abbrechen

Die Variable abort ist ein boolescher Wert, der verhindern kann, dass der nächste Tracking-Aufruf an Adobe gesendet wird.

Verwenden der abort-Variablen in Adobe Experience Platform Launch

Es gibt kein spezielles Feld in Launch, um diese Variable zu verwenden. Verwenden Sie den Editor für benutzerdefinierten Code entsprechend der AppMeasurement-Syntax.

AppMeasurement-Syntax und benutzerdefinierter Code-Editor in Launch

Die abort-Variable ist ein boolescher Wert. Der Standardwert lautet false.

  • Wenn auf true gesetzt, sendet der nächste Tracking-Aufruf (t() oder tl()) keine Daten an Adobe.
  • Wenn diese Variable auf false gesetzt oder nicht definiert ist, hat sie keine Auswirkung.
s.abort = true;
HINWEIS

Die abort-Variable wird nach jedem Tracking-Aufruf auf false zurückgesetzt. Wenn Sie nachfolgende Tracking-Aufrufe auf derselben Seite abbrechen müssen, setzen Sie abort erneut auf true.

Beispiel

Die abort-Variable kann in der doPlugins()-Funktion gesetzt werden. Dies ist die letzte Funktion, die ausgeführt wird, bevor eine Bildanforderung an Adobe gesendet wird.

s.doPlugins = function(s) {
     s.campaign = s.Util.getQueryParam("cid");
     if ((!s.campaign) && (!s.events)) {
          s.abort = true;
     }
};

Damit können Sie die Logik zentralisieren, mit der Sie Aktivitäten ermitteln, die Sie nicht nachverfolgen möchten, z. B. einige benutzerspezifische Links oder externe Links in Display-Anzeigen.

Auf dieser Seite

Adobe Summit Banner

A virtual event April 27-28.

Expand your skills and get inspired.

Register for free
Adobe Summit Banner

A virtual event April 27-28.

Expand your skills and get inspired.

Register for free
Adobe Maker Awards Banner

Time to shine!

Apply now for the 2021 Adobe Experience Maker Awards.

Apply now
Adobe Maker Awards Banner

Time to shine!

Apply now for the 2021 Adobe Experience Maker Awards.

Apply now