Analytics-Daten-Feed-Dokumentation

Daten-Feeds sind eine leistungsstarke Methode, Rohdaten aus Adobe Analytics abzurufen. Diese Rohdaten können nach Ermessen Ihrer Organisation auf anderen Plattformen außerhalb von Adobe verwendet werden. Die Daten werden in stündlichen Stapeln am Ende jeder Stunde oder in täglichen Stapeln am Ende jedes Tages bereitgestellt.

Voraussetzungen

Bevor Sie Daten-Feeds verwenden, müssen Sie alle folgenden Anforderungen erfüllen.

  • Sie haben eine FTP-Site und Anmeldeinformationen zur Hand. Daten-Feeds können nur an ein Serverziel gesendet werden. Ihr Unternehmen stellt in der Regel FTP-Anmeldeinformationen bereit. Adobe kann auf Anfrage einen FTP-Speicherort mit einer bescheidenen Menge Speicher bereitstellen. Wenden Sie sich an die Kundenunterstützung, um ein FTP-Ziel für Daten-Feeds anzufordern.
  • Eine funktionierende Implementierung, die Daten an Adobe-Datenerfassungsserver sendet. Siehe Überprüfen und Veröffentlichen einer Implementierung in Launch im Benutzerhandbuch zur Implementierung.
  • Ihr Konto ist ein Analytics-Produktadministrator, oder Ihr Konto gehört zu einem Produktprofil mit Zugriff auf Daten-Feeds.

Erste Schritte

  1. Melden Sie sich mit Ihren Adobe ID-Anmeldeinformationen bei experiencecloud.adobe.com an.
  2. Klicken Sie oben rechts auf das 9-Quadrat-Symbol und dann auf das farbige Analytics-Logo.
  3. Navigieren Sie in der oberen Navigationsleiste zu „Admin“ > „Daten-Feeds“.
  4. Klicken Sie auf Hinzufügen. Eine neue Seite mit drei Hauptkategorien wird angezeigt: Feed-Informationen, Ziel und Datenspaltendefinitionen.
  5. Füllen Sie die Felder Feed-Informationen aus.
    • Name: Beliebiger Name, z. B. „Test-Daten-Feed“.
    • Report Suite: Wählen Sie die gewünschte Report Suite aus.
    • E-Mail nach Abschluss: Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.
    • Feed-Intervall: Wählen Sie das gewünschte Intervall aus (stündlich oder täglich).
    • Verarbeitung verzögern: Kann auf Keine Verzögerung eingestellt bleiben.
    • Start- und Enddaten: Wählen Sie ein Startdatum vor einigen Tagen und heute als Enddatum aus.
  6. Füllen Sie die Ziel-Felder aus.
    • Typ: FTP
    • Host: Geben Sie die gewünschte FTP-Ziel-URL ein. Beispiel: ftp://ftp.omniture.com.
    • Pfad: Kann leer gelassen werden
    • Benutzername: Geben Sie den Benutzernamen ein, um sich bei der FTP-Site anzumelden.
    • Kennwort und Kennwort bestätigen: Geben Sie das Kennwort ein, um sich bei der FTP-Site anzumelden.
  7. Füllen Sie die Datenspaltendefinitionen aus.
    • Wählen Sie die neueste Vorlage „Alle Adobe-Spalten“ im Dropdown-Menü aus.
    • Komprimierungsformat: Gzip
    • Verpackungstyp: Mehrere Dateien
    • Manifest: Keine Datei
  8. Klicken Sie oben rechts auf Speichern.
  9. Nach dem Speichern beginnt die Verarbeitung der historischen Daten. Wenn die Verarbeitung der Daten für einen Tag abgeschlossen ist, wird die Datei auf der FTP-Site abgelegt.
  10. Melden Sie sich mit Windows Explorer oder einem dedizierten FTP-Client bei der FTP-Site an.
  11. Laden Sie die komprimierte Daten-Feed-Datei auf Ihren lokalen Computer herunter.
  12. Dekomprimieren Sie die komprimierte Datei mit einem Programm, das .tar.gz-Dateierweiterungen unterstützt.
  13. Öffnen Sie die hit_data.tsv-Datei in Ihrer gewünschten Tabellenkalkulations- oder Datenbankanwendung, um die Rohdaten für diesen Tag anzuzeigen.

Nächste Schritte

Sobald Sie den grundlegenden Workflow beim Abrufen von Daten-Feeds kennen, können Sie mit Teams in Ihrer Organisation zusammenarbeiten, um Rohdaten in einer Datenbank zu speichern oder zu erfassen.

Zusätzliche Ressourcen

Video zur Navigation auf der Daten-Feed-Oberfläche:

Auf dieser Seite