Ereignis-ID verwenden setzen. Weitere Informationen finden Sie im Admin-Benutzerhandbuch unter Erfolgsereignisse.

Bei Verwendung von Ereignis-IDs erfolgt eine Deduplizierung auf folgenden Ebenen:

  • Jede Variable verwendet ihre eigene Tabelle zur Deduplizierung. Zum Beispiel werden event1:ABC und event2:ABC beide in Berichten gezählt.
  • Deduplizierung erfolgt global über alle Besucher hinweg. Wenn Besucher A event1:ABC sendet und dann Besucher B auch event1:ABC sendet, ignoriert Adobe die zweite Instanz von Besucher B.
  • Die Deduplizierung läuft nicht ab. Wenn ein Besucher event1:ABC sendet und dann zwei Jahre später zurückkehrt und event1:ABC erneut sendet, ignoriert Adobe die zweite Instanz.
TIPP

Wenn Sie das purchase-Ereignis deduplizieren möchten, verwenden Sie stattdessen die purchaseID-Variable.

Verwenden der Ereignis-IDs in Adobe Experience Platform Launch

Sie können das Feld für die Ereignis-ID entweder beim Konfigurieren der Analytics-Erweiterung (globale Variablen) oder als Aktion in einer Regel festlegen.

  1. Melden Sie sich mit Ihren Adobe ID-Anmeldeinformationen bei launch.adobe.com an.
  2. Klicken Sie auf die gewünschte Eigenschaft.
  3. Gehen Sie zur Registerkarte Regeln und klicken Sie dann auf die gewünschte Regel (oder erstellen Sie eine Regel).
  4. Klicken Sie unter Aktionen auf eine bestehende Aktion Adobe Analytics – Variablen festlegen oder klicken Sie auf das Pluszeichen.
  5. Wählen Sie im Dropdown-Menü Erweiterung die Option „Adobe Analytics“ aus und setzen Sie den Aktionstyp auf Variablen festlegen.
  6. Suchen Sie den Abschnitt Ereignisse, in dem jedes Ereignis ein Feld Ereignis-ID enthält.

Gültige Werte sind alphanumerische Zeichen bis zu 20 Byte.

Ereignis-IDs in AppMeasurement und im benutzerdefinierten Code-Editor in Launch verwenden

Die Ereignis-Serialisierung ist Teil der s.events-Variablen. Weisen Sie jedem Ereignis mithilfe eines Doppelpunkts in der Zeichenfolge eine ID zu.

// Assign custom ID serialization to a single value
s.events = "event1:ABC123";

// Assign custom ID serialization to multiple values
s.events = "event1:ABC123,event2:ABC123";

Wenn ein Ereignis die Serialisierung aktiviert hat, aber keine Serialisierungs-ID enthält, wird das Ereignis immer gezählt.

Auf dieser Seite